Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Bayern München

Wende im Bayern-Poker um Martinez: "Sieht nicht gut aus"

22.08.2012 | 14:23 Uhr
Wende im Bayern-Poker um Martinez: "Sieht nicht gut aus"
"Sooo gering" scheint mittlerweile die Chance eines Martinez-Transfers.Foto: imago

München.  Wieder eine neue Wende im Poker des FC Bayern München um die Dienste von Javier Martinez. Langsam wird das Transfergerangel mit Athletic Bilbao zu einer regelrechten Posse. Jetzt meldet sich Präsident Uli Hoeneß zu Wort.

Nach dem wochenlangen erfolglosen Millionen-Poker um Wunschspieler Javi Martinez rechnen nun auch die höchsten Repräsentanten von Bayern München mit dem Schlimmsten. "Es sieht im Moment nicht so gut aus, dass der Transfer klappt, weil die Leute in Bilbao sehr, sehr stur sind und offensichtlich alle Möglichkeiten ausnutzen, um den Transfer zu verhindern", sagte Präsident Uli Hoeneß dem Nachrichtensender n-tv.

Das Problem liege nach wie vor bei Präsident Josu Urrutia von Athletic Bilbao: "Wenn der Kollege bereit wäre, einen Transfervertrag zu machen, dann könnte er relativ schnell 40 Millionen bekommen", führte Hoeneß fort. Derzeit prüfen Juristen die Klausel, nach der sich der 23 Jahre alte Martinez für 40 Millionen Euro aus seinem ursprünglich bis 2016 laufenden Vertrag freikaufen kann. Bilbao stellt sich weiterhin stur.

Martinez soll Positionsproblem lösen

Der Wechsel von Martinez zu den Bayern ist nach wie vor nicht fix.

Trotz des "Wahnsinnsbetrages" und der nervenden Verzögerung sei der Rekordmeister aber weiter bereit zu dem Rekordtransfer, "weil wir das Gefühl haben, dass wir auf der Position richtige Probleme haben." Nach Martinez' Gehaltsverzicht von rund zwei Millionen Euro pro Jahr reduziert sich die Ablösesumme laut Hoeneß "in toto um mindestens acht bis zehn Millionen". Seit vergangenem Mittwoch ist bekannt, dass Bayern Martinez gerne verpflichten würde. (dapd)



Kommentare
23.08.2012
12:49
Und schon wieder nur zweiter,FCB! :-)
von acef | #2

Hallo" Bushaltestelle",und alle nicht Bauernfans! Ist das nicht herrlich?:-) Erst wollten die Seppels Reus haben,der ging vernünftigerweise nach Dortmund.Jetzt werden sie wohl auch den nächsten Wunschspieler nicht kriegen.Da kann man doch nur sagen:"Und schon wieder nur zweiter Sieger,das ist der FCB"!!!!!!! ;-)

1 Antwort
Wende im Bayern-Poker um Martinez:
von marwang | #2-1

wen man keine ahnung hat besser den mund haten

22.08.2012
15:43
Gute Entwicklung im Bayern-Gemauschel um Martinez:
von Bushaltestelle | #1

Gut so, liebe Basken!

Lasst sie ordentlich bluten: den Wurst-Ulli, die Schande von Lippstadt und den Grantler aus Sachsen!

Wenn der Spieler dann noch einschlägt wie Timoschtschuk sind wir doch alle zufrieden!

Gutgehn!

Aus dem Ressort
Preise in der Arena erhöht - Schale Bierlaune auf Schalke
Bierpreise
Die Erhöhung des Biepreises von über acht Prozent sorgt beim ersten Saisonspiel in der Schalker Veltins-Arena am Wochenende gegen den FC Bayern für Ärger bei den Fans. Der Gutschein für ein Freibier konnte nicht darüber hinweg trösten. Der Verein bittet um Verständnis.
Hamburgs Tah verstärkt die Abwehr von Fortuna Düsseldorf
Verpflichtung
Maximilian Beister legte Jonathan Tah die Fortuna ans Herz: Düsseldorfs Neuzugang ist 1,92 Meter groß und gilt als eines der größten Talente auf der Innenverteidiger-Position. Für ein Jahr leiht der Fußbal-Zweitligist den 18-Jährigen aus Hamburg aus.
Löw mit Sorgen: Wenige «echte Kerle» beim Neustart
Fußball
Das erste Training der WM-Sieger von Brasilien wurde zum umjubelten Schaulaufen. Final-Torschütze Mario Götze und seine Weltmeister-Kollegen durften vor 45 000 meist jungen Fans in Düsseldorf den WM-Rausch nochmals genießen. Joachim Löw aber plagen schon wieder Alltagssorgen.
Fürth besiegt St. Pauli deutlich 3:0
Fußball
Die SpVgg Greuther Fürth hat durch einen klaren 3:0 (2:0)-Erfolg gegen den FC St. Pauli zur Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga aufgeschlossen.
Alles glatt gegangen - VfL freut sich auf die Neuzugänge
Neuzugänge
Am Freitag erwartet der Fairplay-Preis-Gewinner TuS Querenburg die Profis des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum. Mit dabei sein werden auch die jüngsten Bochumer Neuzugänge Mikael Forssell und Tobias Weis. Die Verpflichtungen der vergangenen Tage sollen den internen Wettbewerb beim VfL verschärfen.
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?