Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Sport

Herzkrankheit Ursache für Tod von Dale Oen

12.06.2012 | 19:40 Uhr

Die Ursache für den plötzlichen Tod des Norwegers Alexander Dale Oen vor rund sechs Wochen ist geklärt. Der 26-Jährige starb als Folge eines Blutgerinnsels in den Herzkranzgefäßen.

Oslo (SID) - Die Ursache für den plötzlichen Tod des norwegischen Schwimm-Weltmeisters Alexander Dale Oen vor rund sechs Wochen ist geklärt. Der 26-Jährige starb als Folge eines Blutgerinnsels in den Herzkranzgefäßen. Das geht aus den am Dienstag veröffentlichten Ergebnissen der Autopsie hervor.

Dale Oen, der 2011 bei der WM in Shanghai die Goldmedaille über 100 m Brust gewonnen hatte, war am 30. April nach einer Höhentrainingseinheit in Flagstaff/Arizona bewusstlos unter der Dusche aufgefunden worden. Die daraufhin eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen hatten keinen Erfolg.

"Es ist nahezu unbegreiflich, dass sich bei einem 26 Jahre alten Schwimmer so eine ernsthafte Herzkrankheit entwickeln konnte", zitiert die norwegische Tageszeitung Aftenposten den norwegischen Mannschaftsarzt Ola Rønsen.

Aus dem Autopsiebericht geht laut Rønsen hervor, dass eine durch einen eingeklemmten Nerv ausgelöste Schulterverletzung Anfang des Jahres in Verbindung mit der Herzkrankheit steht. "Hätte es einen Verdacht auf eine Koronare Herzkrankheit gegeben, wäre es wahrscheinlich möglich gewesen, dies zu entdecken und seinen Tod zu vermeiden", sagte Eivind Berge, Chefmediziner der Herz-Kreislauf-Abteilung der Osloer Universitätsklinik. Die Familie des Olympia-Zweiten von Peking sei froh, endlich Klarheit über die Todesursache zu haben.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Klitschko schätzt das Revier - Russland-Boykott trübt Freude
Boxen
Wladimir Klitschko setzt vor dem WM-Kampf am Samstag in Oberhausen gegen Alex Leapai auf die Unterstützung von Bruder Vitali. Im Interview spricht er über Grenzen bei Sport und Politik, Kritik an der sportlichen Qualität seiner Gegner und die Menschen im Ruhrgebiet.
Verbeeks Rauswurf in Nürnberg - eine Panikreaktion
Rauswurf
Ein Konzept? Eine über die Saison hinausreichende Strategie? Beim Rauswurf vom erst im Oktober verpflichteten Trainer Gertjan Verbeek drei Spiele vor Saisonende war allein Panik der Ratgeber für den 1. FC Nürnberg. Ein Kommentar.
RWE experiment beim Test in Hüls und gewinnt 3:0
Testspiel
Am Mittwochabend gewann Regionalligist Rot-Weiss Essen ein Testspiel beim Oberligisten VfB Hüls mit 3:0 (1:0). Damir Ivancicevic erzielte per Foulelfmeter die ersten beiden Tore für RWE, Jerome Propheter erhöhte auf 3:0.
MSV-Vorschlag abgelehnt - Pokalfinale beginnt um 18.30 Uhr
Pokalfinale
Das Niederrheinpokalfinale beginnt am Donnerstag, 15. Mai, um 18.30 Uhr in der Duisburger Schauinslandreisen-Arena. Drittligist MSV trifft auf den Sieger des Duells zwischen Jahn Hiesfeld und Uerdingen. Die Duisburger hätten das Endspiel gern drei Tage später bestritten.
BVB hat Tickets für Pokalfinale gegen den FC Bayern verlost
Pokalfinale 2014
21.000 Tickets hat Borussia Dortmund für das DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern München zugeteilt bekommen, über 100.000 Mitglieder und 50.000 Dauerkarteninhaber konnten sich dafür bewerben. Nun hat der Verein die Karten verlost, die Gewinner sollen bald benachrichtigt werden.