Das aktuelle Wetter NRW 24°C
VfL Bochum

Traum oder Alptraum für den VfL Bochum

16.08.2012 | 19:15 Uhr
Traum oder Alptraum für den VfL Bochum
Das letzte große Fußballfest mit dem VfL fand im Dezember 2011 statt - im DFB-Pokal, hier mit Marcel Maltritz (l.) und Franck Ribery. Bayern siegte im Achtelfinale 2:1.Foto: WAZ FotoPool / Monika Kirsch

Bochum.  Wenn der VfL Bochum am Samstag um 18 Uhr beim starken Drittligisten FC Heidenheim antritt, geht es vor allem auch ums Geld. Mehr als 250 000 Euro würde der VfL in der zweiten Pokalrunde garantiert kassieren.

„In Heidenheim muss unbedingt ein Sieg her“ hat Jens Todt, Sportvorstand des VfL Bochum, schon kurz nach dem 0:4-Rückschlag in Paderborn erklärt. Das hat zum einen sportliche Gründe, auch mit Blick auf die Entwicklung des neu formierten Teams, auf die Stimmungslage in der Mannschaft und um sie herum, auf das Selbstbewusstsein für die kommenden Aufgaben.

Aber es geht natürlich auch ums Geld. Bei einem verschuldeten Zweitliga-Verein, der nach zwei verkorksten und überteuerten Jahren einen Sparkurs fahren muss, zählt der DFB-Pokal zu den wenigen Gelegenheiten, das Konto auf relativ kurzem Wege mit relativ viel Geld zu füllen, mit ein, zwei, besser: drei Siegen. Dann geht es in die Millionen.

Und so betonte Jens Todt gestern sogar: „Der Ausgang des Spiels am Wochenende ist auch wirtschaftlich wichtiger als in manchen Jahren vorher.“

VfL Bochum
Schwitzen vor dem heißen Pokal-Kampf beim VfL Bochum

VfL-Trainer Andreas Bergmann setzt beim FC Heidenheim im Pokal am Samstag wohl auf den gleichen Kader wie zuletzt. Mirkan Aydin unterzieht sich einer Eigenblut-Behandlung - wann er zurückkehrt, bleibt ungewiss.Slawo Freier meldet sich einsatzbereit zurück.

Aus der vertraglich ab dieser Saison neu geregelten, aber weiterhin zentralen Vermarktung der Fernseh-, Bandenwerbungs- und Trikotärmel-Rechte (Volkswagen) erhält der VfL vom DFB für die erste Runde 101 118 Euro, in etwa so viel wie im Vorjahr. Geld, das im Etat 2012/13 fest eingerechnet ist - anders als die rund 235 000 Euro (als Gastgeber-Team: ca. 255 000), die jeder Klub für das Erreichen der 2. Runde erhält. Hinzu kommt die Hälfte der Zuschauer-Einnahmen.

1:2-Niederlage gegen Bayern München im Dezember 2011

Dass die Partie am Samstag (18 Uhr, live im DerWesten-Ticker) beim starken Drittliga-Fünften daher „auch eine wirtschaftlich wichtige Komponente hat“, so Andreas Bergmann, will auch der Trainer nicht kleinreden: „Das ist uns allen bewusst.“ Aber als für das sportliche Treiben Verantwortliche stellt er den Wettkampf, die besonderen „Erlebnisse“, die man sich im Pokal erarbeiten kann, heraus. „Für die Spieler muss die sportliche Herausforderung im Vordergrund stehen“, sagt Bergmann. „Wir wollen da bestehen.“ Man habe es ja im letzten Jahr erst selbst erlebt, das Reizvolle, das Außergewöhnliche im Cup. Nach Jahren der Erst- oder Zweitrunden-Aus-Tristesse hatte man sich nach Siegen über den späteren Zweitliga-Absteiger Hansa Rostock (nach Elfmeterschießen) und Drittligist Unterhaching (4:1), vergleichbar mit Heidenheim, das Achtelfinale verdient - und knapp verloren. Gegen den FC Bayern München (1:2).

Dabei erwartet er Heidenheimer, die heimstark sind, eingespielt und fast so gut besetzt wie ein Zweitligist; die viel Selbstbewusstsein haben und daher „versuchen werden, uns unter Druck zu setzen“. Bergmann rechnet also mit einem „echten Pokalfight“ und keiner abwartenden Ballschieberei. Denn auch sein Team soll ja zeigen, dass es offensiv Akzente setzen kann, ohne die Defensive zu entblößen. Dass es mehr drauf hat als in Paderborn, frei nach dem Motto „Jetzt erst Recht“, so Bergmann. Dabei ist davon auszugehen, dass er auf den gleichen Kader und wohl auch die gleiche Startelf setzt. Mit Zlatko Dedic, der am Mittwochabend beim 4:3-Sieg seiner Nationalelf gegen Rumänien zwei Tore erzielte (das 2:0 per Elfmeter und das 3:1). Auch der bisher nur eingewechselte Sturmkollege Nika Gelashvili setzte sich, wenn auch ohne Torerfolg, mit Georgien durch. 2:1 in Luxemburg, wobei Georgien 75 Minuten in Unterzahl agierte.

Ralf Ritter



Kommentare
17.08.2012
19:50
Das ist echt ein Witz
von karlkutta | #13

In dieser Zeit ist es schon ein Traum gegen Heidenheim zu gewinnen. Laut den Aussagen einiger Verantwortlicher in den letzten tagen kommt der Eindruck auf,das die die Hosen schon voll haben und sich die Ausreden schon zurecht gelegt haben. Ich denke jeder würde sich wünschen wenn wir noch mal die Leidenschaft aus dem Dynamo Spiel zeigen.
Geht auf den Platz und macht sie nieder diese Landeier.Es muss einfach unser Anspruch sein gegen einen Drittligisten zu gewinnen. Auch wenn die zu hause ne Macht sind.
Bis die Tage ma Mutchatchos

17.08.2012
14:47
Leiden
von reesinho | #12

Ein Fan des Vfl hat ,bis auf kurze Ausnahmen, immer gelitten und das auf sehr hohem Niveau,das macht uns aus und das Moppern natürlich.

17.08.2012
13:06
@Zensek1
von Andy1848 | #11

Vollkommen richtig. Wenn wir nicht Fans wären,würden wir auch nicht soviel schreiben.
Wir ärgern uns,diskutieren und es gibt auch Verbesserungsvorschläge.
Hier ist mehr los,als in den Foren unserer Nachbarn und es wird überwiegend auf einem anderen Niveau diskutiert.
Natürlich ist es sinnvoll,dies auch auf der Hauptversammlung anzusprechen,wie es schon bei der Abwahl Altegoers geschehen ist.
An dern Fans erkennt man,dass der VFL lebt!!

17.08.2012
12:50
"Spielen lassen" !?
von zensek1 | #10


Die müssen täglich wachgerüttelt werden.
Und genervt werden.
Wenn schon nicht vom Trainer dann von uns "Fans".
Morgen um 18 Uhr ist es zu spät.



"Fans" = Auflösung:
Die meisten die hier regelmäßig Ihre Kommentare abgeben, möchte ich nicht in einen Topf werfen mit den pubertierenden aus der Ostkurve. Das soll jetzt keine Beleidigung sein.
Ich bin auch mal klein angefangen.

Aber die Qualität der Kommentare zeigt eindeutig das es sich bei der Mehrzahl um hoch intelligente Menschen im mittleren Alter handelt.
Und wenn die genauso "bekloppt" sind wie ich, haben die meisten den Wert eines Einfamilienhauses in "Ihren VfL" gesteckt.
Das sind keine Fans mehr, das sind Miteigentümer.

Und dann darf man sich auch ab und zu kritisch äußern.

Glück Auf VfL



12 Antworten
zensek1
von moellera | #10-1

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Und deshalb schreiben wir auch "gnadenlos" weiter.

Man liest sich................

Gruss moellera

Und ich hoffe,
von OliverWitt | #10-2

ihr werdet beide euren euch täglich, quälenden Unmut den Veratwortlichen auf der JHV vortragen.

Bis zum 10.09.

@Oliver Witt,
von moellera | #10-3

ich habe Dir schon unter diversen anderen Deiner Postings erläutert, warum ich genau dies nicht tun werde. Lies es dort bitte nach, danke.
Abgesehen davon, musst Du es wohl einem jeden User/Fan/MItglied selbst überlassen, ob er wie Du seinerzeit an das Mikro will oder nicht.
Du nervst mit Deinem Gesabbel von der JHV. Ich habe fast 40 davon mitgemacht und auch die Mitgliederforen - und lass Dir deshalb eines gesagt sein:
Man erreicht hier mehr Öffentlichkeit und betreibt eine bessere Meinungsbildung und bringt mehr Diskussion in Gang, als wenn man dort ans Mikro gehen würde.
Abgesehen davon, meinst Du denn allen Ernstes, dass die Funktionäre dort einem Motzer wie mir die nötige Redezeit einräumen würden, zumal wenn es "böse" wird?
WIe lange meinst Du braucht man, um das Elend und die Mißstände verbal aufzuzeigen, und wie lange darf man dort wohl reden und wer von den "wahren Stehern mit blau-weissen Birllengläsern" will das hören?
Träum ruhig weiter von Deiner kleinen heilen Welt....

Deine Argumentation
von OliverWitt | #10-4

Bezieht sich allein darauf, dass es nichts bringen würde und mittlerweile kommt noch hinzu, dass man dir nicht genügend Redezeit geben würde, sorry ... mehr Lächerlichkeit habe ich selten gelesen..
Hast du es schonmal versucht ?
Geh dorch mal ans Mikro und mache in der Offentlchleit Meinung ....
Es gibt genug die das ähnlich sehen, ich habe diese Erfahrung gemacht ..
Mehr als heiße Luft in einem anonymen Forum kommt von dir nicht..
Wodurch ist Altegoer denn gegangen, durch energisches Auftreten der Mitglieder auf der JHV oder durch nervige, anonyme Besserwisserei in einem unbedeutenden Forum...

@Oliver,
von moellera | #10-5

lächerlich machst Du Dich langsam mit Deiner Naivivtät. Meinst Du allen Ernstes, dass Dein Vortrag damals Herrn Ernst oder Herrn Altegoer in die Flucht geschlagen hat?
Abgesehen davon, geht es dem VfL seit dem Abschied der damaligen AR-Mitglieder etwa besser? Ich behaupte, dass das Gegenteil der Fall ist, und ich bin kein Altegoer-Fan. Aber dieser sprunghafte Wechsel und die Unbedarftheit der heutigen Crew sind eher kontraproduktiv - das sportliche und finanzielle Ergebnis sind seitdem knapp oberhalb des Offenbarungseides!
Und jetzt geh zu Deiner JHV, schnapp Dir das Mikro wenn Du Bock darauf hast, und lass uns hier schreiben.
Darauf hingewiesen, dass hier niemand lesen und leiden muss habe ich Dich auch schon, oder?

@Oliver,
von moellera | #10-6

und noch eines. Nicht jeder der hier schreibt, will in die Öffentlichkeit, es will auch wohl niemand der hier schreibenden User in den Aufsichtsrat, bzw. Vorstand oder Trainer werden. Wir wollen hier debattieren und miteinander Frust und Freude teilen.
Irgendwie begreifst DU das nicht......
Du nimmst das viel zu ernst, take it easy and keep cool.

Die Masse macht es,
von OliverWitt | #10-7

und nicht der einzelne und die würdest du meineserachtens auf deiner Seite haben, da du ja viele Dinge richtig siehst.
Aber ich habe keinerlei Verständnis dafür, dass man all seine Kritik nur anonym Vorträgt. Das muss man doch schon allein mit seinem Gewissen nicht vereinbaren können, wenn man die Möglichkeit hat die handelnden Personen direkt mit Ihren Fehlern zu konfrontieren ...
Ich lasse dir gern meine Email zukommen und setze mich mit dir bei einem Kaffee zusammen, dann reden wir mal in Ruhe und gucken was geht, bin mir sicher, dass sich da schnell einige andere zugesellen..
Das ist ein ernstes Angebot ...

Mein lieber Oliver,
von moellera | #10-8

wir können uns gerne persönlich bei einem Kaffee oder einem Bierchen kennenlernen. Mir schwebte so ein Treffen der "alten Motzer" schon des öfteren vor. Evtl. sollten wir gar einen FanClub gründen - den Namen hätten wir schon gefunden, oder?

Dann Nägel mit Köpfen machen,
von OliverWitt | #10-9

unabhängig vom Ausgang des morgigen Spiels, Mittwoch 19 Uhr THC ?

Oliver,
von moellera | #10-10

einverstanden, werde dort sein, habe aber nur bis gegen 20.30 Uhr Zeit, weil ich um 21 Uhr auch noch eine Verabredung der privaten Art habe.
Für ein Kennenlernen werden 1,5 Stunden reichen. Ggf. können wir unseren Diskussionsbedarf ja in weiteren Sessions ausleben.
Die offenen Fragen sind a) drinnen oder draussen? b) woran erkennen wir uns?

Keine Sorge,
von OliverWitt | #10-11

Du wirst mich schon erkennen, an der Theke wird es sich nicht drängeln :) werde aber trotzdem ein VfL Shirt anhaben ... bis Mittwoch ..

Okay, bis MIttwoch,
von moellera | #10-12

äähhmm, ich komme übrigens allein und unbewaffnet, lach.

Bis dahin, ein schönes Wochenende und hoffentlich einen Pokalsieg (aber alles in mir sagt "Pustekuchen").

17.08.2012
12:15
Traum oder Alptraum für den VfL Bochum
von bochum99 | #9

Nun laßt Sie doch erstmal spielen. Vorverurteilungen bringen eh nichts.

17.08.2012
10:36
Traum oder Alptraum für den VfL Bochum
von MANFREDM | #8

Heidenheim ist Endstation. Dann kann man sich mit so "starken" Spielern wie Gelashvili auf den Abstieg freuen.

17.08.2012
10:04
Diese mitleidige Hochreden des Gegners...
von FreieMeinung79 | #7

ich kann es kaum mehr ertragen. Macht der Bergmann sich eigentlich mal Gedanken, was seine eigenen Spieler so denken, wenn die seine Zeilen lesen oder Aussagen hören? Kein Wunder, dass die dann wieder vollkommen verklemmt auf den Platz gehen. Die Jungen wurden obendrein noch schikaniert von ihm, als angeblich Schuldige.

Das ist ja ein schöner Cocktail den er da vor dem Spiel mixt. Der Gegner zum FC Bayern hochgeredet, den Nachwuchs diffamiert, und die größten Versager auf Schlüsselpositionen wie Dabro und Malle wird die Stange und Treue gehalten.

Das kann eigentlich nicht gut gehen.

Ach ja, schon mal die Ausreden vom Trainer nach dem Spiel, sind bestimmt schon Textbausteine bei der WAZ:
- individuelle Fehler (vollkommen unerwartet, man trainierte doch so gut)
- Fehler der jungen Spieler waren absehbar und kommen wieder
- es war zum warm (nur für den VFL)
- die Chancenverwertung zu schlecht (aber kein Wort über die 4 Gegentore, verursacht durch die alten Nieten)

17.08.2012
00:13
Traum oder Alptraum für den VfL Bochum
von VfLforEver | #6

Bergmann sollte lieber seine eigene Mannschaft motivieren, statt regelmäßig den Gegner stark zu reden. Er beugt mit seiner Argumentation doch jetzt schon vor und liefert seiner Truppe Ausreden. Mit so einem Coach werden wir nie mit breiter Brust in ein Match gehen. Er war, ist und bleibt eh nur ein "guter zweiter Mann", der spätestens zur Winterpause Geschichte sein wird. Davon bin ich überzeugt.

16.08.2012
22:55
digo4165,
von Achernar | #5

wenn man mit der Hoffnung "wir sind ein ambtionierter zweitligist, der Jäger der ersten Fünf, wir werden alles geben, wenn es sein muß 120 min. wenn wir das getan haben, können wir mit erhobenem Haupt den Platz verlassen." ein hoffnungsloser Romantiker ist, dann bin ich es auch (gerne).

Dieser Verein hat Jahrzehnte davon gelebt, dass 90 Minuten alles gegeben, kein Ball verloren gegeben und der Rasen umgepflügt wurde. Altertümliche Vorstellungen? Vielleicht, aber das funktioniert noch immer, das macht den VfL (eigentlich) aus.
Nur: dazu muss man auch die richtigen Spieler haben, und diese Einstellung muss auch vom Trainer vorgelebt werden. Siehe z.B. Fürth oder Düsseldorf.

16.08.2012
22:30
Wird die Prämie der ersten Runde....
von ThommyTulpeBo7 | #4

...nicht eingespielt sollte der VfL den verantwortlichen Akteuren und Spielern das Gehalt entsprechend kürzen. Bei dieser Regelung würde auch allen Fans das Gejammer des AB erspart.
In diesem Sinne...
Blau-Weiss, Glück auf

Aus dem Ressort
"Rahnsinn" in Essen - Traditionsklubs starten in die Saison
Regionalliga-Check
Im Gegensatz zu früher ist die Regionalliga nur noch die vierte Liga. Aber an Rhein und Ruhr steckt jede Menge Tradition in der Spielklasse – und mit RWE und RWO zwei Titelkandidaten. Weniger Chancen haben die SG Wattenscheid und die Bochumer U23. Ein Ausblick auf die Saison.
Sestak sieht im neuen VfL-Team "nur gute Charaktere"
Interview
Stanislav Sestak ist wieder zurück beim VfL Bochum. Und er will auch ein bisschen Wiedergutmachung betreiben für das, was vor seinem Abgang war. Vor dem Saisonstart äußert sich Stürmer Stanislav Sestak im Interview über seine alte neue Liebe Bochum und die aktuelle Mannschaft.
Luthe ist bereit für den Saisonstart beim VfL Bochum
Luthe
Andreas Luthe, Torwart und Kapitän des VfL Bochum, sieht sich fit genug für das Spiel gegen Fürth am Samstag. Überhaupt hat Trainer Peter Neururer - Stand jetzt - die Qual der Wahl: „Es wird absolute Härtefälle geben“, sagte er.
Ex-Bochumer Aydin sieht Türkei-Wechsel als Fortschritt an
VfL-Abschied
Nach sieben Jahren VfL Bochum wird Mirkan Aydin in Zukunft in der Türkei tätig sein. In einer neuen Liga will sich Aydin neu beweisen. Der Stürmer spielt kommende Saison für den türkischen Erstligisten Eskisehirspor, dem Verein, der ihm das beste Gefühl gegeben hat.
„Toto“ Losilla hat sich bereits beim VfL Bochum eingelebt
VfL Bochum
Anthony Losilla, Franzose mit spanischen Wurzeln und mit Dresdener Vergangenheit, hat sich in Rekordzeit eingelebt beim VfL Bochum. Der defensive Mittelfeld-Spieler will zwar keine konkreten Ziele benennen, spricht aber von einer „super Gruppe mit viel Potenzial“.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
VfL Bochum schlägt KSC
Bildgalerie
Zweite Liga