Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Sport

Gallopin glaubt an Podiumsplatz für Klöden

01.07.2012 | 17:13 Uhr

Der Sportliche Leiter des kriselnden Radsport-Teams RadioShack-Nissan, Alain Gallopin, glaubt bei der 99. Tour de France an eine Top-Platzierung von Routinier Andreas Klöden.

Lüttich (Belgien) (SID) - Der Sportliche Leiter des kriselnden Radsport-Teams RadioShack-Nissan, Alain Gallopin, glaubt bei der 99. Tour de France an eine Top-Platzierung von Routinier Andreas Klöden. "Er ist ein starker Zeitfahrer, der Kurs der Tour ist ihm noch nie so entgegengekommen", sagte Gallopin der Nachrichtenagentur Reuters: "Er wird älter, aber mit all seiner Erfahrung kann er es auf das Podium schaffen. Das ist eines unserer Hauptziele."

Klöden war beim Prolog der Frankreich-Rundfahrt am Samstag im belgischen Lüttich mit 19 Sekunden Rückstand auf Tagessieger und Teamkollege Fabian Cancellara (Schweiz) auf Platz 19 gelandet. Bei der Tour 2012 sind über 100 der insgesamt 3497 Kilometer als Zeitfahren zu absolvieren.

RadioShack-Nissan hatte zuletzt durch die Tour-Absage von Teamchef Johann Bruyneel und öffentlich ausgetragenen Streitigkeiten für Negativ-Schlagzeilen gesorgt. Bruyneel ist zudem in den USA wegen Dopings angeklagt. Er soll gemeinsam mit fünf weiteren Personen, darunter dem siebenmaligen Tour-Champion Lance Armstrong, mit verbotenen Substanzen gehandelt und deren Gebrauch angeordnet haben.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
28%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
909 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
S04 unterliegt Elefanten
Bildgalerie
Fotostrecke
Verbandspokal
Bildgalerie
Fußball
Aus dem Ressort
Nordderby LIVE! HSV und Werder wollen raus aus dem Keller
Bundesliga
Hamburger SV oder Werder Bremen - im 101. Nordderby der Fußball-Bundesliga zählt am Sonntag (15.30 Uhr) nur ein Sieg. Dem Verlierer droht beim Duell des 17. und des 16. der Absturz ans Tabellenende. "Wir tickern die Partie live ab 15.30 Uhr.
Nürnberg stoppt Spitzenreiter Ingolstadt - Leipzig rückt vor
2. Bundesliga
Der 1. FC Nürnberg hat Spitzenreiter FC Ingolstadt die erste Niederlage in dieser Saison zugefügt. Beim Einstand des neuen "Club"-Coaches René Weiler bejubelten die Franken einen 2:1-Erfolg. RB Leipzig stellte durch ein 4:1 gegen FC St. Pauli den Anschluss an die Spitzengruppe der 2. Liga her.
Watzke redet BVB-Spielern ins Gewissen - Reus fällt aus
Borussia Dortmund
Die Vorzeichen waren vor einer Mitgliederversammlung des BVB schon einmal besser. Finanziell steht der BVB gut da. Hans-Joachim Watzke redete der Mannschaft denn auch eindringlich ins Gewissen. Die Spieler hätten die Situation allein in der Hand - auf Marco Reus muss der BVB aber verzichten.
Trotz 4:0 - Fabian drückt auf Bochums Euphoriebremse
Stimmen
Freude, aber wohl dosiert, strahlten die Akteure des VfL Bochum aus nach ihrem ersten Heimsieg der Saison. Das 4:0 über Aalen hatte vor allem in der ersten Halbzeit ein paar Schönheitsfehler, die Verteidiger Patrick Fabian auch klar ansprach: "Das war gar nix." Die Stimmen zum Spiel.
Hertha BSC feiert ersten Auswärtssieg - 2:1 in Köln
Bundesliga
Hertha BSC hat in der Fußball-Bundesliga beim Aufsteiger 1. FC Köln einen überraschenden 2:1 (1:0)-Sieg gefeiert. Für die Berliner trafen am Samstagabend der Niederländer Roy Beerens (28. Minute) und Marcel Ndjeng (86.).