Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball

WM-Quali: Italien vermisst das "schöne Spiel"

09.09.2012 | 13:01 Uhr

Nach dem Höhenflug der Fußball-EM verdarb ein 2:2 gegen Bulgarien dem Vize-Europameister Italien in Sofia den Einstand in die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien.

Sofia (SID) - Nach dem Höhenflug der Fußball-EM ist Vize-Europameister Italien in Sofia auf dem harten Boden der Realität aufgeschlagen. Ein 2:2 (2:1) gegen biedere Bulgaren verdarb den Azzurri den Einstand in die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien.

"Eine erbärmliche Vorstellung - wo ist das schöne Spiel hin?", die fragte Gazzetta dello Sport nach dem ernüchternden Auftritt. Stanislaw Manolew (30.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, bevor ein Doppelpack von Pablo Osvaldo (36./39.) die Kräfteverhältnisse aus italienischer Sicht wieder zurechtrückte. Nach Georgi Milanows Ausgleichstreffer (66.) konnte die Mannschaft von Nationaltrainer Cesare Prandelli jedoch nicht mehr nachlegen. Die letzten zehn Minuten musste Italien in Unterzahl auskommen, da Prandelli sein Wechselkontingent erschöpft hatte, als Mittelfeldmotor Daniele de Rossi mit einer Oberschenkelverletzung vom Platz musste.

"Die Einstellung meiner Spieler war nicht ausreichend. Wir brauchen eine andere Mentalität", sagte der Trainer der Squadra Azzurra. Das Unentschieden zum Auftakt der schwierigen Gruppe B mit den EM-Teilnehmern aus Dänemark und Tschechien bedeutet für den viermaligen Weltmeister den ersten Rückschlag.

sid

Kommentare
Funktionen
7074878
WM-Quali: Italien vermisst das "schöne Spiel"
WM-Quali: Italien vermisst das "schöne Spiel"
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/wm-quali-italien-vermisst-das-schoene-spiel-id7074878.html
2012-09-09 13:01
Fußball