Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Kommentar

Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs

10.10.2012 | 20:12 Uhr
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
BVB-Torwart Roman Weidenfeller nach dem Derby-Sieg im April.Foto: Bodo Goeke

Früher hämmerten Spieler und Offizielle von Borussia Dortmund und Schalke 04 bereits Tage vor einem Derby verbal aufeinander ein. Und jetzt? Verbale Scharmützel? Die gehen in etwa so: „Schalke ist nicht zu unterschätzen. Es hat sich viel getan." Ein Kommentar.

Früher, also vor etlichen Jahren, ja, da waren die Derbys noch Derbys. Da hämmerten sich nicht nur Fußballer von Borussia Dortmund und Schalke 04, sondern auch die Offiziellen bereits Tage vor den Duellen der Revierrivalen die etwas spezielleren Nettigkeiten um die Ohren. Die Schlagzeilen schlugen Purzelbäume. Die Stimmung steigerte sich von Tag zu Tag und erlebte am Spieltag ihren Siedepunkt.

Weidenfeller: „Schalke ist nicht zu unterschätzen"

In etwas mehr als einer Woche steht es wieder auf dem Programm der Bundesliga, das Derby zwischen den Schwarz-Gelben und den Blauen. Und? Nettigkeiten, verbale Scharmützel? Die gehen in etwa so: „Schalke ist nicht zu unterschätzen. Es hat sich viel getan. Schalke hat in vielen Dingen aufgeholt, das zeigt schon ein Blick auf die Tabelle. Die Blauen werden bis zum Schluss oben dabeibleiben.“

Gesagt von Roman Weidenfeller zum Boulevard-Blatt „Sport Bild“. Vom BVB-Torwart Roman Weidenfeller. Von jenem Torhüter also, der früher meistens im Zentrum aller Auseinandersetzungen stand.

Schmusekurs statt offener Anfeindung - das sind offensichtlich die Begleiterscheinungen der aktuellen Derbys, die dadurch nichts, aber auch gar nichts an ihrer Attraktivität einbüßen. Die Profis wollen ihren Fans als Vorbilder dienen. Gut so.

Wenn der Spieltag nur nicht noch so lange hin wäre und der Boulevard weniger kreativ...

Falk Blesken



Kommentare
13.10.2012
22:16
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von lightmyfire | #14

Wenn Stephan Mai vorab ein Interview haben möchte, dann setzt kommt Murphys Gesetz.. Wenn dieser Seuchenvogel erscheint, vierliert Klopp das Spiel und das passierte ca. 50 mal. Das kann sich dann bis zur zweiten Hälfte in der Nachspielzeit fortsetzen. Subotic stürzt so, dass der Ball ihm an die Hand "springt" Zweifelhafter Elfmeter für Schalke, der zum 2 : 1 Sieg für Schalke führt, obwohl der BVB so überlegen spielte und das Alu war auch im Wege. :-))

11.10.2012
19:38
alles drin
von blauweissesblut | #13

Eigentlich ist uns der BVB noch eine Nasenlänge voraus, aber wenn die Tagesform stimmt, die JUngs sich voll reinhängen und die Abwehr und der Schnapper sich keine groben Schnitzer leisten, ist alles drin.
Glück auf!

11.10.2012
14:19
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von mythos_1904 | #12

Genau, dann machen wir noch 3 Buden. Die zweite Halbzeit ist ja eher weniger Euer Ding. ;-)

8 Antworten
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von Heiko04 | #12-1

Von mir aus 3:2 wie schon einmal, weisst du noch?

Asamoah, Federico, dann Amedick mit Eigentor, dann Petric wieder für Dortmund zum 2:2...

...dann dieser grandiose Hackenabsatztrick von Asamoah und der Pass auf Fabian Ernst der das Ding kurz vor Schluß rein hämmert...? Dazwischen noch eine rote Karte für Dede.

DAS ist Derby.

P.S. das 3:3 einmal war auch heftig, zwar doof für uns nach 3:0 aber das hat gerockt.

Heiko
von Borussenbaer53 | #12-2

92. Min. 3:2
Elfer Grosskreutz.....;-)))

Elfer Großkreutz...?
von Heiko04 | #12-3

Na dann brauchen wir Schalker ja keine Angst zu haben, Supercup lässt grüßen...

mythos
von westfaIenborusse | #12-4

Die zweiten Halbzeiten von Schalke waren ja wohl in dieser Saison
auch nicht der Burner....wie z.B. in Düsseldorf oder zuhause gegen Bayern?

Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von mythos_1904 | #12-5

Was zählt ist der direkte Vergleich in Hannover. ;-) Ob KG spielt ist ja noch dahingestellt. Die Megaform hat er ja nicht gerade aber im Derby muss der eigentlich spielen.

Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von Ludwigll | #12-6

...der "Burner"...?
Wie alt bist Du? 16?
Passt so gar nicht zu dem, was Du sonst so über Dich schreibst.

Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von mythos_1904 | #12-7

Ganz im Gegensatz zu Dir LudwigII Dein Kommentar passt ins Bild und auch zu dem von Dir angegebenen Alter. Ich schätze eher mal noch ein paar Jahre weniger, zumindest Mental haben Deine Kommentare Kindergartenniveau und sorgen hier regelmässig für Lachkrämpfe! :-))

Ludwig
von westfaIenborusse | #12-8

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit...
http://www.duden.de/rechtschreibung/Burner

11.10.2012
13:33
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von Borussenbaer53 | #11

Gehört mit zur Taktik.
Im Spiel lassen wir die Blauen dann zur Halbzeit 2:0 führen.
Und dann gehts ab......;-)))

11.10.2012
12:12
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von lightmyfire | #10

Roman(tik) und Schmusekurs passen zusammen.

11.10.2012
11:51
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von Borussenbaer53 | #9

Egal was im Vorfeld geredet wird.
Am 20. werden keine Gefangenen gemacht...;-)))

11.10.2012
11:15
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von Rentner4rr | #8

jetzt fängt Weidi schon wieder an zu heulen
oder geht die Angst Rum

11.10.2012
09:59
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von apoll | #7

Endlich mal eine Einsicht.

11.10.2012
09:53
Boulevard & Rechtsaußen wollen es aber anders
von PaulPanter | #6

Mal sehen, ob nicht trotz der Gelassenheit der Spieler wieder
die Springer-Schlagzeilen vom "Hass-Duell" im Vorfeld dominieren
werden.

Und Sorge bereiten auch die Nazis, die sich im beim BVB einnisten
wollen (womit ich nichts gegen den Verein selbst etwas sagen will!)
und durch den Verein und die Staatsmacht unter Druck geraten sind.
Solches **** schlägt unter Druck auch mal um sich.

11.10.2012
09:43
Weidenfeller vor Derby auf Schmusekurs
von lightmyfire | #5

Der "unterschätzte" Torwart weiss, dass es es im Moment nicht auf den Abstand zum FCB ankommt, sondern die Schalker mit einem Sieg zu überholen und dann kann ein 2. Blick auf den bayrischen Kömödienstadel geworfen werden. Auf Schalke ist es jetzt ruhig und die Schalker können Morgenluft schnuppern, wenn es Ihnen gelingt, den BVB an sich nicht vorbeiziehen zu lassen. Was liegt da näher, als durch einen Schmusekurs den Gegner in Sicherheit zu wiegen.

Aus dem Ressort
Gladbach verlängert mit Nachwuchsspieler Mahmoud Dahoud
Dahoud
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat Mahmoud Dahoud längerfristig an sich gebunden. Der Nachwuchsspieler verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2018. Dahoud war zuletzt durch gute Leistungen im Training und in den Testspielen aufgefallen - jetzt gab es die Belohnung.
Weltmeister-Liga: Spannung contra Bayern-Dominanz
Fußball
Vorhang auf für die boomende Weltmeister-Liga. Mit dem Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern und dem VfL Wolfsburg startet das Premiumprodukt des deutschen Sports am Freitag in seine 52. Saison.
NRW testet erstmals reduzierten Polizeieinsatz beim BVB
Polizeieinsatz
Zum Start der 1. Bundesliga am Wochenende will Nordrhein-Westfalen deutlich weniger Polizisten als in den Vorjahren einsetzen. Zu den ersten Versuchsspielen gehört auch die Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen. Innenminister Jäger sieht das Projekt als Angebot an die Fans.
Klare Ansage von Tönnies - "Schalke wird wieder Titel holen"
Titelambitionen
Schalke-Boss Clemens Tönnies glaubt nicht an eine ewige Dominanz der Bayern in der Fußball-Bundesliga. Nach Medienangaben sieht er die Schalker auf einem guten Weg, am Ende der Saison selbst mal wieder ganz oben zu stehen. Wie bald er mit der Meisterschaft rechnet, ließ Tönnies aber lieber offen.
Immer mehr Bundesliga-Clubs profitabel
Fußball
Die Finanzsituation der Clubs aus der Fußball-Bundesliga und 2. Bundesliga hat sich stark verbessert. Laut einer Umfrage der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young erwirtschaften immer mehr Vereine der beiden Top-Ligen Profite.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?