Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Sport

Handballer gewinnen Hinspiel gegen Bosnien

13.06.2012 | 12:01 Uhr
Funktionen

Die deutschen Handballer haben den Grundstein für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2013 gelegt. Das DHB-Team besiegte in Stuttgart Bosnien-Herzegowina mit 36:24.

Stuttgart (SID) - Die deutschen Handballer haben den Grundstein für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2013 in Spanien gelegt. Das Team von Bundestrainer Martin Heuberger besiegte im Playoff-Hinspiel in Stuttgart Außenseiter Bosnien-Herzegowina nach einer überzeugenden Leistung mit 36:24 (18:7).

Vor 6200 Zuschauern waren in der ausverkauften Porsche-Arena Uwe Gensheimer (8/4/Rhein-Neckar Löwen), Adrian Pfahl (7 Tore/VfL Gummersbach) und Sven-Sören Christophersen (5/Füchse Berlin) die erfolgreichsten Werfer des Weltmeisters von 2007. Für die Gäste aus Bosnien-Herzegowina traf Faruk Vrzalic (7/4) am häufigsten.

Bis auf Abwehrchef Oliver Roggisch und Michael Müller konnten sich alle deutschen Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Das Playoff-Rückspiel findet am 17. Juni in Sarajevo statt (13.30 Uhr/ARD). Die WM in Spanien wird vom 13. bis 27. Januar 2013 ausgetragen.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
VfL Wolfsburg festigt Platz zwei - 2:1-Sieg gegen 1. FC Köln
Bundesliga
Im letzten Bundesliga-Samstagsspiel des Jahres hat Wolfsburg Köln mit 2:1 geschlagen. Damit hat der Klub den Vorsprung auf Platz drei ausgebaut.
MSV Duisburg und Mainz II trennen sich 1:1
3. Liga
Am 22. Spieltag der 3. Liga ist der MSV gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Janjic traf für die Zebras.
Nullnummer im Frankenderby - St. Pauli mit Befreiungsschlag
2. Bundesliga
Nürnberg und Fürth haben sich am 19. Spieltag im fränkischen Derby mit 0:0 getrennt. St. Pauli siegte zeitgleich gegen den VfR Aalen mit 3:1.
Robben-Tor besorgt Bayern Last-Minute-Sieg in Mainz
Bundesliga
Tabellenführer Bayern München verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Arjen Robben erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1.
„Rolls Reus“ - Beißender Spott für BVB-Star nach Auto-Eklat
Reus
Die 540.000-Euro-Rechnung an Marco Reus ist noch unterwegs. Eine andere aber wird ihm im Internet präsentiert: Zorn, Kopfschütteln und Spott.
Fotos und Videos
AstroStrars auf Platz 2
Bildgalerie
Basketball 2. Bundesliga
BVB verliert bei Werder
Bildgalerie
BVB
Schalke spielt nur Remis
Bildgalerie
Schalke