Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kommentar

Was einen DFB-Sportdirektor Kuntz von Kahn unterscheidet

19.07.2012 | 19:11 Uhr
Was einen DFB-Sportdirektor Kuntz von Kahn unterscheidet
Wer folgt ihm nach? Noch ist nicht geregelt, wer den Posten von Matthias Sammer beim DFB übernehmen wird.

Der ehemalige Bochumer Vorstand Stefan Kuntz ist als DFB-Sportdirektor im Gespräch – aber nicht aus eigenem Antrieb. Das hebt ihn wohltuend von vielen anderen (vermeintlichen Kandidaten für die Nachfolge von Matthias Sammer. Ein Kommentar.

Eines muss man Stefan Kuntz schon einmal lassen: Es sieht zumindest so aus, als habe er sich nicht selber für den Job des DFB-Sportdirektors ins Gespräch gebracht. Das unterscheidet den ehemaligen Bochumer wohltuend von den Kahns und Effenbergs, für die es selbstverständlich ist, sich bei jedem freien prestigeträchtigen Job anzubieten – mindestens aber von willigen Helfern in den Medien zum Top-Kandidaten hoch schwatzen zu lassen. Wobei es völlig egal geworden ist, ob es um den Präsidentenjob in Gladbach, den Stuhl des Schalker Managers oder den des DFB-Sportdirektors geht.

Kuntz ist noch bis 2015 an den FCK gebunden

Außerdem würde Kuntz zumindest Erfahrung mitbringen. Ob er – immer unterstellt, er ist ein Kandidat – das nötige Format tatsächlich besitzt? Gut möglich, außerdem wachsen ja viele an ihren Aufgaben. In Kaiserslautern kann sich Kuntz’ Gesamtwerk trotz des Abstiegs jedenfalls durchaus sehen lassen.

DFB

Der 25-malige Nationalspieler Stefan Kuntz soll beim Deutschen Fußball-Bund offenbar die Nachfolge des zu Bayern München abgewanderten Sportdirektors Matthias Sammer antreten. Der Europameister von 1996 steht allerdings noch bis 2015 beim Bundesliga-Absteiger Kaiserslautern unter Vertrag.

In einem traurigen Aspekt würde sich Kuntz im Fall des Falles allerdings nicht von der großen Mehrheit der Spieler, Trainer und Manager unterscheiden: Ein Vertrag – Kuntz ist noch bis 2015 an den FCK gebunden – gilt den meisten genau so lange etwas, bis sich irgendwo anders etwas besseres bietet. Gerade frisch vorexerziert von Matthias Sammer .

Klaus Wille



Kommentare
Aus dem Ressort
Florenz siegt bei Startelf-Comeback von Gomez
Fußball
Der deutsche Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez hat bei seinem Startelf-Comeback in der Serie A mit dem AC Florenz einen wichtigen Auswärtssieg geholt.
Schiedsrichter Stark nach Reus-Aus: "Hätte Rot geben müssen"
Schiri-Frust
Borussia Dortmund verspielte in Paderborn einen Zwei-Tore-Vorsprung, zeigte am Ende aber auch mit dem Finger auf Wolfgang Stark. Der Referee hatte nicht ohne Grund fast zwei Jahre kein BVB-Spiel mehr gepfiffen. In Paderborn erkannte er ein Tor ab und ahndete das Foul an Reus nur mit Gelb.
LIVE! Stuttgart will das Tabellenende verlassen
Live-Ticker
Der FC Augsburg ist eine Herzensangelegenheit für Armin Veh. Doch der Trainer des VfB Stuttgart will mit den Schwaben endlich raus aus dem Keller. "Wenn Du Letzter bist, hast Du nur den Vorteil, dass Dich keiner überholen kann", meinte Veh. Verfolgen Sie das Spiel im Live-Ticker.
Nürnberg stoppt Ingolstadt - Leipzig rückt vor
Fußball
Die Rekordjagd des FC Ingolstadt ist beendet - und auch die Tabellenführung wackelt. Der Spitzenreiter der 2. Fußball-Bundesliga verlor beim 1:2 (0:2) gegen den 1. FC Nürnberg nach 19 ungeschlagenen Auswärtsspielen erstmals wieder auf des Gegners Platz.
Nürnberg stoppt Spitzenreiter Ingolstadt - Leipzig rückt vor
2. Bundesliga
Der 1. FC Nürnberg hat Spitzenreiter FC Ingolstadt die erste Niederlage in dieser Saison zugefügt. Beim Einstand des neuen "Club"-Coaches René Weiler bejubelten die Franken einen 2:1-Erfolg. RB Leipzig stellte durch ein 4:1 gegen FC St. Pauli den Anschluss an die Spitzengruppe der 2. Liga her.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen