Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sport

Georges triumphiert bei Kalifornien-Rundfahrt

19.05.2012 | 09:40 Uhr

Sylvain Georges (AG2R) hat die sechste Etappe der Kalifornien-Rundfahrt gewonnen. Der 28-jährige Franzose setzte sich nach einem Soloritt über 44 Kilometer vor Peter Sagan durch.

Big Bear Lake (SID) - Ausreißer Sylvain Georges vom Radrennstall AG2R hat mit letzter Kraft die sechste Etappe der Kalifornien-Rundfahrt gewonnen. Der 28-jährige Franzose setzte sich nach einem Soloritt über 44 Kilometer völlig ausgepumpt vor dem Slowaken Peter Sagan durch. Der Liquigas-Profi, Sieger der ersten vier Etappen, hatte im Ziel nach 186,3 Kilometern von Palmdale nach Big Bear Lake 28 Sekunden Rückstand auf Georges. "Das ist der schönste Sieg meiner Karriere", sagte Georges.

Als bester Deutscher belegte der 40-jährige Jens Voigt (Grevesmühlen/RadioShack) den 18. Platz. Dagegen stieg der 24-jährige Marcel Kittel (Arnstadt/Argos) nach enttäuschenden Ergebnissen aus.

In der Gesamtwertung bleibt der US-Amerikaner David Zabriskie (Garmin), der sich am Vortag im Zeitfahren vor Voigt durchgesetzt hatte, mit einem Vorsprung von 34 Sekunden auf seinen Landsmann Tejay Van Garderen (BMC Racing) vorne. Die siebte Etappe der Kalifornien-Rundfahrt führt am Samstag über 126 Kilometer von Ontario nach Mount Baldy.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Aus dem Ressort
Kramer entschuldigt sich für Menschenhandel-Vergleich
Menschenhandel-Vergleich
Weltmeister Christoph Kramer hat sich für seinen Vergleich des Profifußballs mit Menschenhandel entschuldigt. Der Leihspieler von Borussia Mönchengladbach konterte zuvor Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler, der Kramers Rückkehr nach Saisonende zur Werkself als bereits feststehend bezeichnete.
Paderborn ist "der krasseste Außenseiter aller Zeiten"
SC Paderborn
Der SC Paderborn sieht sich als krassesten Außenseiter in der Geschichte der Bundesliga. Manager Michael Born spricht im Interview über Teamgeist und die Geschlossenheit im Team, Trainer André Breitenreiter und den Schuldenabbau des Vereins.
Warum die Kapitalerhöhung dem BVB im Poker um Reus hilft
Kapitalerhöhung
Noch 2005 drohte die Insolvenz. Doch mit dem jüngsten finanziellen Coup schickt sich der BVB an, zum Branchenprimus FC Bayern aufzuschließen. Im Zuge einer weiteren Kapitalerhöhung steigen die Unternehmen Puma und Signal Iduna ein. Das schafft auch Spielraum, um begehrte Stars halten zu können.
Nach dem Pokal-Aus - Wird Schalkes Truppe überschätzt?
Pro & Contra
Der FC Schalke 04 startet als Drittplatzierter der Vorsaison in die neue Spielzeit, nimmt hier und da sogar das Wort Meisterschaft in den Mund - und fliegt zunächst mal beim Drittligisten aus Dresden aus dem Pokal. Da stellt sich die Frage: Wird der FC Schalke 04 überschätzt. Ein Pro & Contra.
Bayern-Vorstand Rummenigge schmunzelt über Zoff mit dem BVB
Rummenigge-Zoff
Die Streitigkeiten zwischen dem FC Bayern München und Liga-Vize Borussia Dortmund lassen Karl-Heinz Rummenigge nicht nervös werden. Der Vorstandsvorsitzende der Bayern bezeichnete die Scharmützel mit Joachim Watzke als "amüsant" und spricht sich für "eine gesunde Rivalität" mit dem Verfolger aus.