Hockey-Herren besiegen Kanada 9:0 zum Vorrunden-Abschluss

Die deutschen Hockey-Herren haben die Vorrunde beim Halbfinalturnier der World League in Buenos Aires mit einem klaren 9:0 (5:0)-Erfolg gegen Kanada beendet.

Buenos Aires.. Mit drei Siegen aus vier Spielen ist der Olympiasieger damit Zweiter in der Gruppe B hinter Gastgeber Argentinien. "Wir waren in allen vier Vierteln besser als der Gegner", sagte Bundestrainer Markus Weise. "Wir haben nur einen Torschuss der Kanadier zugelassen. Die sehr gute Abwehrarbeit war der Schlüssel für die gute Offensive."

Florian Fuchs (3./4. Minute) hatte die deutsche Mannschaft am Dienstag mit seinem Doppelpack früh in Führung gebracht, ehe Christopher Rühr (7.) und Niklas Wellen (8.) noch im ersten Viertel auf 4:0 erhöhten. Fuchs meinte: "Das war schon eine Überraschung und so nicht zu erwarten. Ich glaube, die frühen Tore haben Kanada aus der Fassung gebracht." Die weiteren Treffer besorgten Mats Grambusch (29.), Moritz Fürste (36.), Tobias Hauke (38.), erneut Rühr (45.) und Christopher Zeller (49.).

"Das war ein guter Tag", sagte auch Hauke und bescheinigte seinem Team die "richtige Reaktion" nach der 3:4-Niederlage gegen Argentinien am Sonntag. "Wir wollten weiter an unseren Stärken arbeiten, heute ein gutes Spiel machen und mindestens Platz zwei in der Gruppe festigen. Das haben wir eindrucksvoll geschafft", sagte der Hamburger.

Im Viertelfinale trifft der Europameister nun auf Südkorea, den Dritten der Gruppe A. Nur die besten drei Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.