Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Sport

Kretzschmar vor Viertelfinale: "WM-Titel ist drin"

22.01.2013 | 17:24 Uhr

Stefan Kretzschmar traut den deutschen Handballern den ganz großen Wurf zu. "Wenn Spanien geschlagen wird, ist auch der WM-Titel drin", sagte der ehemalige Nationalspieler.

Saragossa (SID) - Stefan Kretzschmar (39) traut den deutschen Handballern bei der WM in Spanien den ganz großen Wurf zu. "Wenn Spanien geschlagen wird, ist auch der WM-Titel drin", sagte der ehemalige Nationalspieler bei Sport 1 vor dem Viertelfinale gegen Gastgeber Spanien am Mittwoch (19.00 Uhr/ARD): "Im Halbfinale käme mit Russland oder Slowenien eine machbare Mannschaft. Und in einem Finale ist alles möglich."

Kretzschmar bezeichnete die Partie gegen die Iberer als das "absolute Schlüsselspiel. "Das ist die denkbar schwerste Aufgabe. Es ist ja nicht nur der Kampf gegen die Spanier, es geht gegen das System und die Schiedsrichter. Jeder möchte, dass der Veranstalter des Turniers möglichst weit kommt", so der frühere Linksaußen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Wie Schalkes neues System funktioniert
Das neue System
Der FC Schalke 04 hat beim 3:2 gegen den VfL Wolfsburg anders als bisher gespielt: 3-5-2 beim Spiel nach vorne und mit einer Fünferkette verteidigt, wenn der Gegner angegriffen hat. Einige Spieler haben davon ganz besonders profitiert.
Armin Veh tritt als Cheftrainer beim VfB Stuttgart zurück
Veh
Einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim FC Augsburg hat Armin Veh seinen Job als Trainer von Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hingeschmissen. Er sei der Überzeugung, dass der VfB nur mit Hilfe eines neuen Trainers zurück auf Erfolgskurs finden könne.
DFL-Chef Rauball fordert Fifa-Boss Blatter zum Rücktritt auf
Fifa
DFL-Boss Reinhard Rauball glaubt nicht, dass Joseph Blatter den Fußball-Weltverband Fifa aus der Krise führen kann. Deshalb hat er Blatter persönlich zum Rücktritt aufgefordert. Der nötige Umbruch sei zudem eine Herkulesaufgabe. Sie zu bewältigen, traut Rauball einem Deutschen zu.
Hamilton hat noch nicht genug und will Titel-Ära starten
Formel 1
Nach dem Triumph von Abu Dhabi nehmen Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes weitere Formel-1-Titel ins Visier. Dafür will das Team den Champion langfristig binden. Der zeigt sich derweil abergläubisch und verzichtet in der kommenden Saison auf die Weltmeister-Startnummer 1.
Watzke zählt BVB-Stars an: "Gift muss aus den Ohren raus"
BVB-Krise
Der BVB muss erneut lange auf seinen Schlüsselspieler Marco Reus verzichten. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärt öffentlich: Aus Tabellenkeller herauszukommen, „ist kein Selbstläufer“. Den Stars der Schwarz-Gelben redete er ins gewissen.