Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Sport

Gehirnerschütterung bei NFL-Star Vick

12.11.2012 | 14:44 Uhr

Football-Star Michael Vick muss in der NFL wegen einer Gehirnerschütterung womöglich eine Pause einlegen. Der Quarterback erlitt die Verletzung beim 23:38 gegen die Dallas Cowboys.

Philadelphia (SID) - Football-Star Michael Vick muss in der amerikanischen Profiliga NFL wegen einer Gehirnerschütterung womöglich eine Pause einlegen. Der Quarterback der Philadelphia Eagles erlitt die Verletzung am Sonntag beim 23:38 gegen die Dallas Cowboys. Vick musste das Spielfeld im zweiten Viertel beim Stand von 7:7 verlassen.

Als Ersatz für den wegen des bislang enttäuschenden Saisonverlaufs umstrittenen Vick kam Nick Foles ins Spiel, konnte die sechste Niederlage im neunten Spiel aber nicht verhindern.

Der Rookie brachte 22 von 32 Pässen an den Mann, sorgte für 209 Yards Raumgewinn und bereitete einen Touchdown vor. Allerdings unterlief Foles auch eine Interception, den Ballverlust nutzten die Cowboys zur 31:17-Führung.

"Nicht gut genug, um zu gewinnen", beantwortete der 23-Jährige die Frage nach seiner Leistung. "Ich habe einige Fehler gemacht und darf den Ball nicht dem Gegner überlassen. Das ist das Wichtigste, wenn man gewinnen will", so Foles.

Auch die Chicago Bears verloren ihren Spielmacher. Jay Cutler wurde beim 6:13 im Spitzenspiel gegen die Houston Texans hart am Kopf getroffen und blieb nach der Pause in der Kabine. Für die Bears war es erst die zweite Niederlage, Houston feierte den achten Sieg.

Zum ersten Mal in dieser Saison gingen die Atlanta Falcons als Verlierer vom Platz. Bei den New Orleans Saints setzte es ein 27:31. Beim dritten Sieg in Serie warf Saints-Quarterback Drew Brees drei Touchdown-Pässe.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Aus dem Ressort
Schalke-Torwart Unnerstall für Fortuna offenbar zu teuer
Unnerstall
Der Sandhausener Rechtsverteidiger Julian Schauerte hat beim Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschrieben. Sportvorstand Helmut Schulte will den Kader verschlanken, bei gleichbleibendem Etat von 11,5 Millionen Euro aber trotzdem unter die Top 5 kommen.
BVB-Trainer Klopp findet ManUnited klasse, sagt aber ab
ManUnited-Absage
Trainer Jürgen Klopp von Borussia Dortmund muss seinen Namen in Verbindung mit Barcelona, Arsenal und nun auch Manchester United in den internationalen Gazetten lesen. Klopp bestätigte am Donnerstag, dass "uns bis 2018 nichts auseinander bringt."
Neustädter rüffelt Schalker Party-Könige - Uchida bleibt
Schalke-Splitter
Sead Kolasinac und Felipe Santana vom FC Schalke 04 feierten am Dienstag bis 3 Uhr in einer Kölner Disco. In unseren Schalke-Splittern geht es um die königsblauen Reaktionen sowie um den geplanten Besuch der Königsblauen bei Russlands Präsident Wladimir Putin, Atsuto Uchida und die U11.
Juve bangt um Heimfinale - Sevilla auf Endspielkurs
Europa League
Der FC Sevilla macht einen großen Schritt in Richtung Europa-League-Finale. Die Andalusier gewannen mit 2:0 gegen den FC Valencia. Im anderen Semifinale muss Juventus Turin um den Einzug ins Endspiel im eigenen Stadion bangen. Der italienische Fußball-Rekordmeister verlor bei Benfica Lissabon 1:2.
Youngster Gulden steigt zum Profi beim VfL Bochum auf
Nachwuchstalent
Am Montag feierte Henrik Gulden sein Profi-Debüt beim VfL Bochum, jetzt soll bald der Profi-Vertrag folgen. Der erst 18-jährige norwegische Jugendnationalspieler sieht seine Zukunft "anne Castroper" und will sich in Bochum "gerne weiter entwickeln".