Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

HSV-Profi Lackovic nicht mehr in Kroatiens Kader

22.01.2013 | 19:53 Uhr

Für den kroatischen Bundesligaprofi Blazenko Lackovic ist die Handball-Weltmeisterschaft in Spanien vorzeitig beendet.

Hamburg (SID) - Für den kroatischen Bundesligaprofi Blazenko Lackovic ist die Handball-Weltmeisterschaft in Spanien vorzeitig beendet. Wie sein Arbeitgeber HSV Hamburg am Dienstag mitteilte, nahm der kroatische Nationaltrainer Slavko Goluza den 32-Jährigen nach dem Achtelfinal-Erfolg gegen Weißrussland (33:24) aus dem Kader. Der Rückraumspieler hatte zuvor einen Schlag auf den im Dezember gebrochenen Zeigefinger der Wurfhand abbekommen, der Finger soll aber nicht gebrochen sein.

"Ich habe einen dicken Finger, mehr zum Glück aber auch nicht", sagte Lackovic: "Das allein ist aber schon ein zu großes Handicap bei einer WM." Lackovic bleibt bis zum Ende der WM vor Ort und kehrt erst in der kommenden Woche nach Hamburg zurück. Kroatien trifft im Viertelfinale der WM am Mittwoch auf Titelverteidiger Frankreich.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Werder feuert Robin Dutt - Skripnik neuer Bremen-Coach
Trainerentlassung
Werder Bremen hat nach der 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Köln die Reißleine gezogen und Trainer Robin Dutt entlassen. Wie der Verein via Twitter verkündete, wird Viktor Skripnik den Tabellenletzten der Bundesliga ab sofort trainieren.
5:4! Stuttgart siegt nach irrer Acherbahnfahrt in Frankfurt
Überblick
Der VfB Stuttgart hat sich Luft im Tabellenkeller verschafft. Die Schwaben gewannen nach 3:1 und 3:4 das Achterbahn-Duell in Frankfurt mit 5:4. Freiburg unterlag mit 0:2 in Augsburg, Hertha BSC schlug den Hamburger SV mit 3:0 . 1899 Hoffenheim ist durch das 1:0 gegen Paderborn vorläufig Zweiter.
Fortuna kassiert beim FCK das 1:1 in der Nachspielzeit
11. Spieltag
Fortuna Düsseldorf hat einen Sieg im Spitzenspiel beim 1. FC Kaiserslautern nur knapp verpasst: Die Mannschaft von Trainer Oliver Reck kassierte erst in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1. Die Fortuna war zuvor durch Pohjanpalo in Führung gegangen.
MSV Duisburg mit glücklichem Remis gegen Dresden - 0:0
15. Spieltag
Der MSV Duisburg hat im Spitzenspiel gegen die SG Dynamo Dresden einen Punkt geholt. Gegen überlegene Dresdener retteten die Meidericher ein 0:0 über die Zeit. Kevin Scheidhauer sah kurz nach dem Seitenwechsel die gelb-rote Karte. Auch Gino Lettieri und Ivica Grlic mussten auf die Tribüne.
St. Pauli kassiert deftige Heimpleite gegen den KSC - 0:4
2. Bundesliga
Der FC St. Pauli bleibt kleben im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga. Die Hamburger verloren am 11. Spieltag ihr Heimspiel gegen den Karlsruher SC klar und deutlich mit 0:4. Hiroki Yamada (18., 89.), Rouwen Hennnings (31.) und Selcuk Alibaz (80.) erzielten die Treffer für den KSC.