Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Handball

Heiner Brand zieht positives WM-Zwischenfazit

17.01.2013 | 16:55 Uhr
Heiner Brand zieht positives WM-Zwischenfazit
Der frühere Bundestrainer Heiner Brand hat die deutschen Handballer nach dem vorzeitigen Erreichen des WM-Achtelfinales gelobt.Foto: dpa

Granollers.  Heiner Brand hat die deutschen Handballer nach dem vorzeitigen Erreichen des WM-Achtelfinales gelobt. Auch seinem Nachfolger Heuberger stellt Brand ein gutes Zeugnis aus.

Der frühere Bundestrainer Heiner Brand hat die deutschen Handballer nach dem vorzeitigen Erreichen des WM-Achtelfinales gelobt. "Das Zwischenfazit fällt nach dem Montenegro-Spiel absolut positiv aus, weil das die absolute Topleistung war", sagte der Weltmeistertrainer von 2007 im Gespräch mit dem SID: "Vor allen Dingen von der Abwehrarbeit her. So stelle ich mir das vor."

Meldung vom 16.01.2013
Deutsche Handballer erreichen vorzeitig WM-Achtelfinale

Die DHB-Auswahl besiegte Montenegro nach der bisher besten Turnierleistung mit 29:21. Die Mannschaft von Trainer Martin Heuberger steht damit bei der WM in Spanien bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel am Freitag gegen Titelverteidiger Frankreich in der K.O.-Runde.

Nachfolger Heuberger stellt Brand ein gutes Zeugnis aus

Seinem Nachfolger Martin Heuberger stellt Brand ein gutes Zeugnis aus. "Der Bundestrainer hat seinen Anteil am bisherigen Abschneiden. Mannschaft und Trainer arbeiten gut zusammen", sagte der 60-Jährige. Das deutsche Team trifft zum Abschluss der Vorrunde im Duell um den Gruppensieg am Freitag (18.15 Uhr/ARD) auf Titelverteidiger Frankreich.

Eine Prognose für den weiteren Turnierverlauf wollte Brand nicht abgeben. "Ich möchte nicht spekulieren. Wir müssen erstmal das Spiel gegen Frankreich abwarten, wobei ich glaube, dass die möglichen Gegner im Achtelfinale, Island, Mazedonien und Russland, machbar sind", sagte der Sportmanager des Deutschen Handballbundes (DHB). Von einer Zielkorrektur wollte er aber nichts wissen. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Lübbecke verlängert Vertrag mit Langhans
Handball
Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke hat den nach der Saison 2014/2015 auslaufenden Vertrag mit Gabor Langhans vorzeitig um zwei Jahre verlängert.
19 Teams und ein Favorit: Alle jagen THW Kiel
Handball
Alfred Gislason steht vor einer überraschenden Premiere. Zum Auftakt der 38. Saison in der Handball-Bundesliga spielt der Isländer erstmals als Trainer des THW Kiel in der Lipperlandhalle.
Schiedsrichter stoppen Schauspielerei
Handball
Den Schiedsrichtern reicht's. Mit der vollen Härte der Regeln wollen die Referees in der an diesem Samstag beginnenden Saison in der Handball-Bundesliga gegen tobende Trainer, zeternde Spieler und unsportliche Schauspieleinlagen durchgreifen.
TSV Hannover-Burgdorf startet mit Verletzungssorgen
Handball
Der Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf startet am Samstag gegen MT Melsungen mit Verletzungssorgen in die neue Saison. Mindestens noch zwei Wochen müssen die Niedersachsen auf Nationalspieler Sven-Sören Christophersen verzichten.
"HSV hat es nicht verdient" - Handballer hadern
Handball
Wenn am Samstag die ersten Tore der neuen Saison erzielt werden, beginnt in der selbsternannten "stärksten Liga der Welt" die Zerreißprobe.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?