Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Sport

Gallopin glaubt an Podiumsplatz für Klöden

01.07.2012 | 17:13 Uhr

Der Sportliche Leiter des kriselnden Radsport-Teams RadioShack-Nissan, Alain Gallopin, glaubt bei der 99. Tour de France an eine Top-Platzierung von Routinier Andreas Klöden.

Lüttich (Belgien) (SID) - Der Sportliche Leiter des kriselnden Radsport-Teams RadioShack-Nissan, Alain Gallopin, glaubt bei der 99. Tour de France an eine Top-Platzierung von Routinier Andreas Klöden. "Er ist ein starker Zeitfahrer, der Kurs der Tour ist ihm noch nie so entgegengekommen", sagte Gallopin der Nachrichtenagentur Reuters: "Er wird älter, aber mit all seiner Erfahrung kann er es auf das Podium schaffen. Das ist eines unserer Hauptziele."

Klöden war beim Prolog der Frankreich-Rundfahrt am Samstag im belgischen Lüttich mit 19 Sekunden Rückstand auf Tagessieger und Teamkollege Fabian Cancellara (Schweiz) auf Platz 19 gelandet. Bei der Tour 2012 sind über 100 der insgesamt 3497 Kilometer als Zeitfahren zu absolvieren.

RadioShack-Nissan hatte zuletzt durch die Tour-Absage von Teamchef Johann Bruyneel und öffentlich ausgetragenen Streitigkeiten für Negativ-Schlagzeilen gesorgt. Bruyneel ist zudem in den USA wegen Dopings angeklagt. Er soll gemeinsam mit fünf weiteren Personen, darunter dem siebenmaligen Tour-Champion Lance Armstrong, mit verbotenen Substanzen gehandelt und deren Gebrauch angeordnet haben.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

So haben unsere Leser abgestimmt

Deutschland
86%
Argentinien
14%
3096 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Weltmeister! - So feiert Siegen
Bildgalerie
WM-Finale
So feierte das DFB-Team den Titel
Bildgalerie
WM-Finale
SV Dorlar/Sellinghausen
Bildgalerie
Fussball
SG Wattenscheid 09 - DSC Arminia Bielefeld
Bildgalerie
Testspiel
Aus dem Ressort
Die Probleme des MSV Duisburg liegen in der Abwehr
MSV
Fußball-Drittligist MSV Duisburg muss krankheitsbedingt in der Abwehrkette improvisieren. Die 3:7-Niederlage gegen den FC Liefering legte die Probleme der Zebras zu Tage. Am Montag wartet im Testspiel gegen Zweitligist Heidenheim die nächste Bewährungsprobe.
RWE-Akteure nach Trainingswoche „platt und im Loch“
Fußball-Testspiel
Blitz, Donner, eine Spielunterbrechung – und am Ende eine 1:2 (0:2-Niederlage gegen Hessen Kassel: Der Abschluss des fünftägigen Trainingslagers in Wesendorf hätte für die Regionalliga-Fußballer von Rot-Weiß Essen positiver ausgehen können.
Fußball-Fans hübschen Schalker Meile in Gelsenkirchen auf
Aktion
Der Gelsenkirchener Supportersclub e.V. hatte geladen und viele helfende Hände und edle Sponsoren waren gekommen: Gemeinsam haben sie am Wochenende das Tor zur Schalker Meile aufgehübscht. An der Brücke zur A42 leuchten jetzt stolz die Schalke-Farben, eine schöne Visitenkarte für Stadt und Verein.
Stefano Celozzi passt perfekt ins VfL-Raster
VfL Bochum
Er ist erst 25 Jahre alt, derzeit vereinslos, hat in Karlsruhe, Stuttgart und zuletzt bei Eintracht Frankfurt gespielt - und beherrscht das defensive Flügelspiel auf beiden Seiten: Stefano Celozzi könnte die Lücke füllen, die sich beim VfL Bochum aufgetan hat.
Reus bedankt sich bei "Bruder" Götze für Trikot-Geste
WM-Finale
Mario Götze hat Deutschland zum vierten WM-Titel geschossen. In der 113. Minute erzielte der Bayern-Spieler den entscheidenden Treffer zum 1:0. Götze zeigte aber nicht nur spielerische, sondern auch menschliche Größe - als er zur Siegerehrung das Trikot des verletzten Marco Reus hochhielt.