Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

Holtwick/Semmler sichern Olympia-Ticket

10.06.2012 | 18:27 Uhr

Die vier deutschen Männer-Duos um die Europameister Julius Brink und Jonas Reckermann sind auf der World Tour in Moskau am Sonntag geschlossen in die zweite K.o.-Runde eingezogen.

Moskau (SID) - Die vier deutschen Männer-Duos um die Beachvolleyball-Europameister Julius Brink und Jonas Reckermann (Berlin) sind auf der World Tour in Moskau am Sonntag geschlossen in die zweite K.o.-Runde eingezogen. Für die Frauen-Teams Sara Goller und Laura Ludwig (Berlin) sowie Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Essen) war das Turnier dagegen in der zweiten Runde beendet. Holtwick/Semmler sicherten sich durch Platz neun jedoch auch rechnerisch das Ticket für die Olympischen Spiele (27. Juli bis 12. August) und werden in London neben Goller/Ludwig das zweite Frauen-Duo des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) sein.

Bei den Männern hatten sich Brink/Reckermann sowie Jonathan Erdmann/Kay Matysik jeweils vorzeitig den Gruppensieg und damit den direkten Einzug in die zweite Runde gesichert. Während sich die an Nummer vier gesetzten Europameister zum Vorrunden-Abschluss sogar eine knappe 19:21, 19:21-Niederlage gegen die Letten Aleksandrs Samoilous/Ruslans Sorokins leisten konnten, holten Erdmann/Matysik beim 2:0 gegen die Polen Grzegorz Fijalek/Mariusz Prudel den dritten Sieg im dritten Spiel.

Die Hamburger David Klemperer und Eric Koreng sicherten sich durch ein 2:0 gegen die Polen Michal Kadziola/Jakub Szalankiewicz Platz zwei in der Gruppe und siegten anschließend in der ersten K.o.-Runde mit 2:0 gegen die Schweizer Martin Laciga/Jonas Weingart. Auch Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif (Hamburg) schoben sich mit einem 2:0 gegen die Neuseeländer Jason Lochhead/Ben O'Dea noch auf Rang drei.

In der zweiten K.o.-Runde kommt es am Montag zum deutschen Duell zwischen Klemperer/Koreng und Erdmann/Matysik, Letztere können sich mit einem Sieg gegen die direkten Rivalen das zweite Olympia-Ticket neben Brink/Reckermann sichern. Das Berliner Top-Duo trifft in Runde zwei auf die Russen Juri Bogatow/Sergej Prokopiew.

Bei den Frauen musste sich das Top-Duo Goller/Ludwig in der zweiten K.o.-Runde den an Nummer eins gesetzten Chinesinnen Xue Chen/Zhang Xi 19:21, 16:21 geschlagen geben. Holtwick/Semmler unterlagen wie schon bei der EM in Den Haag dem niederländischen Duo Madelein Meppelink/Sophie van Gestel 0:2.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Der VfL Bochum braucht die Trendwende
Lagebericht
Nach sechs sieglosen Spielen und dem schmerzhaften Aus im DFB-Pokal braucht der VfL Bochum unbedingt ein Erfolgserlebnis. In der 2. Fußball-Bundesliga spielt das Team von Trainer Peter Neururer am Sonntag gegen 1860 München. Patrick Fabian und Timo Perthel können dann wieder mitwirken.
Grote vor Duell mit Ex-Klub - MSV will Erfolg in Münster
Grote
Offensivmann Dennis Grote vom Fußball-Drittligisten MSV Duisburg trifft am Sonntag auf seinen ehemaligen Verein Preußen Münster. Zu seinen früheren Teamkollegen hat er noch guten Kontakt. Das unglückliche Pokalaus gegen Köln soll dann endgültig abgehakt sein.
Pokalauslosung? Es darf ein bisschen früher sein
Kommentar
Die ARD hat aus der Auslosung der Achtelfinal-Spiele des DFB-Pokals eine Nachtveranstaltung gemacht. Erst nach Mitternacht war die letzte Kugel gezogen. Die meisten lagen da schon im Bett, denn sie müssen morgens früh raus. Arbeiten, um die Pokal-Tickets bezahlen zu können. Ein Kommentar.
Roosters wollen Kölner Haie nicht am Tabellenstand messen
Eishockey
Iserlohn spielt bislang eine überzeugende Serie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Freitag empfangen die Roosters die kriselnden Kölner Haie zum Westderby. IEC-Trainer Jari Pasanen warnt vor dem Vorjahresfinalisten, der als Vorletzter und mit zehn Punkten Rückstand auf Iserlohn kommt.
Di Matteo lobt Schalke-Talent Meyer - "Er hat gut trainiert"
Meyer
Max Meyer saß in allen drei Spielen unter Trainer Roberto Di Matteo nur auf der Bank. Das könnte sich ändern, wenn Schalke am Freitag auf den FC Augsburg trifft. "Er kommt infrage für dieses Spiel", sagte Di Matteo am Mittwoch.