Kein Europapokal-Startplatz für MT Melsungen

Bundesligist MT Melsungen hat seine letzten Hoffnungen auf eine erneute Europapokal-Teilnahme begraben müssen. Das bestätigte der Verein nach entsprechenden Nachfragen bei der Handball-Bundesliga und dem europäischen Verband EHF.

Melsungen.. Hintergrund ist die Entscheidung der EHF, dem SC Magdburg als Bundesliga-Vierten doch keine Wildcard für die Champions League zu geben, sondern nur im EHF-Pokal mitspielen zu lassen. Dadurch rückt der Tabellensechste Melsungen auch nicht wie im vergangenen Jahr in den zweiten Europacup-Wettbewerb nach.

"Diese Entscheidung ist zwar bedauerlich, aber wir werden uns natürlich damit abfinden. Daraus werden wir nun neue Motivation schöpfen und in der kommenden Saison wieder angreifen", sagte MT-Vorstand Axel Geerken.