Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Sport

Görges im Nachsitzen in Runde zwei

27.06.2012 | 20:38 Uhr

Tennisspielerin Julia Görges ist im Nachsitzen in die zweite Runde von Wimbledon eingezogen. Die 23-Jährige aus Bad Oldesloe ihrer Auftaktpartie gegen Shahar Peer aus Israel.

London (SID) - Tennisspielerin Julia Görges ist im Nachsitzen in die zweite Runde von Wimbledon eingezogen. Die 23-Jährige aus Bad Oldesloe gewann am Mittwoch die Fortsetzung ihrer Auftaktpartie gegen Shahar Peer aus Israel, die am Abend zuvor wegen Regens und Dunkelheit unterbrochen worden war, 6:2, 6:2. Görges, die beim wichtigsten Tennisturnier der Welt an Position 22 gesetzt ist, trifft nun auf Anastasia Jakimowa (Weißrussland).

Görges folgte damit Angelique Kerber (Kiel) und Sabine Lisicki (Berlin) in die zweite Runde. Ihr bestes Ergebnis bei den All England Championships hatte sie im vergangenen Jahr mit dem Einzug in Runde drei erzielt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
LIVE! De Bruyne zum 2:0 - Wolfsburg in Krasnodar auf Kurs
Live-Ticker
In der Bundesliga zählt der VfL Wolfsburg zu den Spitzenklubs, doch auf Europas Fußball-Bühne hat der Klub Nachholbedarf. Bei FK Krasnodar soll nun der erste Sieg her. Doch die Wolfsburger flogen mit einem mulmigen Gefühl nach Russland. Verfolgen Sie das Spiel hier bei uns im Live-Ticker.
Gladbach gegen Limassol unter Siegzwang - Bayern kein Thema
Europa League
Alle reden vom Top-Duell mit Bayern München, nur Lucien Favre will davon nichts wissen. „Ich bin nur auf das Spiel gegen Limassol fokussiert. Das ist wichtig. Wir müssen endlich einen Sieg in der Europa League erreichen und denken nicht an das Bayern-Spiel“, sagte der Gladbach-Trainer.
MSV-Manager Grlic: "Das Team hat einen starken Charakter"
Grlic-Interview
Nach 14 Spielen liegt der Fußball-Drittligist MSV Duisburg gut im Rennen um die Austiegsplätze. Manager Ivica Grlic spricht im Interview über die Entwicklung der Mannschaft, die Leistungstiefs bei den Neuzugängen, das Innenleben des umstrukturierten Kaders sowie einen möglichen Aufstieg.
BVB schießt in Istanbul "Tore zum richtigen Zeitpunkt"
Stimmen
Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp kann nach dem souveränen 4:0-Sieg seiner Mannschaft bei Galatasaray Istanbul aufatmen. Am Bosporus habe sein Team "vieles – nicht alles -, aber vieles gut gemacht" und sich Selbstvertrauen für die Bundesliga erarbeitet.
Sporting legt Protest bei der Uefa gegen 3:4 auf Schalke ein
Protest
Sporting Lissabon will sich nicht mit der 3:4-Niederlage im Champions-League-Spiel beim FC Schalke 04 am Dienstag abfinden. Anlass ist der unberechtigte Handelfmeter, den Eric Maxim Choupo-Moting in der Nachspielzeit zum Siegtreffer genutzt hatte.