Das aktuelle Wetter NRW 12°C
VfL Bochum

VfL Bochum muss gegen Dynamo individuelle Schnitzer abstellen

02.08.2012 | 18:22 Uhr
VfL Bochum muss gegen Dynamo individuelle Schnitzer abstellen
Zusammen statt gegeneinander: Marcel Maltritz (li.) und Zlatko Dedic.Foto: Thomas Gödde / WAZ FotoPool

Bochum  Gegen Dynamo Dresden sah der VfL Bochum zuletzt ganz alt aus: In der abgelaufenen Spielzeit setzte es für die Bergmann-Elf zwei Niederlagen, die erste besiegelte seinerzeit den Abschied Friedhelm Funkels. VfL-Sportvorstand Jens Todt fragt sich, wo die Mannschaft stehe. Gewiss ist: Mirkan Aydin wird in näherer Zukunft nicht auf dem Platz stehen.

Mal ganz davon abgesehen, dass der VfL Bochum in der vergangenen Zweitliga-Saison generell eher selten eine wirklich gute Figur gemacht hat, waren die Auftritte gegen Dynamo Dresden jeweils besonders schwach.

Das Hinspiel, in dem man 1:2 unterlag, war die letzte Partie unter Ex-Coach Friedhelm Funkel. Und daheim, im rewirpower-Stadion, verlor man in diesem Jahr 0:2, wegen dilettantischer Abwehrfehler. Einer der Torschützen damals: Zlatko Dedic. Der am Samstag wieder im VfL-Dress auflaufen wird , neben Alexander Iashvili - in der Startaufstellung. Dass es vor der Leihe nach Sachsen in Bochum nicht gut lief für den Slowenen? Längst abgehakt, das ist bekannt.

Dedic gibt Tipps

„Schlechte Ergebnisse in der Vorbereitung sind nicht ungewöhnlich. Du musst dich als Mannschaft finden“, schaut der 27-Jährige, der seinem Trainer Andreas Bergmann einige detaillierte Informationen über die Dynamo-Kicker geben konnte, kurz zurück. „Klar nutzen wir sein Wissen. Wir wären ja blöd, wenn wir es nicht tun würden“, sagt Bergmann und fügt lächelnd an: „Ich bin einfach froh, dass ich ihn hab’.“ Kein Wunder, denn Dedic belebt die Offensive, gemeinsam mit Iashvili, enorm.

„Wir sind momentan in einer Situation, wo wir uns fragen: Wo stehen wir eigentlich?“, sagte Sportvorstand Jens Todt gestern Mittag auf der Pressekonferenz: „Das gilt gleichermaßen für Mannschaft und Fans.“ Letztgenannte hatten die Spieler in der Endphase der vergangenen Saison ja bedingungslos unterstützt - als es tatsächlich noch um die Zweitliga-Existenz des VfL ging.

Fällt die Antwort der Spieler auf Todts Frage allerdings nicht couragiert, mutig und kämpferisch stark aus, könnte der „stimmungsvolle Rahmen“, den man sich zum Saisonstart erhofft, schnell dahin sein. Andernfalls aber, wenn die Mannschaft die wichtigsten Tugenden in die Waagschale wirft, werden dem Team wohl vorerst nur die wenigsten Anhänger des Vereins einen Vorwurf machen.

Bergmann hofft, „dass wir ins Rollen kommen“

Sollte indes ein Sieg gelingen, steigt die Stimmung bei den Fans - und das Selbstvertrauen der Mannschaft. Vielleicht, hofft Andreas Bergmann, könnten „meine Jungs“ nach einem guten Auftakt „ins Rollen kommen“. Denn wenn man sich die Menge an groben Schnitzern zu Gemüte führt, liegt die Vermutung nahe, dass bei dieser Mannschaft, die ja zweifelsohne über starke Individualisten verfügt, neben den Füßen zu einem großen Teil auch der Kopf mitspielt. Unsicherheiten - die gehören gegen Dresden allerdings abgestellt.

Verletzter Aydin fährt zumSpezialisten nach München

Bei Stürmer Mirkan Aydin, der einen Teil der Vorbereitung mitmachen sollte, „geht der Heilungsprozess nicht weiter“ nach seinem Wadenbeinbruch , so Bergmann. Deshalb fährt der 25-Jährige zum Spezialisten Prof. Dr. Walter nach München, für eine erneute, eingehende Untersuchung. Bergmann: „Eine frustrierende Situation.“

Felix Groß

Kommentare
03.08.2012
18:08
Mirkan Aydin
von karlkutta | #16

Es ist schon schlimm genug das es uns von Jahr zu Jahr immer wieder mit Langzeit verletzten so hart trifft, aber das diese Spieler dann nicht wieder...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Die Tage werden heller für Bochums Trainer Verbeek
Verbeek
Der VfL-Trainer zieht in ein Büro mit Tageslicht um. Aus dem Fanshop wird ein Fitness-Raum. Neuer Fanshop in der City. Weis verhandelt mit der TSG.
Beim VfL Bochum sollen maximal sechs neue Spieler kommen
Kaderplanung
Der VfL hält sich die Kaderplanung noch weitgehend offen - wohl auch deshalb, weil die Verantwortlichen auf das ein oder andere Schnäppchen hoffen.
Bochum geht mit lachendem und weinendem Auge in die Pause
Ausblick
Das 0:0 gegen Sandhausen war wie ein Spiegelbild der gesamten VfL-Saison: Es gab ein wenig was zu feiern, aber irgendwie war auch mehr drin.
Esser hält dem VfL zum Abschied die Null fest - Note 2
VfL-Noten
Wenn es was zu feiern gab aus Bochumer Sicht nach dem 0:0 gegen Sandhausen, dann, dass der VfL wieder ohne Gegentor ausgekommen war. Die Einzelkritik.
Sandhausen macht Klassenverbleib perfekt - 0:0 in Bochum
Spielbericht
In der Partie VfL Bochum und dem SV Sandhausen schaffte es auch nach 80 Minuten noch keine Mannschaft, einzunetzen.
Fotos und Videos
Sommerfußball beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL lässt sich abschießen
Bildgalerie
VfL Bochum
VFL Bochum erkämpft sich siegt
Bildgalerie
Zweite Liga
Bochum feiert in Aalen
Bildgalerie
VfL Bochum
article
6942729
VfL Bochum muss gegen Dynamo individuelle Schnitzer abstellen
VfL Bochum muss gegen Dynamo individuelle Schnitzer abstellen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/vfl/vfl-bochum-muss-gegen-dynamo-individuelle-schnitzer-abstellen-id6942729.html
2012-08-02 18:22
VfL Bochum,Zweite Liga,Andreas Bergmann,Zlatko Dedic,Dynamo Dresden, 2. Bundesliga,Saisonstart,Jens Todt,Mirkan Aydin,Alexander Iashvili
VfL