Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Sport

Görges im Nachsitzen in Runde zwei

27.06.2012 | 20:38 Uhr

Tennisspielerin Julia Görges ist im Nachsitzen in die zweite Runde von Wimbledon eingezogen. Die 23-Jährige aus Bad Oldesloe ihrer Auftaktpartie gegen Shahar Peer aus Israel.

London (SID) - Tennisspielerin Julia Görges ist im Nachsitzen in die zweite Runde von Wimbledon eingezogen. Die 23-Jährige aus Bad Oldesloe gewann am Mittwoch die Fortsetzung ihrer Auftaktpartie gegen Shahar Peer aus Israel, die am Abend zuvor wegen Regens und Dunkelheit unterbrochen worden war, 6:2, 6:2. Görges, die beim wichtigsten Tennisturnier der Welt an Position 22 gesetzt ist, trifft nun auf Anastasia Jakimowa (Weißrussland).

Görges folgte damit Angelique Kerber (Kiel) und Sabine Lisicki (Berlin) in die zweite Runde. Ihr bestes Ergebnis bei den All England Championships hatte sie im vergangenen Jahr mit dem Einzug in Runde drei erzielt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Aus dem Ressort
LIVE! RWE und RWO sind in Pokalspielen hoher Favorit
Live-Ticker
Das Halbfinale des Niederrheinpokals haben die Regionalligisten Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen im Visier. RWE trifft im Viertelfinale auf den Oberligisten Sportfreunde Baumberg, RWO empfängt den Landesligisten TV Kalkum-Wittlaer. Verfolgen Sie die Spiele bei uns im Live-Ticker.
Hooligan würgt Polizisten - Haft wegen versuchten Totschlags
Gewalt
Die Bundespolizei spricht von einer "neuen Qualität der Gewalt": Ein Hooligan aus der Fanszene von Fortuna Düsseldorf hatte einen Beamten am Essener Hauptbahnhof bewusstlos gewürgt. Eine Mordkommission ermittelt. Am Freitag schickte ein Richter den 22 Jahre alten Beschuldigten hinter Gitter.
Niederlande planen für 2015 im Fußball Video-Schiedsrichter
Video-Schiedsrichter
Der niederländische Fußball-Bund möchte für Fußball-Spiele einen Video-Schiedsrichter einführen, der sich außerhalb der Stadien aufhält. Ein Antrag soll beim Weltfußballverband Fifa gestellt werden. Die Fifa-Kommission muss dem Antrag allerdings zustimmen, damit er umgesetzt werden kann.
Schweinsteiger bei Bayern München kurz vor dem Comeback
Verletzung
Weltmeister Bastian Schweinsteiger scheint wieder die nötige Fitness erreicht zu haben, um am Samstag gegen den TSG 1899 Hoffenheim aufzulaufen. Einen Einsatz über 90 Minuten hält Trainer Guardiola allerdings für fraglich. Schweinsteiger litt nach dem WM-Finale an Knieproblemen.
Wolfsburgs Herzstück ist de Bruyne - Hecking lobt Max Meyer
Schalke-Gegner Wolfsburg
Wolfsburgs Spielmacher Kevin de Bruyne ist in Topform und hat sein Team zu acht Pflichtspielsiegen in Folge geführt. VfL-Trainer Dieter Hecking sagt vor dem Duell am Samstag beim FC Schalke 04 aber: "Ich messe die Schalker daran, was sie leisten können."