Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Handball

Kroatiens Handballer holen Bronze bei der WM in Spanien

26.01.2013 | 20:56 Uhr
Kroatiens Handballer holen Bronze bei der WM in Spanien
Die Kroaten Duvnjak und Gojun bejubeln die Bronzemedaille ihrer Nationalmannschaft bei der Handball-WM in Spanien.

Barcelona.  Kroatien hat die Bronzemedaille bei der Handball-WM in Spanien gewonnen. Die Kroaten besiegten im Spiel um Platz drei am Samstagabend Slowenien mit 31:26. Zum dritten Mal holt damit eine kroatische Mannschaft den dritten Platz bei einer Weltmeisterschaft. Duvnjak und Cupic glänzen mit je acht Toren.

Kroatiens Handballer haben bei der WM in Spanien die Bronzemedaille gewonnen. Angeführt vom überragenden Hamburger Domagoj Duvnjak bezwang der Olympia-Dritte am Samstag in Barcelona im "kleinen Finale" Slowenien mit 31:26 (14:13). Damit sicherte sich Kroatien nach EM und Olympia 2012 zum dritten Mal in Serie Bronze.

Vor rund 10 000 im Palau Sant Jordi glänzte neben dem achtfachen Torschützen Duvnjak Rechtsaußen Ivan Cupic mit acht Toren. Cupic schied kurz vor Schluss mit einer Schulterverletzung aus. Slowenien verlor Marko Bezjak in der 41. Minute durch Rot wegen groben Foulspiels.

Handball-WM
Spanien und Dänemark stehen im Finale der Handball-WM

Dänemark und Gastgeber Spanien spielen um den Titel Handball-Weltmeisterschaft. Die Spanier bezwangen Slowenien mit 26:22 bezwungen, Dänemark schlug Kroatien unerwartet deutlich mit 30:24. Das Endspiel steigt am Sonntag, Slowenien und Kroatien spielen den dritten Platz am Samstag aus.

Das Finale bestreiten an diesem Sonntag (17.15 Uhr) Gastgeber Spanien und Europameister Dänemark. Die deutsche Mannschaft hatte nach einer Niederlage im Viertelfinale gegen Spanien den fünften Platz belegt.

Koratien zieht nach der Halbzeit davon

Kroatien und Slowenien boten sich eine Halbzeit lang ein Duell auf Augenhöhe. Kroatien verschaffte sich beim 6:4 (11.) erstmals einen Zwei-Tore-Vorsprung, den Slowenien jedoch immer wieder wettmachte. Nach dem Wiederanpfiff sorgte Kroatien für die Vorentscheidung. Mit sieben Treffern in Serie setzte sich der Olympia-Dritte auf 21:14 (38.) ab und gewann sicher. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Ujah schießt Köln in Bremen zum Sieg und Dutt wohl ins Aus
Bundesliga
Mit der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen verschärft sich die Krise von Werder Bremen und Trainer Robin Dutt. Die Hanseaten verloren gegen den 1. FC Köln mit 0:1 und bleiben Tabellenletzter. Für die Gäste erzielte der eingewechselte Anthony Ujah den entscheidenden Treffer.
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
3:2 gegen Straubing - Roosters zurück in der Erfolgsspur
Heimsieg
Auch dank eines Treffers von Verteidiger Dieter Orendorz schlagen die Iserlohn Roosters den Tabellenletzten Straubing mit 3:2. Zudem treffen Teubert und Petersen. Für die Sauerländer war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Serie.
4:1 - Die DEG feiert in Nürnberg ihren ersten Auswärtssieg
Auwärtssieg
Die DEG holte in Nürnberg erstmals in dieser Saison einen Drei-Punkte-Erfolg in der Ferne. Einer, der daran erneut einen großen Anteil hatte, war Kraftpaket Andreas Martinsen, der bereits seinen elften Saisontreffer erzielte. Zudem überzeugte Keeper Tyler Beskorowany mit sehenswerten Paraden.
Durchatmen bei den Kleeblättern - RWO schlägt Kray mit 3:2
13. Spieltag
Der Regionalligist gewann verdient 3:2 gegen den FC Kray. Nick Brisevac mit einem Doppelpack und Robert Fleßers schossen die Tore für die Oberhausener. Kray war zunächst in Führung gegangen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr für Angstschweiß bei RWO.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?