Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Sport

Handballer gewinnen Hinspiel gegen Bosnien

13.06.2012 | 12:01 Uhr

Die deutschen Handballer haben den Grundstein für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2013 gelegt. Das DHB-Team besiegte in Stuttgart Bosnien-Herzegowina mit 36:24.

Stuttgart (SID) - Die deutschen Handballer haben den Grundstein für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2013 in Spanien gelegt. Das Team von Bundestrainer Martin Heuberger besiegte im Playoff-Hinspiel in Stuttgart Außenseiter Bosnien-Herzegowina nach einer überzeugenden Leistung mit 36:24 (18:7).

Vor 6200 Zuschauern waren in der ausverkauften Porsche-Arena Uwe Gensheimer (8/4/Rhein-Neckar Löwen), Adrian Pfahl (7 Tore/VfL Gummersbach) und Sven-Sören Christophersen (5/Füchse Berlin) die erfolgreichsten Werfer des Weltmeisters von 2007. Für die Gäste aus Bosnien-Herzegowina traf Faruk Vrzalic (7/4) am häufigsten.

Bis auf Abwehrchef Oliver Roggisch und Michael Müller konnten sich alle deutschen Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Das Playoff-Rückspiel findet am 17. Juni in Sarajevo statt (13.30 Uhr/ARD). Die WM in Spanien wird vom 13. bis 27. Januar 2013 ausgetragen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Aus dem Ressort
Herrmann macht den Hahn -Gladbach profitiert von Qualität
Torschütze
Etwas überraschende setzte Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre beim Europa-League-Auftakt auf Patrick Herrmann statt André Hahn. Doch der Ur-Gladbacher dankte es dem Trainer mit einem Tor.
Welchen Anteil BVB-Trainer Jürgen Klopp am Schalke-Remis hat
Neustädter
Der FC Schalke hat seine Kritiker überrascht und Chelsea trotz Not-Abwehr ein Unentschieden abgerungen. Teil dieser Verlegenheits-Defensive war Roman Neustädter. Obwohl Neuling auf der Position des Innenverteidigers, machte er seine Sache mehr als ordentlich. Gelernt hat er das bei Jürgen Klopp.
HSV mit Neu-Trainer Zinnbauer und breiter Brust gegen Bayern
HSV-Neustart
Vor dem Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern am Samstag ist Josef Zinnbauer "richtig heiß". "Alle rechnen damit, dass wir verlieren, keiner traut uns was zu", sagt der neue Coach des Hamburger SV: "Es gibt nichts Einfacheres auf dem Papier, als gegen die Bayern zu spielen."
Verwirrung um Elfmeterszene bei Gladbach gegen Villarreal
Hand-Elfmeter
Über das gerechte 1:1-Unentschieden zwischen Borussia Mönchengladbach und Villarreal FC in der Europa League gab es keine Diskussionen. Um eine Schiedsrichter-Entscheidung allerdings schon.
Felix Magath ist als Trainer des FC Fulham beurlaubt
Magath
Nach sechs Niederlagen in sieben Spielen hat der englische Zweitligist FC Fulham die Notbremse gezogen und seinen Trainer Felix Magath entlassen. Der ehemalige Bundesliga-Coach, der unter anderem den FC Schalke trainierte und mit dem FC Bayern Meister wurde, hatte Fulham erst im Februar übernommen.