Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Sport

Hausding/Homuth auf Platz vier

23.02.2013 | 19:06 Uhr

Patrick Hausding hat das Podest in Rostock erneut verpasst. Dder Olympia-Vierte landete zusammen mit Oliver Homuth im Synchronspringen vom 3-m-Brett auf dem vierten Rang.

Rostock (SID) - Der siebenmalige Europameister Patrick Hausding hat das Podest beim 58. Internationalen Springertag in Rostock erneut verpasst. Einen Tag nach seinem sechsten Platz im Einzel landete der Olympia-Vierte zusammen mit Oliver Homuth (Berlin) im Synchronspringen vom 3-m-Brett mit 359,97 Punkten auf dem vierten Rang. Der Sieg ging an das chinesische Duo He Chao/Li Shixin (436,05). Hausding konnte in Rostock nicht mit seinem etatmäßigen Partner Stephan Fleck (Leipzig) antreten. Fleck musste aufgrund einer Schulterverletzung passen.

Bei der Synchronentscheidung vom Turm verfehlten auch die deutschen Meister Christian Picker (Berlin) und Florian Fandler (Halle/Saale) einen Podestplatz. Mit 335,10 Punkten musste sich das Duo mit dem fünften und letzten Platz begnügen. Timo Barthel (Dresden) und Dominik Stein (Leipzig) landeten mit 346,35 Zählern beim Sieg der Chinesen Xie Siyi und Yang Jian (482,43) auf Rang vier.

Die deutsche Vizemeisterin Tina Leuchte (Dresden) verpasste vom 3-m-Brett mit 270,00 Punkten als Fünfte im ersten Halbfinale den Sprung in die Endrunde. Ihre Teamkollegin und amtierende Meisterin Tina Punzel (241,80) war bereits im Vorkampf gescheitert. Der Sieg ging an die Chinesin Wang Han (368,40).

Der Wettkampf in Rostock, der als Grand-Prix-Wettbewerb des Weltverbands FINA ausgetragen wird, ist für die deutschen Wasserspringer die Generalprobe für die in vier Monaten an gleicher Stelle stattfindende EM (18. bis 23. Juni).

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Aus dem Ressort
Felix Magath ist als Trainer des FC Fulham beurlaubt
Magath
Nach sechs Niederlagen in sieben Spielen hat der englische Zweitligist FC Fulham die Notbremse gezogen und seinen Trainer Felix Magath entlassen. Der ehemalige Bundesliga-Coach, der unter anderem den FC Schalke trainierte und mit dem FC Bayern Meister wurde, hatte Fulham erst im Februar übernommen.
1:4 - Wolfsburg geht beim FC Everton unter
Europa League
Der VfL Wolfsburg hat einen Fehlstart in die Europa League hingelegt. Die Niedersachsen kassierten bei ihrer Rückkehr auf die internationale Fußball-Bühne am Donnerstagabend ein 1:4 (0:2) beim FC Everton. Den Ehrentreffer erzielte Ricardo Rodriguez in der vierten Minute der Nachspielzeit.
Auftaktsiege in der Europa League für Gomez und Kuranyi
Europa League
Die beiden deutschen Klubs konnten zum Auftakt der Europa League nicht gewinnen - aber Mario Gomez und Kevin Kuranyi. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Gomez siegte mit seiner Fiorentina, Kuranyi mit Moskau. Highlight des ersten Abends war ein 17-Minuten-Hattrick.
Zu viele Mandate - Friedrich Merz verlässt BVB-Aufsichtsrat
BVB-Aufsichtsrat
Der frühere CDU-Fraktionschef Friedrich Merz hat seinen Posten im Aufsichtsrat von Borussia Dortmund niedergelegt. Seit 2014 sei nur noch eine begrenzte Anzahl von Aufsichtsratsmandaten zulässig, teilte der BVB mit.
Vettel hofft auf ersten Formel-1-Sieg im verflixten 7. Jahr
Vettel
Dem amtierenden Weltmeister Sebastian Vettel ist in seinem verflixten 7. Jahr noch kein einziger Sieg gelungen. So langsam gibt es immer mehr Spekulationen um seine Zukunft bei Red Bull. Allerdings stand in Singapur seit drei Jahren niemand anderes außer Vettel auf dem obersten Treppchen-Platz.