Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball

Zweijährige Haftstrafe für Lotito gefordert

29.02.2012 | 13:13 Uhr
Funktionen

Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat eine zweijährige Haftstrafe für Claudio Lotito, den Präsidenten des italienischen Fußball-Erstligisten Lazio Rom, gefordert.

Rom (SID) - Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat eine zweijährige Haftstrafe für Claudio Lotito, den Präsidenten des italienischen Fußball-Erstligisten Lazio Rom, gefordert. Damit soll das erstinstanzliche Urteil aus dem Jahr 2009 bestätigt werden. Dem 54-jährigen Lotito, bei dessen Klub auch der deutsche Nationalspieler Miroslav Klose spielt, werden Kursmanipulationen in Zusammenhang mit dem Erwerb von Lazio-Aktien an der Mailänder Börse vorgeworfen. Das Urteil des Mailänder Berufungsgerichts wird für den 12. März erwartet.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Mit Vollgas Alptraum verscheuchen
Kellerduell
Bei einer Niederlage in Bremen droht Borussia Dortmund, als Tabellenletzter der Bundesliga zu überwintern. Klopp warnt vor dem bisherigen Schlusslicht...
LIVE! Fortuna will ein Erfolgserlebnis vor der Winterpause
2. Bundesiga
Nach drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen, soll vor im letzten Match des Jahres ein Sieg gegen Union Berlin her. Die 2. Liga im Ticker.
Herr Heldt, verkünden Sie Samstag Huntelaars Verlängerung?
Heldt
Wir haben vor dem letzten Hinrundenspiel gegen den Hamburger SV am Samstag Schalkes Manager Horst Heldt die wichtigsten Fragen gestellt.
Keine WM-Neuvergabe - Garcia-Report soll publik werden
Fußball
Die FIFA hat den umstrittenen WM-Gastgebern Russland und Katar einen Freifahrtschein erteilt, will aber zumindest mehr Transparenz zeigen.
Marco Reus und die bizarre Parallelwelt junger Fußballer
Reus
Auf dem Weg vom Talent zum Superstar warten viele Klippen. Spielerberater Nowotny: "Die Probleme des Lebens laufen oft an jungen Spielern vorbei."