Das aktuelle Wetter NRW 13°C
VfL Bochum

VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer

22.05.2013 | 21:00 Uhr
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
Frank Heinemann, Peter Neururer und Meinhold beim Sieg des VfL Bochum auf Schalke im Jahr 2003.Foto: Archiv

Bochum.  Frank Heinemann soll wieder Assistenztrainer beim VfL Bochum werden. Vermutlich noch in dieser Woche dürfte die Rückkehr des Ur-Bochumers fix sein. Heinemann müsste beim Revierklub allerdings einige finanzielle Abstriche in Kauf nehmen.

Wahrscheinlich noch in dieser Woche dürfte beim VfL Bochum die nächste Rückkehr fix sein. Nach Cheftrainer Peter Neururer, der einen Zweijahres-Vertrag erhält , soll auch Frank Heinemann als Assistenztrainer zum Zweitligisten zurückkehren. „Das ist der Wunsch von mir und vom Verein“, sagte Peter Neururer, der sich selbst bereits nach der Rettung beim FSV Frankfurt für seinen langjährigen Kumpel ausgesprochen hatte (die WAZ berichtete). Und Hans-Peter Villis, der Aufsichtsrats-Chef, betont (nicht nur) in diesem Zusammenhang die „Mentalitätsfrage“. Man wolle in allen Bereichen noch mehr darauf achten, ob einer „zum VfL passt“.

Heinemann müsste beim VfL finanzielle Abstriche machen

Heinemann, auch privat seit Jahren in engem Kontakt mit Neururer, passt, daran gibt es keinen Zweifel. Und er ist offenbar bereit für „seinen“ Verein, bei dem er ja fast sein ganzes Leben verbrachte. Der gebürtige Bochumer war von 1976 bis 2011 beim VfL aktiv, als Spieler, Profi, ab 1996 als Co-Trainer (dreieinhalb Jahre unter Neururer), später als Interims-Trainer und Nachwuchschef. Im März 2011 kam die überraschende Trennung, als der VfL die Nachwuchsabteilung neu aufstellte.

VfL Bochum
Neururer erhält beim VfL Bochum einen Zweijahres-Vertrag

Peter Neururer bleibt: Der Trainer vom VfL Bochum hat einen Zweijahres-Vertrag bis Juni 2015 unterschrieben. Darauf verständigten sich am Dienstagabend Verein und Coach. "Wie viel mit der VfL bedetuet, weiß jeder", sagte Neururer und ergänzt: "Wir wollen mittelfristig in die Bundesliga zurück."

Nach zwei Jahren als Co-Trainer beim Hamburger SV, wo sein Kontrakt ausläuft, soll der bei den meisten Fans beliebte Fußball-Lehrer dem erhofften Aufschwung weitere Nahrung geben. Dafür müsste er Abstriche machen. Denn dass der Etat des VfL - er schrumpft um 1,5 Millionen auf rund 7 Millionen Euro - nirgendwo Sprünge erlaubt, machte Villis am Mittwoch im WAZ-Gespräch noch einmal deutlich. Was wohl auch für Neururer gilt. Von einem „guten Ergebnis“ sprach der Vereinschef nach der langen Aufsichtsrats-Sitzung und angesichts des Zwei-Jahres-Vertrages für Neururer von einer „betriebswirtschaftlich und sportlich sinnvollen Lösung“. Übersetzt heißt das wohl: Der Vertrag ist stark leistungsorientiert, das finanzielle Risiko dürfte überschaubar gehalten sein für den Verein.

Noch offen ist, in welcher Funktion die bisherigen Co-Trainer Thomas Reis und Dariusz Wosz weiterarbeiten - in jedem Fall beim VfL, so Villis. Ein gewichtiges Wort mitreden soll nicht nur in dieser Frage der neue Sportvorstand, dem man nicht alle Entscheidungen vorwegnehmen will - der aber erst gefunden werden muss. Seine Wahl, betont Villis in Richtung der Kritiker, die eine Neururer-Allmacht im Verein fürchten, sei alleinige Sache des Klubs, nicht des Trainers.

VfL Bochum will "mindestens zwei Stürmer" verpflichten

Villis und Ratsmitglied Martin Kree wollen nun eine „Prioritäten-Liste“ mit drei, vier Kandidaten erstellen. Letztlich soll in einer Rats-Sitzung eine Entscheidung fallen. Nächste oder übernächste Woche.

VfL Bochum
VfL Bochum will wohl Butscher und Bastians holen

Trainer Peter Neururer hat noch nicht verlängert, einen Sportvorstand gibt es nicht - und doch verkündet der VfL Bochum offenbar bald die Zugänge zwei und drei. Heiko Butscher und Felix Bastians kommen wohl zum VfL.

Unterschrieben haben bis dahin wohl Slawo Freier und Patrick Fabian einen neuen Kontrakt, vermutlich auch Linksverteidiger Heiko Butscher (32, Eintracht Frankfurt/ablösefrei) . Auf einen Kern von 20 Feldspielern, so Neururer am Mittwoch vor der Abfahrt zu einem Golfturnier in Österreich, wolle er den Kader 2013/14 reduzieren. Das geht nicht ohne etliche Abgänge (s.a.: Infokasten), und um die Ziele zu erreichen, müssen Neue her. Auf zwei Positionen - Innenverteidigung und Torwart - sei man gut genug aufgestellt, unter anderem müssten „mindestens zwei Stürmer“ verpflichtet werden, so Neururer. Gerald Asamoah zählt übrigens nicht dazu: „Asa ist kein Thema.“ Am Dienstag kehrt der Trainer zurück, ständig aber sei er „in Kontakt“, aktiv, versichert Neururer: „Urlaub hatte ich doch genug.“

Ralf Ritter



Kommentare
24.05.2013
18:41
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von weisnase | #28

ich hätte besser das geld für ein hungeriges talent ausgegeben und nicht für funny der schon unter kohler schwach war und erst recht bei dem geldsack heiko herlich. nun habe ich angst das einige wiederkommen edu z.b lieber rvd als torwarttrainer oder im managment

24.05.2013
15:12
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von ruhrpoetter | #27

Als Verantwortlicher, vor allem in diesem brutalen Geschäft, umgibt man sich mit Vertrauten.
Warum sollen die neuen alten Protagonisten sich nicht weiter entwickelt haben? " Funny" hat 2 Jahre im Haifischbecken HSV hinter sich. Wer sich einmal die Mühe gegeben hat, die HSV- Szene zu verfolgen, dem ist klar, dass er sich dort durchgesetzt hatte. Der HSV wollte mit ihm verlängern.
Wenn es gilt, dass wir wieder ein Heimatgefühl aufbauen wollen, dann ist " Funny" Gold wert.
Wir brauchen eine Mischung aus erfahrenen Spielern und den jungen eigenen Leuten, und da wird Darius zur Schlüsselfigur. Die U19 läuft ja ganz gut.
Er soll wahrscheinlich sowieso irgendwann mal übernehmen.
Immer dran denken: Die Planung kann nur mittelfristig Sinn machen, wenn ich jedoch den Eurojackpot knacke, investiere ich die ganze Kohle in meinen VFL. :-)

24.05.2013
09:16
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von dete48 | #26

@karlkutta
man man man, da hat der morabit ja richtig was vorzuweisen! und das in seinem alter! :)
wäre er 22 würde ich sagen da ist noch potenzial, aber mit 25 ist diese statistik nicht berauschend. da gibt es 100 spieler in seinem alter mit so einer bilanz. das ist lächerlich. nicht umsonst will man noch 2 stürmer holen. ich sage nochmal, so ein spieler wie morabit ist eine wundertüte! es würde mich lieber freuen wenn man einen Occean von frankfurt verpflichtet, der hat bereits bewiesen in liga 2 das er netzen kann. aber ein 3.liga spieler mit 25 der in o.g. liga eine eher durchschnitlliche bilanz hat, nööö...kein verständnis für solche verpflichtungen. aber das ist ja noch JT zu verdanken!

1 Antwort
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von karlkutta | #26-1

Occean würde ich sofort unterschreiben aber wer so wenig Kohle zur Verfügung hat, kann kaum was namhaftes bekommen.Wundertüte ist auch die korrekte Bezeichnung man kann einfach nur hoffen das er uns weiter bringt ob es klappt kann ich natürlich auch nicht mir Sicherheit sagen.

24.05.2013
08:40
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von vflwilli | #25

Sehe dass genauso wie manche andere in diesem Forum.
Heinemann ist ein Bochumer Junge, war immer mit Herz und Seele dabei.
Was man von anderen Klotzköpfe aus dem Norden und Osten unserer "schönen Republik" nicht behaupten kann.
Er wurde oft vom Vorstand übergangen, denke da bloß an seinen Abschied.
Wo ist eigentlich Toppi.
Vielleicht nicht schlecht als Manager, er ist ja schließlich weit in der Welt herumgekommen und nicht nur bis Japan.
Oder würde er nicht zu Herrn Neururer passen.
Oder spricht vielleicht dagegen, dass er vielleicht kein Handy hat.

23.05.2013
20:51
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von stg44 | #24

Pavel Drsek wird noch kommen und auch 2 Jahre nochmal spielen

23.05.2013
19:54
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von Fankritiker80 | #23

Wenn eh schon alles zurückgeholt wird was nicht bei 3 auf den Bäumen ist: Wann kommt Dennis Grote zurück?

1 Antwort
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von DerMerkerNRW6 | #23-1

Genau!

23.05.2013
19:50
...
von stg44 | #22

Die Verpflichtung von Butscher find ich garnicht mal so schlecht der Mann hat Erfahrung und kann uns weiterhelfen und wegen seiner "gesundheitlicher Beeinträchtigungen"bei Lump auf jeden fall ne alternative....übrigens wird es für Toski auch keinen neuen Vertrag geben...Ich glaube aber auch das der Bastians kommen wird...wir sind also hinten recht gut aufgestellt mit den ganzen Aufrücker aus der eigenen Jugend....Man soollte aber auf jeden fall im Mittelfeld nachlegen ein erstaz für Ratsche muss unbedingt gefunden werden der auch mal flanken ecken und freistösse schiessen kann....und für Kramer sollte auch jemand kommen keiner weiss was mit Sinke is...

@michi: Schmadtke wird nicht kommen der geht nach Hamburg und Goretzka wird auch noch ein Jahr bei uns spielen

3 Antworten
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von karlkutta | #22-1

Max Eberl hat sich Goretzka 4 mal angeschaut weisse bescheid. Wäre Super wenn er bleibt das glaube ich aber erst nach dem 30.August.

VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von stg44 | #22-2

Vielleicht hat er sich auch Rothenbach angeschaut...aber ich bin mir 110% sicher das Goretzka noch eine Spielzeit beim VfL bleibt

VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von karlkutta | #22-3

Wäre schön und ich würde mich sehr freuen.

23.05.2013
19:28
Wer wird Sportdirektor?
von michi5 | #21

Ich tippe auf Nehl, Schmadke, Strunz,oder den heute von Bild erwähnten Zumdick; und wenn letztgenannter es werden sollte, krieg ich nen Lachkrampf. Dann hat Peter der Grosse sein Marionettentheater komplettiert.
Auch Goretzka und Tasaka werden in Kürze weg sein - auf die Saison bin ich echt gepannt!

23.05.2013
18:38
Lizenz ist klar,
von moellera | #20

mit ähnlichen Auflagen wie in der abgelaufenen Saison, aber angeblich alles im grünen Bereich des Möglichen.
Butscher hat für 2 Jahre und Freier für 1 Jahr unterschrieben.
Und Kramer wechselt überraschend wohl zu Borussia Mönchengladbach.

Neueste News von VfL Homepage und RevierSport. Die WAZ ist zu langsam, grins...

23.05.2013
18:23
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von FAN58 | #19

Butscher ist fix, mit Paul Freier der wohl sein weiteres dasein eher als Verteidiger beim VFL fristen wird zähle ich mit Fabian, Buscher, Maltritz, Freier, Jonas, Holmar, Holthaus, Gyamerah , acht Verteidiger bis jetzt, an Bastian glaube ich nicht das er kommt.
Was haltet ihr davon um mal die Gerüchte anzukurbene von lIvica Grlic der ist wohl noch unter Vertrag als Sportdirektor.

1 Antwort
VfL-Urgestein Heinemann vor Rückkehr als Co-Trainer
von dete48 | #19-1

grlic, hm, ok, was gegen ihn spricht ist das er zu sehr mit DU verwurzelt ist! aber clever wäre es denn dann kann er gleich den ein oder anderen aus DU mitbringen;)

Aus dem Ressort
Keine Giftpfeile mehr von der VfL-Spitze vor Leipzig-Spiel
Leipzig-Tour
Trainer Peter Neururer und Sportvorstand Christian Hochstätter loben die gute Arbeit von Rasenballsport. Kritik gibt es „nur“ an den DFL-Statuten. Personell ist die Lage gut: Jan Simunek ist wieder fit und kehrt in die Startelf zurück. Nur Timo Perthel fällt noch aus.
2000 Karten für das Bayern-Spiel verkauft
Freundschaftsspiel
Der Vorverkauf für das Testspiel gegen den FC Bayern München im Januar hat begonnen. Rund 2000 Karten für die Partie gegen den Deutschen Meister waren wenige Stunden nach dem Start bis Mittwoch Mittag bereits verkauft, und zwar nur an Vereinsmitglieder.
Bochum präsentiert gruselige Zahlen und vorbildliche Haltung
VfL Bochum
Die Mitgliederversammlung des VfL Bochum endete aus Sicht der Vereinsführung mit einem unerfreulichen Ergebnis: Die Trennung von den Fußball-Frauen bleibt aus - zumindest vorerst. Denn angesichts der miserablen Finanzlage wird das Thema bald wieder auf den Tisch kommen.
Schnelle Trennung von den VfL-Frauen ist vorerst vom Tisch
Frauenfußball
Bei der Mitgliederversammlung des VfL Bochum verkündete die Vereinsführung, dass die Frauen- und Mädchenfußballabteilung nun doch erstmal im Verein bleibt. Allerdings sollte dann 2016 Schluss sein - ein Vorhaben, das die Mehrheit der Mitglieder nach hitzigen Diskussionen um 22:40 Uhr kippte.
Der Schuldenberg des VfL Bochum ist gewachsen
Finanzen
Bochums Finanzvorstand Wilken Engelbracht deutete auf der Mitgliederversammlung des VfL an, wegen der finanziellen Situation in Zukunft unpopuläre Entscheidung treffen zu müssen. Das Minus an der Castroper Straße betrug am Ende der Spielzeit 2013/2014 7,5 Millionen Euro.
Umfrage
Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

 
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
Vfl Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Bochum wieder mit Heim-Remis
Bildgalerie
2. Bundesliga