Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Torwart-Kritik

Warum Andreas Luthe beim VfL Bochum nicht zum Zuge kommt

20.01.2016 | 20:00 Uhr
Warum Andreas Luthe beim VfL Bochum nicht zum Zuge kommt
Andreas Luthe dürfte es in der Rückrunde schwer haben, ins Bochumer Tor zurückzukehren.Foto: firo

Bochum.  In den Testspielen hüteten beim VfL Bochum entweder Manuel Riemann oder Felix Dornebusch das Tor. Ex-Kapitän Luthe ist aktuell nur die Nummer drei.

Am Tag nach dem Spiel in Leverkusen hatte sich Trainer Gertjan Verbeek längst wieder beruhigt. Bei Bayer hatte man ihn ständig lauthals ins Spiel rufen hören, vieles passte ihm nicht, obwohl Bochum am Ende 2:1 gewonnen hatte beim Bundesliga-Fünften.

Kurz danach hatte sich Verbeek im Gespräch mit FUNKE Sport Torwart Manuel Riemann vorgeknöpft. Doch nach dem Training in der Bochumer Kälte am Mittwochmittag analysierte er den dritten Testspielsieg in Folge gegen einen hochrangigen Erstligisten ausgeglichen, ruhig, sachlich. Er habe in Leverkusen gute Dinge und schlechte Dinge gesehen, sagte er FUNKE Sport und wirkte dabei keinesfalls unzufrieden. Auch wenn es, natürlich, viel zu verbessern gebe.

Torwartwechsel war nicht geplant

Eine Nacht zuvor hatte er öffentlich seine neue Nummer eins scharf kritisiert. „Das muss er sich merken, das würde ich auch in der Liga so machen, wenn er so ein Spiel anbietet“, begründete Verbeek den Wechsel zwischen den Pfosten nach gut einer Stunde, der gar nicht geplant war - doch die Leistung Riemanns habe ihn dazu gezwungen, Felix Dornebusch einzusetzen. „So etwas geht nicht. Er war nicht scharf, nicht konzentriert“, polterte Verbeek. „Dabei geht es mir gar nicht um das Gegentor. Ich dachte zeitweise, er spielt für Leverkusen. Der gehaltene Elfmeter war das einzige, was er gut gemacht hat.“

Verbeek
VfL-Trainer Verbeek übt harsche Kritik an Torhüter Riemann

Trotz des Erfolgs über Bayer Leverkusen, übte VfL-Coach Gertjan Verbeek Kritik an seinem Team. Im Mittelpunkt stand dabei Torwart Manuel Riemann.

Harte Kritik, mit der Riemann, der selbst kein Kind von Traurigkeit ist in seiner Attitüde und seit seiner Ankunft im Sommer selbstbewusst auftritt beim VfL, klarkommen muss. Der Torwart hatte mit einem leichtsinnigen Haken knapp vor der eigenen Torlinie das 1:1 von Mehmedi verschuldet. Bisher allerdings hatte Riemann sowohl in den Pflichtspielen in der 2. Liga und im Pokal als auch in der bisherigen Vorbereitung einen guten Eindruck hinterlassen.

Dornebusch verdrängt Andreas Luthe

Das gilt auch für Felix Dornebusch (21), der wohl die neue Nummer zwei ist. Wobei Verbeek dies am Mittwoch auf Nachfrage von FUNKE Sport so weder bestätigen noch dementieren wollte. Dass Andreas Luthe noch gar keine Einsatzzeit hatte in den bisher vier Testspielen, habe gute Gründe, sagte Verbeek.

 

Verbeek hakt Luthes FB-Nachricht ab

- Das Bochumer Urgestein, Andreas Luthe, steht wieder auf dem Trainingsplatz des VfL Bochum. Und es gibt noch weitere Themen, über die der Verein diskutiert.

Alle Augen waren vor allem auf eine Person gerichtet: Andreas Luthe. Der Torhüter stand am Montag beim Trainingsauftakt des VfL Bochum wieder auf dem feuchten Rasen. Und das nach seiner rund einmonatigen Suspendierung, aufgebrummt vom Verein, weil sich Luthe öffentlich via Facebook über seine Degradierung zur Nummer zwei beschwert hatte. Die rund 50 Trainingskiebitze, die sich mit großen Regenschirmen vor dem nassen Wetter schützten, diskutierten eifrig über die Zukunft des Bochumer Urgesteins. Will er wechseln? Soll er wechseln? Oder hat er sogar die Chance, wieder die Nummer eins zu werden?

Verbeek und Luthe haben sich ausgesprochen

Sein Trainer Gertjan Verbeek stellte nach der Übungseinheit klar: „Den Krach, den wir gehabt haben, der ist für mich jetzt abgehandelt. Wir haben vor dem Training noch mal gesprochen. Er hat sich 14 Tage Gedanken gemacht, auch ich habe mir Gedanken gemacht, jetzt machen wir weiter.“ Der Weg zurück ins VfL-Tor scheint für Andreas Luthe also nicht verbaut zu sein.

Anfang Dezember hatte der Torhüter, der schon seit seiner Jugend das Bochumer Trikot trägt, auf Facebook geschrieben: „Trainer Gertjan Verbeek nimmt damit einen Torhüter aus der Mannschaft, der laut kicker online zu den notenbesten Spielern der gesamten Zweitligaspielzeit gehört und in 16 Ligaspielen ohne jeden schweren Fehler geblieben ist.“ Zuvor hatte ihm sein Trainer mitgeteilt, dass gegen den 1. FC Heidenheim Konkurrent Riemann im Tor stehen wird. Nach dieser öffentlichen Beschwerde konnten die Verantwortlichen des VfL Bochum im Grunde gar nicht anders. Sie mussten Luthe suspendieren, um die Autorität von Verbeek zu bewahren.

Die Diskussion um die Rückkehr des in Ungnade gefallenen Torhüters überschattete ein wenig ein weiteres Thema, über das in den kommenden Tagen viel geredet werden wird. Am Saisonende läuft der Vertrag von Gertjan Verbeek aus. Sportvorstand Christian Hochstätter und Aufsichtsratschef Hans-Peter Villis wollen gerne mit dem Trainer weiterarbeiten. Verbeek selbst hat vor der Winterpause angekündigt, nach den Ferien eine Entscheidung treffen zu wollen.

Entscheidung soll in Belek fallen

Beim Trainingsauftakt sagte er in seiner gewohnt schnoddrigen Art zur Presse: „Ich habe mir Gedanken gemacht, es gibt auch neue Erkenntnisse, aber ich bespreche das erstmal mit Christian Hochstätter.“ Im Trainingslager in Belek (Türkei) solle eine Entscheidung fallen.

Bereits am Freitag, 8. Januar, fliegt die Mannschaft in die Türkei. 30 Spieler werden dabei sein. Auch Torjäger Peniel Mlapa kommt mit, der am Montag aufgrund einer noch nicht komplett auskurierten Bänderdehnung nur kurz trainierte. „Ich habe probiert zu laufen, das ist kein Problem“, erklärte der 24-Jährige.

Spätestens in Belek soll er wieder voll einsteigen, Andreas Luthe wird dann auch dabei sein.

Luthe sei vor dem Jahresauftakt vier Wochen „raus gewesen“ und habe deshalb zunächst eine andere Vorbereitung benötigt als seine Kollegen, die ja nur zwei Wochen Urlaub genießen durften. Bei den Testspielen gegen Hertha BSC Berlin und Mönchengladbach habe Luthe wegen einer Krankheit gefehlt, die wohl auch einen Einsatz gegen Leverkusen noch nicht sinnvoll gemacht habe - wobei der Torwart da schon wieder im Training war.

Personelle Situation entspannter als im Sommer

Nun denn, unterm Strich steht: Luthe scheint nach seinem Facebook-Auftritt vor dem Heidenheim-Spiel nur noch eine realistische Chance auf einen Einsatz zu haben, wenn Riemann oder Dornebusch sich verletzen oder grob patzen. In welcher Form auch immer.

Insgesamt ist Verbeek mit dem Stand der Vorbereitung zufrieden. Die gesamte Mannschaft sei „physisch“ weiter als im Sommer und der Konkurrenzkampf größer als vor der Saison. Letzteres vor allem, weil Peniel Mlapa, Thomas Eisfeld, Tobias Weis und Jan Simunek nun bereit sind für längere Einsätze.

Ralf Ritter

Kommentare
21.01.2016
11:00
Warum Andreas Luthe beim VfL Bochum nicht zum Zuge kommt
von PeschelsErben | #1

Weis und Simunek shreibe ich einfach mal ab. Die können mich eines besseren belehren, aber ich rechne nicht wirklich mit ihnen. Kurze Frage : selim...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
VfL Bochum holt nur einen Punkt
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL verliert gegen St. Pauli
Bildgalerie
VfL Bochum
article
11480939
Warum Andreas Luthe beim VfL Bochum nicht zum Zuge kommt
Warum Andreas Luthe beim VfL Bochum nicht zum Zuge kommt
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/vfl/warum-andreas-luthe-beim-vfl-bochum-nicht-zum-zuge-kommt-id11480939.html
2016-01-20 20:00
VfL