HSV löst Pflichtaufgabe souverän

Vizemeister HSV Hamburg hat auch sein zweites Saisonspiel in der Handball-Bundesliga gewonnen. Beim Heimdebüt schlugen die Nordeutschen MT Melsungen klar mit 38:26 (24:11).

Supercup-Gewinner HSV Hamburg ist am zweiten Spieltag der Handball-Bundesliga nach dem zweiten Saisonsieg mit dem VfL Gummersbach und dem THW Kiel gleichgezogen. Die Hanseaten schlugen Abstiegskandidat MT Melsungen zuhause mit 38:26 (24:11). Zeitgleich holten die HSG Düsseldorf und GWD Minden beim 24:24 (14:11) ihren ersten Punkt.

Vor 8183 Zuschauern war der HSV wie erwartet souverän, dominierte vor allem am Ende beider Halbzeiten. Bester Werfer für die Hamburger, die am Freitag gegen die Rhein-Neckar Löwen vor einer schweren Aufgabe stehen, waren Marcin Lijewski mit acht Toren (davon sieben in der ersten Halbzeit), Hans Lindberg (6/5) und Igor Vori mit sechs Treffen im zweiten Durchgang. Melsungen hatte die erfolgreichsten Schützen in Alexandros Vasilakis (6/2), Franck Junillon und Thomas Klitgaard (je 5).

Die HSG Düsseldorf verspielte zu Beginn der zweiten Halbzeit eine 15:11-Führung, am Ende gab es eine gerechte Punkteteilung. Vor 2058 Zuschauern hatten die Gastgeber ihre besten Werfer in Andrej Kurtschew (5) und Michael Hegemann (5/1), Minden in Rene Madsen (7).