Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sport

Jurlowa/Schipulin siegen bei World Team Challenge

29.12.2012 | 20:28 Uhr

Jekaterina Jurlowa und Anton Schipuli (Russland) haben vor 50.000 Zuschauern in Gelsenkirchen die 11. World Team Challenge der Biathleten gewonnen.

Gelsenkirchen (SID) - Jekaterina Jurlowa und Anton Schipulin haben die 11. World Team Challenge der Biathleten gewonnen. Das russische Duo verwies vor 50.000 Zuschauern in Gelsenkirchen Marie Dorin Habert/Martin Fourcade (Frankreich) auf Platz zwei und sicherte sich die Siegprämie von 28.000 Euro.

Als bestes deutsches Team landeten Andrea Henkel/Andreas Birnbacher (Großbreitenbach/Schleching) nach Massenstart und Verfolgung auf Platz vier hinter den Norwegern Fanny Welle-Strand Horn/Lars Helge Birkeland. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) und Michael Greis (Nesselwang), der sein Abschiedsrennen bestritt, wurden Sechste. Das deutsche Nachwuchsteam Laura Dahlmeier/Niklas Homberg (Partenkirchen/Berchtesgaden) belegte Rang neun unter den zehn Teilnehmern.

Zuvor war Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner bei ihrem offiziellen Abschiedsrennen im Massenstart Zweite hinter der Italienerin Dorothea Wierer geworden.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Topspiel zwischen Düsseldorf und Ingolstadt endet torlos
2. Bundesliga
Keine Tore zwischen dem Spitzenreiter und dem Tabellenzweiten: In Düsseldorf endete das Spiel am Abend 0:0 zwischen der Fortuna und dem FC Ingolstadt. Greuther Fürth gewann auswärts 1:0. Der Karlsruher SC spielt gegen den SV Sandhausen 1:1.
„Wer sich schlecht verhält" - Klopp ärgert stichelnde Bayern
Klopp-Schelte
Im Vorfeld des sogenannten Top-Spiels der Fußball-Bundesliga am Samstagabend zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund ärgern BVB-Trainer Jürgen Klopp die Sticheleien aus München: „Wer sich im Erfolg schlecht verhält, der bekommt das alles irgendwann zurück.“
Schalke 04 verbietet Hogesa-Symbole im Stadion
Hooligans
Nach den Krawallen bei der Demonstration in Köln ist die Hooligan-Bewegung mit einem Mal wieder Gesprächsthema. In den Fankurven der meisten Fußball-Vereine spielt sie aber kaum noch eine Rolle. Das wird auch so bleiben, glauben die Klubs. Schalke 04 hat nun trotzdem alle Hogesa-Symbole verboten.
Düsseldorf verliert ATP-Turnier aus wirtschaftlichen Gründen
Tennis
Aus wirtschaftlichen Gründen wird es schon im Jahr 2015 kein ATP-Tennis-Turnier mehr in Düsseldorf geben: Der bisherige Turnierdirektor Dietloff von Arnim hat dies bestätigt. Demnach fehlt den Initiatoren ein Titelsponsor für das Turnier in der Rheinmetropole.
HSV stellt Anzeige gegen Flitzer - Bayern: kein Nachspiel
Flitzer
Aufregung in der Pokal-Partie des FC Bayern beim HSV: Ein Flitzer attackierte Bayerns Ribéry. Der HSV entschuldigte sich und stellt Strafanzeige gegen den Täter. Zudem wird der Bundesligist gegen den Täter ein Stadionverbot verhängen, teilte der HSV mit. Die Bayern drängen nicht auf ein Nachspiel.