Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Handball

Hammerlos für deutsche Handballer

09.07.2010 | 19:13 Uhr
Hammerlos für deutsche Handballer
Erwartet schwere Aufgaben: Bundestrainer Heiner Brand.

Göteborg. Die Mannschaft von Bundestrainer Heiner Brand hat bei der Auslosung der Vorrundengruppen zur Handball-WM in Schweden schwere Gegner erhalten.

Hammerlos für die deutschen Handballer: Auf die Mannschaft von Bundestrainer Heiner Brand warten schon in der Vorrunde der Weltmeisterschaft in Schweden (13. bis 30. Januar) Titelverteidiger Frankreich und Ex-Weltmeister Spanien als ganz dicke Brocken. Weitere Gegner des Weltmeisters von 2007 sind in der Gruppe A Tunesien, Ägypten und Handball-Exot Bahrain.

„Wir haben aus allen Töpfen die schwersten Gegner bekommen. Ein Grund mehr, die kürzeste WM-Vorbereitung aller Zeiten noch intensiver in Angriff zu nehmen“, erklärte Heiner Brand nach der Auslosung am Freitagabend im sommerlichen Göteborg. Der langjährige Kieler Spielmacher und schwedische Nationalspieler Stefan Lövgren bedauerte ebenfalls die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB): „Viel härter hätte es Deutschland nicht treffen können.“

Nur die besten drei Teams der Vorrunde ziehen in die WM-Hauptrunde ein. Die Punkte gegen die ebenfalls qualifizierten Konkurrenten werden mitgenommen. In der Hauptrunde erreichen dann die ersten beiden Teams das Halbfinale. DHB-Vizepräsident Horst Bredemeier hatte das Halbfinale im Vorfeld der Auslosung als „das große Ziel“ ausgegeben.

Strombach: „Sehr starke Gruppe“

Über das fehlende Losglück war auch DHB-Präsident Ulrich Strombach nicht gerade erfreut. „Das ist eine sehr starke Gruppe. Aber vielleicht ist unsere junge Mannschaft bis dahin in der Lage, einen der Großen zu schlagen“, meinte Strombach.

Die deutschen Handballer waren nach ihrem enttäuschenden zehnten Platz bei der WM im Januar in Österreich nur in Lostopf drei platziert worden. Nun muss sie bei den Spielen der Gruppe A in Kristianstad und Lund starke Gegner aus dem Weg räumen. Auch die afrikanischen Teams sind dabei unangenehm. Gegen Ägypten und Tunesien tat sich das deutsche Team schon oft sehr schwer.

In einer möglichen Hauptrunde würden die drei Gegner aus der Gruppe B mit Island, Norwegen, Ungarn, Österreich, Brasilien und Japan kommen.

Die erste Vorbereitung auf die WM nimmt die DHB-Auswahl bereits am Montag in Angriff. Das Team fliegt zu einer einwöchigen US-Werbetour nach Chicago. Dabei findet am 17. Juli ein Länderspiel gegen Polen statt. (sid)

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
LIVE! Duisburg will oben dranbleiben - MSV empfängt Dresden
Live-Ticker
Der Dritte beim Achten - und trotzdem ist's ein richtiges Spitzenspiel, das heute ab 14 Uhr beim MSV Duisburg steigt. Der Tabellendritte aus Dresden ist den Meiderichern nämlich nur einen Punkt voraus. Die Partie können Sie hier verfolgen in unserem Live-Ticker.
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
Spitzenspiel beim MSV Duisburg - Dynamo Dresden ist zu Gast
Spitzenspiel
Am Samstag trifft der MSV Duisburg im Spitzenspiel der 3.Fußball-Liga auf Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden. Beide Klubs wollen nach oben, sagen es jedoch (noch) nicht. Der MSV rechnet mit 15 000 Zuschauern. 3000 Fans kommen aus Dresden.
Ujah schießt Köln in Bremen zum Sieg und Dutt wohl ins Aus
Bundesliga
Mit der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen verschärft sich die Krise von Werder Bremen und Trainer Robin Dutt. Die Hanseaten verloren gegen den 1. FC Köln mit 0:1 und bleiben Tabellenletzter. Für die Gäste erzielte der eingewechselte Anthony Ujah den entscheidenden Treffer.
3:2 gegen Straubing - Roosters zurück in der Erfolgsspur
Heimsieg
Auch dank eines Treffers von Verteidiger Dieter Orendorz schlagen die Iserlohn Roosters den Tabellenletzten Straubing mit 3:2. Zudem treffen Teubert und Petersen. Für die Sauerländer war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Serie.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?