Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Pyrotechnik

Warum Experten vor „Bengalos“ warnen

16.05.2012 | 23:53 Uhr
Fans von Hertha BSC Berlin während des Relegationsspiels in Düsseldorf.Foto: Sascha Schuermann/dapd

Düsseldorf.  Die Vorfälle beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC Berlin heizen die Debatte über Pyrotechnik in Fußballstadien an. DerWesten sagt, warum die Bundesanstalt für Materialforschung ausnahmsloses Stadionverbot für Pyrotechnik fordert.

Fortuna gegen Hertha – das Spiel heizt die Debatte über Pyrotechnik in Stadien an: Bengalische Feuer brennen in den Fanblöcken , später fliegen rote Fackeln auf den Rasen, während der sich mit Menschen füllt. Der Düsseldorfer Kapitän Lothar Lambertz gar steht nach Spielende mit einem „Bengalo“ auf dem Platz. Nun ermittelt der DFB. Die Vorfälle müssen Folgen haben, sagen Experten und Polizei.

Kommentar
Der Fußball steht den Chaoten hilflos gegenüber

Das Warnsignal nach den Vorkommnissen beim Relegationsspiel zwischen Düsseldorf und Hertha sagt: Nicht nur Chaoten glauben inzwischen, im Stadion...

Ausnahmsloses Stadionverbot für Pyrotechnik, fordert die Bundesanstalt für Materialforschung. Sie erstellt Gutachten, etwa bei Silvesterunfällen. Die Experten argumentieren, dass ein kontrolliertes Abbrennen von Bengalischen Feuern in Zuschauerrängen quasi unmöglich sei. Die Fans hätten keine Chance, dem Rauch auszuweichen, das Einatmen zu verhindern.

Fackeln sind 1000 Grad heiß

Die größte Gefahr: Die Fackeln sind mit einer Flammentemperatur von etwa 1000 Grad extrem heiß und nur schwer zu löschen. Das Risiko von Verbrennungen oder einer durch Pyrotechnik ausgelösten Panik sei ein Argument dafür, den Einsatz zu verbieten. Zu kontrollieren seien die Artikel ohnehin kaum: Pyrotechnik wird meist im Internet verkauft, eine eingehende Prüfung der Chemikalien ist somit unmöglich, sagen Sachverständige.

Chaos im Spiel der Fortuna

Jürgen Polzin

Kommentare
18.05.2012
11:15
Warum Experten vor „Bengalos“ warnen
von DaDU | #2

Eine Geldstrafe von 1000€, gepaart mit Überwachungskameras auf den Tribünen. In drei Monaten wäre das Problem gelöst!

Funktionen
Aus dem Ressort
Platini greift Blatter an: "Angst vor der Zukunft"
Fußball
UEFA-Boss Michel Platini hat mit Sticheleien über Joseph Blatters angebliche Angst vor dem Rentnerleben die letzte Phase des Machtkampfes um den...
Vize-Titel erstmal abgehakt - VfL will den Pokal
Fußball
Die Vize-Meisterschaft des VfL Wolfsburg ist fürs erste bereits wieder vergessen. Schon mit der Rückfahrt aus Köln am Pfingstwochenende begann für den...
WM-Mission mit 18 Europameisterinnen
Fußball
Die Vorfreude steigt, die WM kann kommen. Die deutschen Fußball-Frauen gehen ihre Mission "Dritter Stern" bei der Fußball-Weltmeisterschaft vom 6....
Trainer Di Matteo muss gehen - wen holt Schalke jetzt?
Di-Matteo-Nachfolger
Roberto Di Matteos Zeit als Schalke-Trainer ist nach dem jüngsten Debakel vorüber. Wir haben eine Liste möglicher Nachfolger zusammengestellt.
VfB plant die Zukunft: Nach der Rettung kommt der Umbau
Fußball
Eine solche Horrorsaison will beim VfB Stuttgart keiner mehr erleben. Mit größeren Änderungen soll die jahrelange Talfahrt endlich gestoppt werden.
article
6666914
Warum Experten vor „Bengalos“ warnen
Warum Experten vor „Bengalos“ warnen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/warum-experten-vor-bengalos-warnen-id6666914.html
2012-05-16 23:53
Düsseldorf,Hertha BSC,Nachrichtensender,Schiedsrichter, Fortuna, Ausschreitungen, Fans
Fußball