Keine guten Aussichten für French Open

Paris..  Die beiden besten deutschen Tennisspielerinnen bangen um ihren Start bei den French Open. Andrea Petkovic leidet unter einer Oberschenkelzerrung, Angelique Kerber hat Rückenprobleme. Die beiden Fed-Cup-Spielerinnen wollen jedoch alles versuchen, um von Sonntag an bei den French Open in Paris dabei zu sein.

Bei all den körperlichen Malaisen konnte auch die günstige Auslosung am Freitag die Stimmung nicht aufhellen. Petkovic trifft in der ersten Runde auf Shelby Rogers aus den USA, Kerber bekommt es zum Auftakt mit der Ungarin Timea Babos zu tun. Insgesamt sind bei dem mit etwas mehr als 28 Millionen Dollar dotierten Sandplatz-Event bislang neun deutsche Damen für das Hauptfeld qualifiziert. Dinah Pfizenmaier konnte am Freitag noch über die Qualifikation nachziehen.

Bei den Herren spielt der an Nummer 22 gesetzte Philipp Kohlschreiber am Anfang gegen Go Soeda aus Japan. Gerade einmal fünf Deutsche sind bislang im Hauptfeld dabei, neben Kohlschreiber noch Michael Berrer, Florian Mayer, Matthias Bachinger und Tim Pütz.