Hannover hadert mit sich

Hannover..  Missmutig stapften die Profis von Hannover 96 durch die Kabine. Die ambitionierten Niedersachsen, bei denen gerne und viel über den Fußball-Europapokal geredet wird, schoben nach dem 1:1 gegen Mainz 05 reichlich Frust. „Uns kotzt es an, dass wir nur ein Remis geholt haben“, schimpfte Offensivspieler Leonardo Bittencourt.

Nationalkeeper Ron-Robert Zieler klagte: „Mich macht das wahnsinnig.“ Nur ein Punkt aus zwei Spielen war auch Abwehrchef Christian Schulz nach dem mageren Rückrundenstart zu wenig.

Dirk Dufner konnte die triste und unterkühlte Stimmung nicht aufheitern. „Das ist total ärgerlich“, erklärte der 96-Manager. „Wir haben viele gute Chancen liegen gelassen und zu fahrig gespielt. Nicht jeder Spieler hat seine Leistung gezeigt. Am Samstag in Hamburg müssen wir das besser machen“, so Dufner. Er warnte aber vor Panikmache, obwohl das Team nur einen Sieg aus den letzten acht Spielen holen konnte.