VfL Bochum droht gegen Kaiserslautern der Ausfall von Carsten Rothenbach

Droht für das Highlight gegen Kaiserslautern auszufallen: Carsten Rothenbach.
Droht für das Highlight gegen Kaiserslautern auszufallen: Carsten Rothenbach.
Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Mannschaft verändern muss eventuell der VfL Bochum vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der Einsatz von Carsten Rothenbach ist fraglich, auch Leon Goretzka ist angeschlagen.

Bochum.. Vor ein paar Tagen erst hat Andreas Bergmann öffentlich sein Mittelfeld gelobt. „Mit den Vieren war ich sehr zufrieden.“ Vor dem ersten Highlight dieser Saison, dem Gastpiel des 1. FC Kaiserslautern am morgigen Donnerstag (20.15 Uhr), muss der VfL-Trainer jedoch eventuell umplanen - im Kern dieses gelobten Mittelfeldes. Leon Goretzka wird nämlich derzeit von einer schmerzhaften Prellung am Sprunggelenk geplagt, die er sich beim 0:0 in Duisburg zugezogen hat.

„Richtig eng“, so Bergmann, wird es aber für Carsten Rothenbach, der mit muskuläre Problemen kämpft. Rothenbach musste deshalb in Duisburg in der Schlussphase das Spielfeld verlassen. Den ehemaligen Hamburger würde, so denn das Risiko einer langwierigen Verletzung zu groß wäre, am Donnerstag Florian Brügmann ersetzen. Dafür sitzt, neben dem genesenen Kevin Scheidhauer, vielleicht erstmals nach langer Verletzungspause, aber nur sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss, Michael Delura wieder auf der Reservebank. Jedenfalls „liebäugelt“ Bergmann damit, ihn „in den Kader zu nehmen“. Delura mache einen „guten Eindruck“, man könne, so der VfL-Trainer, „anfangen, über ihn nachzudenken“.

Auch der 1. FC Kaiserslautern hat so seine kleinen Probleme. Mit Albert Bunjaku und Alexander Baumjohann sind zwei Offensiv-Spieler angeschlagen und sollen sich am heutigen Mittwoch einem Belastungstest unterziehen. Für Baumjohanns zentrale Position kommt der Ex-Bochumer Mimoun Azaouagh in Frage.