Gladbach auf Kurs dritte Liga

Mönchengladbach/Siegen..  Die U23-Fußballer von Borussia Mönchengladbach wollen gegen Werder Bremen II in die 3. Liga einziehen. „Der Aufstieg wäre die Krönung einer tollen Saison. Dafür werden wir alles geben“, sagte Borussia-Coach Sven Demandt (Bild). Als Meister der Regionalliga West treffen die Gladbacher in zwei Relegationsspielen auf die Werder-Reserve, die den Titel in der Regionalliga Nord holte. Das Hinspiel findet am 27. Mai in Bremen statt, das Rückspiel ist am 31. Mai.

Die SG Wattenscheid 09 hat derweil den Klassenverbleib geschafft, der KFC Uerdingen konnte den Abstieg nicht verhindern. Im Fernduell reichte Wattenscheid ein 2:0 gegen den SC Wiedenbrück, um auch in der kommenden Saison in der vierthöchsten Liga anzutreten.

Sportfreunde unterliegen Aachen 0:7

Uerdingen unterlag der U23 von Fortuna Düsseldorf 0:1 und konnte die Abstiegsplätze nicht mehr verlassen. Bereits vor dem 34. Spieltag stand der Abstieg der Sportfreunde Siegen fest. Sie verabschiedeten sich mit einer desolaten Leistung und einem 0:7 gegen Alemannia Aachen aus der Liga. Zuvor hatte der Klub Rechtsmittel gegen die Lizenzentscheidung eingelegt, Uerdingen und Wattenscheid die Zulassung zu geben. „Unser Rechtsempfinden ist ein anderes“, sagte Geschäftsführer Ulrich Steiner. Den sportlichen Abstieg akzeptiere man, die Entscheidung beziehe sich jedoch auf die wirtschaftliche Seite. Die Regionalliga verlassen muss außerdem der FC Hennef, Zweitligist VfL Bochum meldete seine U23-Mannschaft vom Spielbetrieb ab.