Warum bei der U21-EM auch "Ältere" spielen

Marc-André ter Stegen darf trotz eines Alters von "bereits" 23 Jahren das deutsche Tor hüten, der 22-jährige Jannik Vestergaard hat für Dänemark ein Tor erzielt. Bei der U21-EM spielen zahlreiche Fußballer mit, die bereits älter als 21 sind.

Berlin.. Das liegt an einer einfachen Regelung der UEFA. Für die Trainer zählt bei der Berufung ihrer Spieler nicht deren Alter zu Beginn des Turniers, sondern das Alter zu Beginn der Qualifikation. Spieler, die in der Quali mitgewirkt haben und an oder nach dem 1. Januar 1992 geboren wurden, dürfen auch bei der Endrunde in Tschechien mitwirken. Allein im deutschen Kader sind zwölf Spieler älter als 21.