Das aktuelle Wetter NRW 8°C
VfL Bochum

VfL Bochum will nicht noch eine Watschn kassieren

31.08.2012 | 18:39 Uhr
Funktionen
War schon beim Pokalaus 2003 dabei, dem einzigen Pflichtspiel des VfL Bochum gegen Regensburg bislang: Slawo Freier (r.).Foto: Christoph Reichwein/dapd

Bochum.  Der VfL Bochum ist mäßig in die Bundesliga gestartet: Einem Sieg stehen zwei Niederlagen gegenüber, eine davon gegen Aufsteiger VfR Aalen. Gegen den nächsten Aufsteiger Jahn Regensburg muss nun ein Sieg her, sonst könnte es ungemütlich werden in Bochum.

Die erste „Watschn“ hat gesessen, droht dem VfL Bochum jetzt die nächste? Klar ist: Verliert der Zweitligist auch am Sonntag beim nächsten Aufsteiger Jahn Regensburg, wird’s ungemütlich. Dann steht man früh mit dem Rücken zur Wand. Denn nicht nur Faton Toski rechnet damit, dass einige der Mannschaften, die schlecht gestartet sind und momentan noch „unten stehen, später oben“ zu finden sein werden. Und damit hat er andere Klubs als den VfL in den Blick genommen, Köln etwa, St. Pauli oder Ingolstadt.

Toski selbst wird auf absehbare Zeit nur die Rolle des Zuschauers bleiben. Diesmal will er sich mit der Gesundung Zeit lassen, nichts übers Knie brechen, auch wenn er die ersten individuellen Ballberührungen hinter sich hat. Einkalkulieren sollte man den Frankfurter noch lange nicht, ebenso wenig wie Mirkan Aydin, der, lassen die vom Narbengewebe verursachten Schmerzen im operierten Bein nicht allmählich nach, wohl noch einmal unter das Messer muss. Bleibt als Hoffnungsträger unter den Bochumer Rekonvaleszenten lediglich Michael Delura. Aber auch er benötigt nach dem neuerlichen Kreuzbandriss noch Zeit und Geduld.

Dabrowski fällt aus, Rothenbach ist fraglich

Aktuelle Probleme haben sich dazugesellt. Christoph Dabrowski wird wegen einer Wadenverhärtung nicht mitfahren in die Oberpfalz, und ob Carsten Rothenbach am Samstag den Bus besteigen wird, ist sehr fraglich. Der Außenverteidiger hat sich, wie Trainer Andreas Bergmann sagte, „ein Knie überstreckt“, was einen Bluterguss zur Folge hatte. Mit seiner Spielfähigkeit ist also nicht unbedingt zu rechnen.

Damit erübrigte es sich für die Journalisten am Freitag, die Standardfrage zu stellen. Michael Ortega, die Leverkusener Leihgabe, wird ebenso mitfahren wie Sören Bertram, auf den U23-Trainer Iraklis Metaxas folglich am Freitagabend in der Regionalliga-Partie gegen den FC Kray (siehe Bericht unten) verzichten musste. Sollte es im Fall von Rothenbach noch Hoffnung geben, dann nimmt Andreas Bergmann eben 19 Spieler mit. Ortegas Einsatz hält Bergmann grundsätzlich für möglich, schränkt aber ein: „90 Minuten wären zu viel.“

Brügmann und Chaftar als Optionen

Der VfL-Trainer bezeichnete für den Fall des Rothenbach-Aus’ das Außenverteidiger-Paar Florian Brügmann, der auf rechts wechseln müsste, und Mounir Chaftar als eine „Option“, doch es wäre wohl mehr als das. Alternativ stünde schließlich nur noch Slawo Freier als Notverteidiger zur Verfügung. Wer auch immer auf welcher Position auch immer spielen wird, Bergmann schwant, was ja eigentlich nach seinem Verständnis auch gewollt ist, dass „wir wieder werden das Spiel machen müssen“. Immerhin besteht die Hoffnung, dass Regensburg, weil Gastgeber, „nicht ganz so tief wie Aalen“ stehen wird.

VfL Bochum verliert gegen Aalen

Jedenfalls wäre es fatal, würde sich das Ergebnis des bisher einzigen Pflichtspiels gegeneinander wiederholen. 2003 warf Jahn Regensburg den VfL in der ersten Runde mit einem 2:1-Sieg aus dem DFB-Pokal.

Michael Eckardt

Kommentare
02.09.2012
16:35
alles wird gut....
von Grover | #19

sag ich doch ... wir sind voll im soll mit 6 Punkten... Glück auf

02.09.2012
11:34
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #18

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

02.09.2012
10:55
VfL Bochum will nicht noch eine Watschn kassieren
von FAN58 | #17

Lese öfter gebt der Mannscht eine Chance., hm bin und bleibe der Meinung das am
Umfeld mehr gearbeitete werden muß.
"Immerhin besteht die Hoffnung, dass Regensburg, weil Gastgeber, „nicht ganz so tief wie Aalen“ stehen wird."
Dresden und Paderborn standen nicht tief, nur Aalen und das ist ein legetimes mittel
gegen so "Spielstarke" wie der VFL.
Wir finden kein Mittel das zu nutzen, außerdem kommen bald Mannschaften
die anderen Fußball spielen, woran liegt es dann.Paderborn hat einen vorgeschmack
geliefert.
Eine Hilflosigkeit und Unfähigkeit bezeugt sich öffentlich Spieler herauszusuchen und fehler festzumachen.
Weiter sich öffentlich vor tief stehende Mannschaften zu beschweren, anstatt über
gegenmittel nachzudenken.
Letzlich möchte ich mich nicht wiederholen wie ich als Arbeitgeber über einen
Bauführer verfahren würde der ausreden sucht wenn die Monteure defeziete haben weil
Termine nicht geschafft. Das vergiftet die Truppe und es hagelt Krankenscheine , alla
VFL.

02.09.2012
10:28
VfL Bochum will nicht noch eine Watschn kassieren
von mondmonty | #16

Euch allen einen schöne Sonntag noch und schön die Daumen drücken!!

02.09.2012
10:27
VfL Bochum will nicht noch eine Watschn kassieren
von mondmonty | #15

Maltritz sollte es heissen :-)

02.09.2012
10:26
VfL Bochum will nicht noch eine Watschn kassieren
von mondmonty | #14

Also solche Vergleiche mit Köln sind schon heftig, die weise ich als Fan auch zurück.
Obwohl wir bei uns gegen Maltitz auch schon mal Anfeindungen hatten die aber nicht in diesem Ausmaß waren. Solche Sachen wie in Köln gehen garnicht oder auch in Duisburg wo Fans die Autos von den Trainern zerkratzt haben. Aber nochmal zum Trainer ich wollte auch nur mal sowas in die Runde werfen, das schnelle handeln im Trainerbereich sollte man schon gut überlegen . Also bis zum 10. Spieltag sollte es endlich laufen, wenn nicht sollte man nochmal alles überprüfen.Oder?

02.09.2012
10:15
Bergmann will die Elf von Aalen nicht verändern
von FreieMeinung79 | #13

Na, wem ist es aufgefallen? Genau.

1.) Er lässt auswärts genauso auflaufen wie daheim, nämlich äußerst defensiv.

2.) Aalen und Regensburg sind 6 Punkt Spiele jeweils und ein Spiel haben wir abgegeben.

3.) Übrigens: Allen ist so bärenstark, wie Bergmann schon sagte, die haben gestern zuhause 0:3 gegen Braunschweig verloren. Was eine Macht!

Fazit: Bergmann ist nicht mehr haltbar. Er hatte genug Zeit und alles was ich lese ist Panik.

Und was lese ich? Brügmann, der Prügelknabe, wurde scheinbar bis jetzt genötigt auf der falschen Seite zu spielen! Der Junge ist ein Rechtsfuss der immer rechts spielte.

Sorry, Herr Bergmann, das scheiterte schon mit Kopplin. Und übrigens Herr Bergmann, Iashvilli ist genauso wenig ein Stoßstürmer wie Iashvilli das war und bei Zwergen im Sturm, sollte man keine hohe, lange Bälle auf diese Spielen!

Die Mannschaft ist vollkommen ahnungslos, wie Angriffszüge ablaufen sollen. Zweikampfverhalten ist nicht existent. Motivation? Fehlanzeige.

1 Antwort
VfL Bochum will nicht noch eine Watschn kassieren
von weissseher | #13-1

einerseits beklagst du dich immer, dass wir ohne zweiten stürmer spielen, andererseits schreibst du gerade, dass iashvili kein stürmer ist und anders aufgestellt werden soll. somit widersprichst du dir selber...außerdem ist iashvili auf der hängenden spitze auf seiner ideal- und lieblingsposition.

3 gründe warum aalen gestern verloren hat, die nichts über das spiel gegen bochum aussagen: 1. zuhause ist selbst aalen etwas in der pflicht und kann nicht 100% mauern. 2. das mit kampl der zentrale spieler, auf dem das ganze system ausgerichtet ist, für 3 mio(!!!) gewechselt ist, solltest du mitbekommen haben(schon ohne ihn hätte mMn aalen gegen uns schlecht ausgesehen. 3. braunschweig ist eine gefestigte mannschaft, die glaube ich nur einen neuzugang und keinen abgang zu verzeichnen hat, also nichts mit integration und einspielen

02.09.2012
09:57
Bitte nicht übertreiben,
von moellera | #12

"wehret den Anfängen", "schaut nach Köln"

Was soll der Quatsch? Nur weil sich hier ein paar User ihren Frust und ire Enttäuschung von der Seele schreiben und mit dem VfL "lautstark" leiden sehe ich keinen der Spieler und Verantwortlichen in Gefahr.

Es ist eine Frechheit kritischen Kommentatoren derartiges wie in Köln auch nur zuzutrauen. Die gewaltbereiten Idioten schreiben nicht regelmässig in diesem Forum.

Ich finde es unglaublich solche Vergleiche zu ziehen. Solche einzig wahren Fans reden dann auch noch von der erforderlichen Sachlichkeit..........

Übrigens habe ich weder einen Punkt in Flensburg, noch Vorstrafen, auch kein Stadionverbot und ich gehe unbewaffnet und ohne Bengalos ins Stadion.

Manche Leutchen fürchten nur meine scharfe Zunge bzw. Feder - aber damit kann man wohl leben, oder?

1 Antwort
moellera
von bochumuli | #12-1

Ich würde manchen Spielern oder Verantwortlichen gerne in den Hintern treten.
Aber Morddrohungen oder massive Gewalt gehören nicht zu einem zivilisiertem Menschen.
Diese gewaltbereiten Menschen sollten aus dem Verkehr gezogen werden.

Meinungsfreiheit in diesem unserem Land ist laut GG gegeben.Also sollte man diese auch nutzen,aber man sollte gewisse,vorgegebene Grenzen nicht überschreiten.

Ich lese immer wieder gerne,wenn auch manchmal mit einem Stirnrunzeln oder Schmunzeln Deine Kommentare.
Aber wir hängen nun halt an diesem,unserem VfL.
Da darf man sich auch mal eine scharfe Zunge erlauben,wenn es denn angebracht ist.

02.09.2012
09:44
VfL Bochum wird nicht noch eine Watschn kassieren
von ColtSeavers | #11

@mondmonty 3#
Natürlich muß man der neuen Truppe Zeit geben, sich einzuspielen und als Team
zusammenzuwachsen, aber es sind Fussballprofis, also Leistungssportler, die sich für
den Erfolg eigentlich zerreissen müssten. Ich, als Fan, erwarte, dass die Mannschaft
kämpft, wenn die spielerischen Möglichkeiten erschöpft sind. Da hat meiner Meinung
nach der Trainer noch kein richtiges Konzept entwickelt. Die zentrale Frage für mich ist nur, wieviel Zeit hat die Mannschaft noch, um nicht den Anschluss zu verlieren? Ein Sieg
heute gegen Regensburg würde sicherlich alle beruhigen. Glück auf!

02.09.2012
08:08
VfL Bochum will nicht noch eine Watschn kassieren
von derheinz | #10

@Klase.
Stimme dir 100% zu. Ein bißchen Sachlichkeit ist angesagt.
Was haben wir den letzte Woche für ein Spiel gesehen ?
Aus meiner Sicht war das Spiel -ggenüber der Grottensaison - leicht verbessert.
Es waren Ansätze erkennbar. Das große Aber liegt darin, dass wir von "gut" noch Meilenweit entfernt sind. Es reicht halt noch nicht. Jetzt kann man fair sein und Geduld haben, den Jungs eine Chance geben, oder - was hier viele machen - draufhauen und kritisieren ohne Ende. Versteht mich nicht falsch, mir blutet das Herz, wenn ich sehe, wo mein VfL gerade steht, wenn hier aber einige anscheinend stolz drauf sind, dass die Bochumer Fans ungeduldig und "schnell unruhig" sind, kann ich nur den Kopf schütteln. Seht nach Köln und wehret den Anfängen.

1 Antwort
VfL Bochum will nicht noch eine Watschn kassieren
von VfLforEver | #10-1

Heinz,

was hast du denn für ein Spiel gesehen? Setz doch mal die blau-weiße Brille ab. Das war zum Teil noch schlechter als letzte Saison.

Aus dem Ressort
VfL erhofft sich eine unbeschwerte Perspektive von Verbeek
Verbeek-Kommentar
Gertjan Verbeek wird Neururer-Nachfolger beim VfL Bochum. Er hat genug Zeit, die Mannschaft kennenzulernen und nach oben zu führen. Ein Kommentar.
Vor den Augen Verbeeks: VfL Bochum zuhause nur 1:1 gegen Aue
19. Spieltag
Der VfL Bochum müht sich zuhause gegen Aue zu einem 1:1. Weis gelang erst spät der Ausgleich. Neu-Trainer Verbeek saß bereits auf der Tribüne.
Trainer Gertjan Verbeek unterschreibt beim VfL Bochum
Verbeek
Der VfL Bochum hat einen neuen Coach: Gertjan Verbeek wird das Neururer-Erbe antreten. Nach dem 1:1 gegen Aue unterschrieb der Holländer die Papiere.
Patrick Fabian vermisst die Siegermentalität beim VfL Bochum
Stimmen
Beim VfL Bochum war niemand wirklich glücklich mit dem 1:1 gegen Aue, dem elften Remis der Saison. Allerdings setzen die Bochumer auch Hoffnungen in...
Weis überzeugt beim VfL nicht nur als Torschütze - Note 2,5
Einzelkritik
Beim 1:1 der Bochumer gegen Aue gab es wenige Lichtblicke im VfL-Spiel. Bester Bochumer war Tobias Weis - nicht nur wegen seines Ausgleichstreffers....
Fotos und Videos
Bochum spielt wieder 1:1
Bildgalerie
2. Liga
Verbeek sieht 1:1 in Bochum
Bildgalerie
VfL
Esser rettet Bochum 0:0
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum-Ultras zündeln erneut
Bildgalerie
Ultras