Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Gladbach

In Gladbach freut man sich auf die Herausforderung Lazio

20.12.2012 | 16:24 Uhr
In Gladbach freut man sich auf die Herausforderung Lazio
Gladbachs Patrick Herrmann freut sich auf die Partie gegen Lazio Rom - auch wenn er ein ganzes Stück Arbeit erwartet. Foto: sid

Mönchengladbach.   Gladbach bekommt es im Sechszehntelfinale der Europa League mit Lazio Rom zu tun. Der Topspieler der Römer ist der deutsche Nationalspieler Miroslav Klose. Gladbacher Spieler und Funktionäre begegnen der anstehenden Partie jedoch nicht mit Sorge, sondern mit Freude und Respekt.

Nachdem klar war, dass Gladbach sich in der Europa League mit Lazio Rom messen darf, muss, - wie man es auch sehen möchte - kam es auch im Verein zu einer Stimmung irgendwo zwischen Vorfreude und großem Respekt.

Max Eberl, Spordirektor, freut sich: „Das ist ein super attraktives Los für uns, aber auch ein sehr schweres. Die Spiele gegen Lazio werden zu einer tollen Herausforderung.“

Patrick Herrmann, Stürmer, war noch nie in Rom: „Lazio ist ein namhafter Gegner, gegen den wir uns beweisen können. Ich denke, es werden zwei gute Spiele.“

Uwe Kamps, Torwarttrainer, hat noch nie gegen eine italienische Mannschaft gespielt: „Ich freue mich auf das Aufeinandertreffen mit dem Hauptstadtklub und dessen Torjäger Miroslav Klose . „Ein sehr interessantes und attraktives Los. Es waren viele schwere Gegner im Topf, Lazio ist definitiv einer davon.“

Europa League
Unbequeme Europa-League-Gegner für Gladbach und Bayer

In der Champions League blieb das Bundesliga-Trio von Hammer-Losen verschont, in der Europa League sieht es dafür deutlich unbequemer aus. Zudem droht bereits im Achtelfinale ein rein deutsches Duell - Gladbach und Stuttgart könnten sich hier begegnen.

Rainer Bonhoff, Vize-Präsident, ist zuversichtlich: „Wenn alles gut läuft, werden wir auch gegen Lazio eine reelle Chance haben. Sie hatten auch in dieser Saison Höhen und Tiefen, sind mittlerweile unter den ersten Drei gelandet. Lazio ist eine Hausnummer. Wir haben aber auch gegen andere gute Mannschaften wie Marseille oder Istanbul gute Spiele gemacht, wir sind gut aufgestellt. Wenn wir die Kompaktheit der vergangenen Wochen zeigen, dann haben wir eine Chance.“

(Quelle: Offizielle Gladbach-Homepage)



Kommentare
Aus dem Ressort
Bayer muss gegen Zenit die richtige Balance finden
Champions League
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen steht seit dieser Saison in erster Linie für Entertainment. Nach dem 3:3 nach 3:0 im Bundesliga-Spiel beim VfB Stuttgart will die Werkself von Vollgas-Trainer Roger Schmidt in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg die Balance finden.
Heldt lacht über Schalker Elfmetergeschenk zum 4:3
Stimmen
Schalke 04 bekam den 4:3 (1:1)-Erfolg im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon geschenkt. Eric Maxim Choupo-Moting verwandelte in der 93. Minute einen Elfmeter, den Schiedsrichter Karasev nie hätte pfeifen dürfen. Manager Horst Heldt kommentierte die Entscheidung mit einem flotten Spruch.
Die emotionale Achterbahnfahrt von Fortuna-Profi Soares
Soares
Nach Fortuna Düsseldorfs Sieg gegen St. Pauli kämpfte Bruno Soares mit den Emotionen. Für den brasilianischen Innenverteidiger war es der erste 90-minütige Einsatz nach seiner Freistellung aufgrund eines Ehestreits. Cheftrainer Oliver Reck war zufrieden.
MSV Duisburg hat Geduld mit Neuzugang Fabian Schnellhardt
Neuzugänge
Die jungen Neuzugänge schlugen beim Fußball-Drittligisten unterschiedlich ein. Tim Albutat eroberte sich auf Anhieb einen Stammplatz, Rolf Feltscher arbeitete sich über engagierte Trainingsleistungen in die erste Elf. Nur bei Fabian Schnellhardt fällt die Zwischenbilanz etwas dünner aus.
Papst Franziskus empfängt Bayern nach 7:1 in Rom zur Audienz
Papstaudienz
Was für eine Rom-Reise des FC Bayern: Erst die berauschende 7:1-Gala beim AS Rom, dann die Audienz beim Papst. Auch das Oberhaupt der Katholischen Kirche war vom Auftritt der Münchner angetan. Die Mannschaft habe ein "wunderschönes Spiel" abgeliefert.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?