Hambüchen verzichtet auf Ringe-Finale

Turnstar Fabian Hambüchen verzichtet wegen seines angeschlagenen Mittelfingers auf eine von drei Einzel-Finalteilnahmen bei den Europaspielen in Baku.

Baku.. Der 27-Jährige wird am Samstag nicht am Ringe-Wettkampf teilnehmen, an seinem Paradegerät Reck und am Boden wird er jedoch trotz der Blessur an der linken Hand starten. "Für morgen bin ich relativ entspannt und werde am Boden und Reck noch mal probieren, so einen rauszuhauen wie die letzten Tage auch", sagte Hambüchen der Deutschen Presse-Agentur. "Reelle Chancen" habe er sich auf eine Ringe-Medaille nicht ausgerechnet. "Insofern gilt die volle Konzentration dem Boden und Reck, und ich werde noch mal mein Bestes geben."

Hambüchen hatte sich die Verletzung beim Einturnen am Pauschenpferd für das Mehrkampf-Finale am Donnerstag zugezogen. Nach Platz fünf mit der Mannschaft und dem gleichen Rang im Mehrkampf mit einer starken Vorstellung am Reck sieht der frühere Weltmeister "die größte Chance" an seinem Paradegerät: "Aber es muss ein perfekter Tag her."