Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fußball

WM-Quali: Italien vermisst das "schöne Spiel"

09.09.2012 | 13:01 Uhr

Nach dem Höhenflug der Fußball-EM verdarb ein 2:2 gegen Bulgarien dem Vize-Europameister Italien in Sofia den Einstand in die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien.

Sofia (SID) - Nach dem Höhenflug der Fußball-EM ist Vize-Europameister Italien in Sofia auf dem harten Boden der Realität aufgeschlagen. Ein 2:2 (2:1) gegen biedere Bulgaren verdarb den Azzurri den Einstand in die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien.

"Eine erbärmliche Vorstellung - wo ist das schöne Spiel hin?", die fragte Gazzetta dello Sport nach dem ernüchternden Auftritt. Stanislaw Manolew (30.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, bevor ein Doppelpack von Pablo Osvaldo (36./39.) die Kräfteverhältnisse aus italienischer Sicht wieder zurechtrückte. Nach Georgi Milanows Ausgleichstreffer (66.) konnte die Mannschaft von Nationaltrainer Cesare Prandelli jedoch nicht mehr nachlegen. Die letzten zehn Minuten musste Italien in Unterzahl auskommen, da Prandelli sein Wechselkontingent erschöpft hatte, als Mittelfeldmotor Daniele de Rossi mit einer Oberschenkelverletzung vom Platz musste.

"Die Einstellung meiner Spieler war nicht ausreichend. Wir brauchen eine andere Mentalität", sagte der Trainer der Squadra Azzurra. Das Unentschieden zum Auftakt der schwierigen Gruppe B mit den EM-Teilnehmern aus Dänemark und Tschechien bedeutet für den viermaligen Weltmeister den ersten Rückschlag.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Trotz drohender Klage: WM der Fußball-Frauen auf Kunstrasen
Fußball-WM
Die Größen des internationalen Frauen-Fußballs drohen der FIFA mit einer Klage, solllte die WM im nächsten Jahr auf Kunstrasen stattfinden. Sie fühlen sich als Versuchskaninchen und bezeichneten die Entscheidung als "diskriminierend und illegal". Die FIFA hält an ihrer Entscheidung fest.
Opposition scheitert beim 1. FC Nürnberg
Fußball
Beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg ist der große Umsturz ausgeblieben. Die Initiative "Pro Club 2020" um Ex-Aufsichtsrat Hanns-Thomas Schamel erlitt auf der Hauptversammlung bei der Wahl von fünf neuen Aufsichtsratsmitgliedern eine deutliche Niederlage.
Grande Francesco: Tottis unvergesslicher Abend
Fußball
Francesco Totti versuchte erst gar nicht, seinen Stolz zu verstecken. Ältester Torschütze in der Geschichte der Champions League - das hörte sich extrem gut an für Grande Francesco, wie er nach besonderen Momenten in Italien genannt wird.
Keller ist weiter von Schalkes Achtelfinal-Einzug überzeugt
Stimmen
Enttäuschung beim FC Schalke 04 nach dem zweiten Unentschieden im zweiten Champions-League-Gruppenspiel. Trainer Jens Keller tröstete nach dem mageren 1:1 gegen Maribor die Fans. "Wir haben noch genügend Spiele, um unsere Punkte zu holen", sagte Keller.
Schalkes Aogo wehrt sich: "Wir haben nicht versagt"
Nach dem Maribor-Spiel
Nach dem mageren 1:1 in der Champions League gegen den slowenischen Meister Maribor wehrten sich Schalke-Trainer Jens Keller und die Spieler gegen die Kritik. Keller verwies erneut auf die zahlreichen englischen Wochen. Manager Horst Heldt äußerte sich nicht.