THW Kiel ist zum 20. Mal Handball-Meister

Der 20. Titel ist perfekt: In heimischer Halle bezwang Titelverteidiger THW Kiel die Gäste aus Lemgo und machte die Meisterschaft perfekt.
Der 20. Titel ist perfekt: In heimischer Halle bezwang Titelverteidiger THW Kiel die Gäste aus Lemgo und machte die Meisterschaft perfekt.
Foto: getty
Was wir bereits wissen
Der THW Kiel feiert zum 20. Mal die deutsche Handball-Meisterschaft. Der Titelverteidiger gewann in heimischer Halle mit 33:29 gegen den TBV Lemgo.

Kiel.. Das Jubiläum ist perfekt: Der THW Kiel feiert zum 20. Mal die deutsche Handball-Meisterschaft. Zum Abschluss der Saison gewann der Titelverteidiger am Freitag in eigener Halle mit 33:29 (18:12) gegen den TBV Lemgo. Anschließend wurde die Meisterschale überreicht, ehe das Team um Kapitän Filip Jicha zur Feier auf dem Rathausplatz aufbrach. Vor 10 250 Zuschauern war zuvor Alfred Gislason zum vierten Mal als Trainer der Saison ausgezeichnet worden.

Rhein-Neckar Löwen auf Platz zwei

Verfolger Rhein-Neckar Löwen musste wie in der vorigen Saison mit Platz zwei vorliebnehmen. Die Mannheimer gewannen beim Vierten SC Magdeburg 32:27 (17:15). Dritter wurde die SG Flensburg-Handewitt, die bei EHF-Pokalsieger Füchse Berlin mit 32:29 (13:15) gewann. Flensburgs Holger Glandorf gab nach fast sieben Monaten Verletzungspause sein Comeback.


Handball Während sich Kiel, die Löwen und Flensburg für die Champions League qualifizierten, spielen Magdeburg, Frisch Auf Göppingen und Titelverteidiger Berlin im EHF-Pokal.


Absteiger in die 2. Bundesliga sind SG BBM Bietigheim, die TSG Friesenheim, HC Erlangen und GWD Minden. Die Mindener verloren in Friesenheim mit 24:28 (10:15). Gerettet hat sich der TuS N-Lübbecke, der gegen Erlangen mit 28:23 (12:13) gewann. (dpa)