Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fußball

Werder-Sportdirektor Allofs kritisiert VdV

16.10.2010 | 22:30 Uhr

Im Zuge der Diskussion um die eingefrorenen Spielergehälter beim Bundesligisten Werder Bremen hat Klaus Allofs scharfe Kritik an der Vereinigung deutscher Vertragsspieler (VdV) geübt. "Die VdV äußert sich zu Dingen, von denen sie keine Ahnung hat. Sie weiß doch gar nicht, was bei uns los ist. Werder Bremen hat sich immer korrekt verhalten", sagte der Sportdirektor der Bremer nach dem 2:1-Sieg gegen den SC Freiburg am Samstag. Die VdV hatte zuletzt erklärt, dass die Profis im Falle einer Gehaltskürzung Rechtsmittel einlegen könnten.

Ob Werder die September-Gehälter aufgrund der zwischenzeitlich schwachen Leistungen seiner Profis tatsächlich zu 50 Prozent eingefroren habe, wollte Allofs weiterhin nicht kommentieren. "Es gibt bei uns nichts, was geklärt werden muss. Wir haben das nicht öffentlich behandelt, weil es bei uns Gesetze gibt, die wir schon seit Jahren pflegen", sagte Allofs: "Alle Maßnahmen, die wir treffen, haben nur ein Ziel: Das Potenzial der Mannschaft zu wecken."

Der ehemalige Werder-Profi und VDV-Ehrenpräsident Benno Möhlmann erklärte am Samstagabend, dass die Vereinigung gefragt worden sei, ob ein derartiges Vorgehen grundsätzlich erlaubt sei. "Das ist es eben rechtlich nicht", sagte Möhlmann Liga total! und zeigte aber auch Verständnis: " Es ist aber vielleicht ein Grund dahintergewesen, dass Klaus Allofs ... den Spielern einfach mal zeigen wollte, wie es den Zuschauern geht, wenn sie nur 50 Prozent Leistung sehen und die Spieler das vielleicht auch mal feststellen, wenn sie nur 50 Prozent Geld bekommen. Das sie das grundsätzlich bezahlen müssen, ist dem Klaus Allofs auch klar."

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Königsklasse als Therapie: BVB bereit "für dreckige Siege"
Fußball
Zumindest für einen kurzen Moment schien die Dortmunder Fußball-Welt wieder in Ordnung: Nach der erfolgreichen Therapiestunde in der Champions League wähnten sich alle Borussen auf gutem Weg aus der Krise.
BVB kann noch gewinnen: In Istanbul höchster CL-Sieg
Fußball
Mit dem höchsten Sieg in der Champions League trotzt Borussia Dortmund der Bundesliga-Krise. Beim 4:0 (3:0) gegen Galatasaray Istanbul gelang dem BVB der dritte Sieg in Serie und ein großer Schritt in Richtung Achtelfinale.
Bayer mit Sieg gegen St. Petersburg auf Achtelfinal-Kurs
Fußball
Innerhalb von fünf Minuten hat Bayer Leverkusen einen Riesenschritt Richtung Achtelfinale in der Champions League gemacht. Nach Toren von Giulio Donati (58.) und Kyriakos Papadopoulos (63.) ist Bayer durch das 2:0 (0:0) gegen St. Petersburg Tabellenführer der Gruppe C.
Podolski rettet Arsenal - Real gewinnt in Liverpool
Fußball
 Joker Lukas Podolski hat den FC Arsenal in der Champions League zu einem Last-Minute-Erfolg beim RSC Anderlecht geschossen. Der in der 84. Minute eingewechselte Fußball-Weltmeister erzielte den Siegtreffer zum 2:1 (90.+1).
Joker Podolski schießt Arsenal zum Sieg - Real souverän
Champions League
Das Duell zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid war von Beginn an eine einseitige Angelegenheit. Weltmeister Toni Kroos war an einem Tor beteiligt. Sein DFB-Kollege Lukas Podolski schoss den FC Arsenal zu einem Last-Minute-Sieg. Piräus überraschte Juventus Turin.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?