Das aktuelle Wetter NRW 14°C
TV-Quoten

Gladbach verliert auch gegen "In aller Freundschaft"

22.08.2012 | 15:09 Uhr
Gladbach verliert auch gegen "In aller Freundschaft"
Borussia-Spieler Mike Hanke verlor die wichtige Partie gegen Dynamo Kiew. Sein Verein musste auch im Quotenkampf eine Niederlage einstecken.Foto: Sascha Schuermann/dapd

Hamburg.  Das erste Champions-League-Spiel im ZDF war kein Quoten-Hit. Nur 4,3 Millionen Zuschauer sahen das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Dynamo Kiew. Zwei ARD-Serien schnitten am Dienstag besser ab.

Die ganz großen Quoten hat das erste Champions-League-Spiel dem ZDF noch nicht beschert. Das berichtet der Branchendienst Meedia. Das 1:3 der Gladbacher im Play-off-Spiel gegen Dynamo Kiew sahen 4,30 Millionen Fans bei den Mainzern - und damit deutlich weniger als parallel dazu die beiden ARD-Serienhits "In aller Freundschaft" (5,52 Millionen) und "Der Dicke" (4,77 Millionen). Auch im jungen Publikum verlor der ZDF-Fußball - hier gegen RTL.

Den Tagessieg holte sich "GZSZ" mit 1,74 Millionen jungen Zuschauern. Die Champions League kam im ZDF unterdessen auf 1,21 Millionen 14- bis 49-Jährige und 11,8 Prozent - ein guter Wert, der aber sicher in der Gruppenphase mit dem FC Bayern, Dortmund und Schalke noch deutlich überboten wird.

Auch das Rückspiel läuft im ZDF

Auch das Rückspiel der Gladbacher überträgt das ZDF. Am 29. August müssen die Borussen bei Dynamo Kiew ran (20.45 Uhr/live im DerWesten-Ticker). Nach der 1:3-Niederlage brauchen Lucien Favres Schützlinge ein mittleres Wunder, um sich für die Champions League und damit weitere ZDF-Übertragungen zu qualifizieren. (we)



Kommentare
23.08.2012
17:02
Gladbach verliert auch gegen
von LudwigII | #1

Wundert das etwa irgend jemanden? Der Kick war doch zum abgewöhnen. Wie immer, wenn eine Borussia International versucht gegen den Ball zu treten.
Königliche Grüße

1 Antwort
LUDI II
von soistdas1904 | #1-1


eine Truppe aus Norditalien hat es aber auch nicht geschafft etwas international zu reissen oder warum immer nur VIZE ??

Ach ja, Robben schiesst....... :-D ))

Königsblaue Grüsse an Seppel II aus Vizehausen!

Aus dem Ressort
Kramer entschuldigt sich für Menschenhandel-Vergleich
Menschenhandel-Vergleich
Weltmeister Christoph Kramer hat sich für seinen Vergleich des Profifußballs mit Menschenhandel entschuldigt. Der Leihspieler von Borussia Mönchengladbach konterte zuvor Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler, der Kramers Rückkehr nach Saisonende zur Werkself als bereits feststehend bezeichnete.
Paderborn ist "der krasseste Außenseiter aller Zeiten"
SC Paderborn
Der SC Paderborn sieht sich als krassesten Außenseiter in der Geschichte der Bundesliga. Manager Michael Born spricht im Interview über Teamgeist und die Geschlossenheit im Team, Trainer André Breitenreiter und den Schuldenabbau des Vereins.
Warum die Kapitalerhöhung dem BVB im Poker um Reus hilft
Kapitalerhöhung
Noch 2005 drohte die Insolvenz. Doch mit dem jüngsten finanziellen Coup schickt sich der BVB an, zum Branchenprimus FC Bayern aufzuschließen. Im Zuge einer weiteren Kapitalerhöhung steigen die Unternehmen Puma und Signal Iduna ein. Das schafft auch Spielraum, um begehrte Stars halten zu können.
Nach dem Pokal-Aus - Wird Schalkes Truppe überschätzt?
Pro & Contra
Der FC Schalke 04 startet als Drittplatzierter der Vorsaison in die neue Spielzeit, nimmt hier und da sogar das Wort Meisterschaft in den Mund - und fliegt zunächst mal beim Drittligisten aus Dresden aus dem Pokal. Da stellt sich die Frage: Wird der FC Schalke 04 überschätzt. Ein Pro & Contra.
Bayern-Vorstand Rummenigge schmunzelt über Zoff mit dem BVB
Rummenigge-Zoff
Die Streitigkeiten zwischen dem FC Bayern München und Liga-Vize Borussia Dortmund lassen Karl-Heinz Rummenigge nicht nervös werden. Der Vorstandsvorsitzende der Bayern bezeichnete die Scharmützel mit Joachim Watzke als "amüsant" und spricht sich für "eine gesunde Rivalität" mit dem Verfolger aus.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?