Kagawa steht Dortmund früh zur Verfügung

Sydney..  Pech für Japan, Glück für Borussia Dortmund: Shinji Kagawa steht dem Fußball-Bundesligisten bereits zum Rückrundenauftakt bei Bayer Leverkusen am 31. Januar zur Verfügung. Mit der Nationalelf Japans ist der 25 Jahre alte Offensivspieler beim Asien-Cup schon im Viertelfinale ausgeschieden. Der Titelverteidiger unterlag den Vereinten Arabischen Emiraten im Elfmeterschießen mit 4:5 (1:1).

Entscheidenden Elfmeter verschossen

Kagawa wird bei seiner Rückkehr nicht vor Freude sprühen: Er vergab den entscheidenden Versuch im Elfmeterschießen und dadurch Japans Chance auf den fünften Asien-Cup-Gewinn insgesamt. „Ich denke, wir waren unserem Gegner überlegen“, meinte Japans mexikanischer Coach Javier Aguirre: „Aber sie haben das Spiel ihres Lebens gemacht und ich möchte ihnen gratulieren.“

Die Emirate treffen im Halbfinale auf den Gastgeber Australien. Der Irak setzte sich ebenfalls im Elfmeterschießen mit 7:6 gegen den Iran durch und bekommt es nun mit den von Uli Stielike trainierten Südkoreanern zu tun.