Thüringerinnen mit Losglück in der Champions League

Losglück für die Handballerinnen des Thüringer HC: Nachdem der deutsche Meister in den vergangenen Jahren immer in die schwerste Vorrundengruppe der Champions League gelost wurde, kann sich die Mannschaft von Trainer Herbert Müller diesmal nicht beklagen.

Wien.. Der THC steht in der Gruppe B mit dem ungarischen Meister FTC Budapest, Podravka Vegeta aus Kroatien und dem französischen Titelträger Fleury Loiret vor lösbaren Aufgaben. Das ergab die Auslosung in Wien.

Die drei besten Mannschaften jeder der vier Vorrundengruppen qualifizieren sich für die Hauptrunde. Die Gruppenphase beginnt am 16. Oktober. In der Vorsaison hatte der THC das Viertelfinale erreicht.

Vorrundengruppen Frauen-Champions League:

Gruppe A: Larvik HK (Norwegen), RK Krim Mercator Ljubljana (Slowenien), HC Rostow am Don (Russland), Sieger Qualifikationsturnier 2

Gruppe B: FTC Rail Cargo Hungaria (Ungarn), Thüringer HC (Deutschland), HC Podravka Vegeta (Kroatien) , Fleury Loiret (Frankreich)

Gruppe C: FC Midtjylland (Dänemark), HC Vardar (Mazedonien), Hypo Niederösterrech (Österreich), Sieger Qualifikationsturnier 1

Gruppe D: Buducnost Podgorica (Titelverteidiger, Montenegro),CSM Bukarest (Rumänien), IK Sävehof (Schweden), MKS Selgros Lublin (Polen)