Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

Heuberger zieht positives Fazit

30.12.2012 | 11:47 Uhr

Bundestrainer Martin Heuberger hat nach dem ersten Vorbereitungslehrgang der deutschen Handballer auf die WM in Spanien (11. bis 27. Januar) ein positives Fazit gezogen.

Steinbach (SID) - Bundestrainer Martin Heuberger hat nach dem ersten Vorbereitungslehrgang der deutschen Handballer auf die WM in Spanien (11. bis 27. Januar) ein positives Fazit gezogen. "Ich bin beeindruckt, wie die Mannschaft hier trainiert hat. Die Jungs haben eine tolle Moral", sagte Heuberger nach den Trainingseinheiten in der Sportschule Steinbach: "Man spürt, dass alle gewillt sind, eine ordentliche Leistung in Spanien zu zeigen."

Besonders zusätzliche Krafteinheiten mit Athletiktrainer Martin Zawieja standen auf dem Plan, bevor in der weiteren Vorbereitung die taktische Schulung im Vordergrund steht.

Nach den verletzungsbedingten Absagen einiger Leistungsträger wie Uwe Gensheimer, Holger Glandorf und Lars Kaufmann setzt Heuberger bei der WM auf den Nachwuchs. Der Berliner Sven-Sören Christophersen soll nach seinem Außenbandanriss im Knie bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Am 2. Januar trifft sich die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) wieder, tags darauf steht das erste WM-Testspiel beim Olympiazweiten Schweden in Växjö auf dem Programm. Das Rückspiel erfolgt am 5. Januar in Hamburg, die WM-Generalprobe findet am 9. Januar in Stuttgart gegen Rumänien statt.

"Ich bin überrascht, mit welchem Einsatz alle schon in den ersten Einheiten bei der Sache waren. Auch das zeigt den guten Charakter der Mannschaft. Und es ist immer wieder eine schöne Sache, in dieses Team zu kommen. In unserer Mannschaft können alle Handball spielen. Das müssen wir uns klar machen - und dann werden wir auch ein gutes Turnier erleben", sagte Kapitän Oliver Roggisch.

17 Akteure umfasst Heubergers vorläufiges WM-Aufgebot. Seinen maximal 16 Spieler umfassenden WM-Kader muss er erst am 11. Januar benennen. Tags darauf beginnt das WM-Abenteuer mit der Begegnung in Granollers gegen Brasilien. Weitere Vorrundengegner sind Titelverteidiger Frankreich, Argentinien, Montenegro und Tunesien. Die ersten vier Teams erreichen das Achtelfinale. "Wir wollen begeisterungsfähig auftreten und haben dafür eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Das Erreichen des Achtelfinales ist unser primäres Ziel", sagte Heuberger.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Werder feuert Robin Dutt - Skripnik neuer Bremen-Coach
Trainerentlassung
Werder Bremen hat nach der 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Köln die Reißleine gezogen und Trainer Robin Dutt entlassen. Wie der Verein via Twitter verkündete, wird Viktor Skripnik den Tabellenletzten der Bundesliga ab sofort trainieren.
5:4! Stuttgart siegt nach irrer Acherbahnfahrt in Frankfurt
Überblick
Der VfB Stuttgart hat sich Luft im Tabellenkeller verschafft. Die Schwaben gewannen nach 3:1 und 3:4 das Achterbahn-Duell in Frankfurt mit 5:4. Freiburg unterlag mit 0:2 in Augsburg, Hertha BSC schlug den Hamburger SV mit 3:0 . 1899 Hoffenheim ist durch das 1:0 gegen Paderborn vorläufig Zweiter.
Fortuna kassiert beim FCK das 1:1 in der Nachspielzeit
11. Spieltag
Fortuna Düsseldorf hat einen Sieg im Spitzenspiel beim 1. FC Kaiserslautern nur knapp verpasst: Die Mannschaft von Trainer Oliver Reck kassierte erst in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1. Die Fortuna war zuvor durch Pohjanpalo in Führung gegangen.
MSV Duisburg mit glücklichem Remis gegen Dresden - 0:0
15. Spieltag
Der MSV Duisburg hat im Spitzenspiel gegen die SG Dynamo Dresden einen Punkt geholt. Gegen überlegene Dresdener retteten die Meidericher ein 0:0 über die Zeit. Kevin Scheidhauer sah kurz nach dem Seitenwechsel die gelb-rote Karte. Auch Gino Lettieri und Ivica Grlic mussten auf die Tribüne.
Boll und Ovtcharov treffen beim World-Cup früh aufeinander
Tischtennis
Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll sind nach Anfangsschwierigkeiten erfolgreich in den Tischtennis-World-Cup in Düsseldorf gestartet. Nach ihren Achtelfinal-Siegen stehen sie nun im Viertelfinale – treffen dort sogar direkt aufeinander. Für die große Turnier-Überraschung sorgte aber ein anderer.