Hockey-Damen starten mit 8:0-Kantersieg in Olympia-Quali

Deutschlands Hockey-Damen haben bei der World League in Valencia einen Auftakt nach Maß erwischt.

Valencia.. Gegen Außenseiter Uruguay feierten die Europameisterinnen einen 8:0 (5:0)-Kantersieg und schossen sich damit für die schwereren Aufgaben bei diesem auch als Olympia-Qualifikation gewerteten Turnier ein. Schon am Donnerstag (15.00 Uhr) wartet im zweiten Gruppenspiel gegen Irland ein ganz anderes Kaliber auf die Deutschen, für die Charlotte Stapenhorst und Hannah Krüger (je 2 Tore) im ersten Match am besten trafen. Die Top Drei von Valencia lösen direkt das Olympia-Ticket, wahrscheinlich reicht auch Rang vier für den Startplatz in Rio.

"Wir sind sehr zufrieden, weil wir gleich gut in das Turnier hinein gekommen sind", sagte Spielführerin Janne Müller-Wieland aus Hamburg zufrieden. "Das gibt Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben."

Die DHB-Damen hatten keine Startprobleme - im Gegenteil. Nach elf Minuten stand es durch Eileen Hoffmann, Nike Lorenz und Stapenhorst bereits 3:0. Während die deutsche Torfrau Kristina Reynolds gegen die klar unterlegenen Südamerikanerinnen weitgehend beschäftigungslos blieb, sorgten Lydia Haase und Krüger für eine beruhigende Fünf-Tore-Halbzeitführung.

Bei um die 70 Prozent Ballbesitz setzte sich die Überlegenheit des Teams von Bundestrainer Jamilon Mülders fort. Zudem klappte auch die Verwertung von Strafecken ordentlich: Stapenhorst und Krüger nutzten je eine kurze Ecke zu ihren jeweils zweiten Treffern in dieser Begegnung. Lisa Altenburg traf zum 8:0-Endstand.