Das aktuelle Wetter NRW 8°C
VfL Bochum

Todt schließt Last-Minute-Transfer beim VfL Bochum aus

29.08.2012 | 18:04 Uhr
Vertrauen ihrer aktuellen Mannschaft: Andreas Bergmann und Jens Todt.Foto: Hartwig Sellmann

Bochum.  Der VfL wird mit dem aktuellen Kader mindestens bis zur nächsten Transferperiode im Winter auskommen müssen. Jetzt bleibt es beim Status quo, Diskussionen über einen weiteren Abwehrspieler oder Stürmer erübrigen sich. VfL-Sportvorstand bezog noch einmal Stellung zu diesem Thema.

„Für Verpflichtungen haben wir keinen Spielraum, die wird es jetzt definitiv nicht mehr geben.“ Jens Todt, Sportvorstand des VfL Bochum, bezog kurz vor dem Ende der Transferperiode deutlich Stellung zu diesem Thema. Der VfL wird also mit dem aktuellen Kader mindestens bis zur nächsten Transferperiode im Winter auskommen müssen.

VfL Bochum
Jens Todt will mit VfL Bochum den "großen Mist" korrigieren

„Drei Punkte nach drei Spielen sind natürlich großer Mist“, sagte VfL-Sportvorstand Jens Todt nach dem 0:1 gegen Aalen. Schon jetzt ist klar: Fußball-Zweitligist Bochum steht eine anspruchsvolle Saison bevor. Ein Lagebericht des VfL Bochum nach drei Spieltagen.

„Rund zwei Millionen Euro haben wir generiert und null investiert“, sagte Todt noch einmal im Rückblick auf die letzten Monate, in denen ja sogar die Lizenz bedroht war. Jetzt bleibt es beim Status quo, Diskussionen über einen weiteren Abwehrspieler oder Stürmer erübrigen sich. Was die Offensive betriff, glaubt Todt ohnehin, „sind wir besser aufgestellt als der Durchschnitt“ der Zweiten Bundesliga. Allerdings räumt der Sportvorstand ein, dass sich Zlatko Dedic und Nika Gelashvili „einigermaßen ähnlich sind“. Den Georgier, der seit Beginn dieser Spielzeit nur minutenweise eingesetzt wird, will er gleichwohl noch nicht abschreiben. „Er hatte eine gute Vorbereitung, aber jetzt spielt Dedic.“ Gelashvili habe sich auch anfangs „schwer getan“, weil er nach seinen vier vergebenen Großchancen gegen Dresden in einen „Negativlauf“ gekommen sei.

Aus den persönlichen Niederlagen heraus zu finden fällt Gelashvili schwer. Erstmals seit langer Zeit wurde er jetzt auch nicht mehr für ein anstehendes Länderspiel von seinem Verband berücksichtigt. Das drückt unter Umständen noch einmal auf die Stimmung. Ungünstig für den VfL Bochum, der physisch wie psychisch starke Spieler braucht.

Ortegas Debüt wohl nach Länderspielpause

VfL Bochum
Bochums Luthe sehnt sich kurzzeitig nach einer Dreckstruppe

Während VfR Aalens Spieler Schlager singen, meckert VfL-Torwart Andreas Luthe. Der 25-Jährige spricht seiner Mannschaft in der entscheidenden Phase die nötige Cleverness ab. Ein Aalener Treffer wird nach einem Foulspiel an Luthe aberkannt.

Der von Bayer Leverkusen ausgeliehene Michael Ortega wäre sicher eine Option für die Offensive, wenn es ihm nicht noch an besagter Physis mangeln würde. „Er hat klare konditionelle Rückstände“, sagte VfL-Trainer Andreas Bergmann. Allerdings arbeite Ortega die Defizite zielstrebig ab. „Und über seinen Umgang mit dem Ball brauchen wir nicht zu reden“, meinte Bergmann, der am Sonntag in Regensburg vermutlich noch nicht auf den Kolumbianer setzen wird. Anschließend hat der VfL Bochum eine Spielpause und danach - am 14. September gegen die Münchener „Löwen“ - darf man dann mit Ortegas Debüt rechnen.

Womit sich, auf die Partie in Regensburg bezogen, personell wohl nichts ändern wird beim VfL. Es sei denn, Christoph Dabrowski, der wegen einer Wadenverhärtung gestern nicht trainieren konnte, steht in Bayern nicht zur Verfügung. Die Alternative für den Ex-Kapitän hieße vermutlich Sören Bertram. Bislang hat der Hamburger nur für die U23 in der Regionalliga gekickt. Bertram habe „gute Voraussetzungen, tolle Gaben“, sagte Bergmann kürzlich, aber er müsse auch noch „viele Dinge im mannschaftstaktischen Bereich lernen und physisch zulegen“.

VfL Bochum verliert gegen Aalen

Michael Eckardt



Kommentare
01.09.2012
13:55
Todt schließt Last-Minute-Transfer beim VfL Bochum aus
von derwestentalker | #35

was wäre denn, wenn der VFL Edu verpflichtet hätte? Natürlich hat der VFL nicht so viel Geld ( genaueres weiß wohl keiner von uns ), aber ich finde es interessant, dass Vereine die sicherlich einen ähnlich geringen oder sogar geringeren Etat haben, Spieler die zumindest vom Namen her interessant sind, verpflichten. Ich denke der eine oder andere nicht nur vom Namen. Auch wundert es mich, dass man keinen arbeitslosen Spieler, die in Duisburg unter Katze trainieren, findet, der helfen kann. Andere Vereine machen dies und ich denke diese Spieler sind froh wieder unter Wettkampfbedingungen zu trainieren und zu spielen. Und dabei noch "etwas" zu vedienen, denn sie spielen sicherlich ein Jahr für "kleines Geld", was sogar der VFL haben sollte. Aber wahrscheinlich nutzt man die guten Kontakte zu Ehemaligen ( Katze, Gerland ) mal wieder nicht ...

31.08.2012
18:55
Geduld gefragt
von frau-flodder | #34

Als VfL- Fan sollte man mittlerweile mit dieser Eigenschaft gesegnet sein. Einen Glücksgriff wie mit Gekas vor einigen Jahren wird man wohl nicht mehr erleben. Die jungen Talente soll man reifen lassen. Wichtig ist es sie dann auch zu halten. Vom letzten Drittel der ersten Liga bis in die Spitzengruppen der Regionalligen gibt es kaum Niveauunterschiede, da zählt Tagesform und ganz wichtig psychische stärke. da gilt es noch viel zu tun. die Jungs müssen an sich glauben und das Herz in die Hand nehmen.

31.08.2012
16:55
@Heiko 0815
von klase | #33

Du Schlaumeier, was glaubst Du was in Bochum passiert wäre, hätte Herr Todt den Edu verpflichtet ?

Mir persönlich hat die eine Verpflichtung aus Ückendorf gereicht. Ansonst komme ich auf dem Staunen nicht raus, hier wird jetzt schon die Körpersprache anhand eines Bildes analysiert. Ganz grosses Kino.

31.08.2012
16:55
Unglücklich
von Carluccino | #32

Unglücklich getroffen ist Todt auf jedem Foto. Unglücklich sind auch seine Einkäufe: Torkanonen, die nicht explodieren, willige Stürmer, die über Grashalme beim Kleeblatt stolpern und sich gleich das Band reißen. Ein Kreuz mit all dem Unglück. Unglücklich sind auch die Entscheidungen und Worte des Trainers. Ortega wartet auf Godot. "Die jungen Dachse" "brauchen Korsettstangen" "und müssen besser gegen den Ball arbeiten". Dabei kann nur Unglück herauskommen und kein freudiges Spiel.Jetzt hat sich Rothenbach noch das Knie verdreht und kann zum Unglück beim "Jahn" nicht mitturnen. Über sieben Brücken müssen wir gehen. Sieben finstere Jahre überstehen. Sieben Jahre im Tunnel gehen. Sieben Jahre die Hand nicht mehr vor Augen sehen. Das ist der Bochum Blues- Oh yeah- Was für ein verdammtes Unglück mit dem Todt, dem Trainer und den fragilen Gliedern unserer blauen Boys.Unglücklich werde ich am Sonntag zur Donau brausen. Noch unglücklicher zurück. F.... !

31.08.2012
16:31
Nebenbei gelesen....
von FAN58 | #31

Bergmann: Wollen den Spagat meistern (gelesen HP-VFL-Bochum).
.....sehe ich jetzt eine Turnriege in Regensburg?
Weitere Verletzte pflastern unseren Weg durch die Liga.
Jetzt solange Humpeln bis die Saison zuende ist.
Regensburg ist stark und stehen hoffentlich nicht tief. Ne die greifen an und spielen unsere Mannschaft und Trainer noch schwindelig . Die Körpersprache von JT auf dem Foto verrät "laß diesen Kelch an mir vorüber gehen, wenn Du wieder versemmelst haben wir ein Problem (wie sage ich es meinen Freund) AB vermittelt auf dem schönen Foto , ...alles gut ,haben klasse gegen den Ball gearbeitet mir kann ja nichts passieren weil wir kein Geld für einen Profitrainer mit dem Ball können wir nichts anfangen, Flasche halb voll. Ist noch nichts passiert noch abstand zur 3.Liga.
Ruhig es kann nichts passieren eine Sieg wäre eine Sensation, eine Niederlage wäre
wie immer, also kann AB u.JT nur gewinnen in Regensburg.

Gute Besserung an alle Verletzte.

1 Antwort
Dicke Beute aus Regensburg ...
von Helden | #31-1

Habe gehört das Herr Bergmann heute seinen Kollegen Hasenhüttl angerufen hat und gefragt,wie er den Sieg am Sonntag gegen uns geschaft hat ?
Er wollte jetzt auch so in Regensburg spielen lassen und die 3 Punkte nach Bochum holen. Freue mich schon,alles wird gut !

31.08.2012
16:25
katze vereinslos...
von Mr.SlowHand | #30

...las ich grade... was für ein interessanter gedanke....^^

31.08.2012
13:40
Todt schließt Last-Minute-Transfer beim VfL Bochum aus
von Heiko04 | #29

Baumi komplett zu Lautern...

Edu auf Leihbasis zu Fürth...

Herr Todt steht wohl erst immer um 11 Uhr auf und macht dann um 11:30 Mittagsschlaf...

31.08.2012
11:48
Todt schließt Last-Minute-Transfer beim VfL Bochum aus
von kaeptncoors | #28

Nummer 25 und 27 sprechen mir aus dem Herzen,ich sehe das genausso wie diese Beiden.

31.08.2012
09:00
Wir brauchen auch einen neuen Trainer und keine neuen Spieler
von FreieMeinung79 | #27

Der Kader besitzt für das Mittelfeld der 2. Liga ausreichend Qualität, aber mit Bergmann, darauf lege ich mich schon heute fest, werden wir gegen den Abstieg, vielleicht sogar absteigen.

Bergmann ist nach 1 Jahr gesehen leider keiner Trainer, der uns weiterbringt. Er scheint weder ein Motivator zu sein, eher das Gegenteil wenn man die letzten Spiele sieht, noch ein Stratege zu sein, noch ein Entwickler.

Die Mannschaft hat sich auf keinem Gebiet weiter entwickelt, totaler Stillstand. Der Trainer versteckte sich hinter den jungen Spielern, verheizt diese als Schuldige, daran werden diese bald zerbrechen.

Wer zuhause gegen einen Quasi-Drittligisten ab der 1. Minute auf Unentschieden spielt, so spielen lässt, so aufstellt, der ist unser nicht würdig, sorry.

30.08.2012
22:33
Todt schließt Last-Minute-Transfer beim VfL Bochum aus
von skeptikerxx | #26

Also ich muß sagen das ich sehr depremiert bin weil sich meine Befürchtungen nicht nur bestätigt haben sondern sie noch übertroffen wurden.
Es kann doch nicht sein das so wenig Geld für einen sinnvollen Transfer da ist. Andere Vereine mit kleinerem Budget rüsten auch nach in den Bereichen wo es noch hakt. Aber beim VfL???
Nix. Hohle Sprüche von Leuten die nicht mal 5 Stadtteile von Bochum kennen und mit Sicherheit auch nur ein paar Namen der VfL-Helden der 70ger und 80ger. Und der AR sitzt da und macht nichts. Da muss der gemeine Fan sich doch verar...t vorkommen. Vom AR nix, vom Vorstand nur fromme Sprüche(oder eher scheinheilige). Und ein Trainer der keine Kompetenz besitzt irgend etwas zu bewirken. Wann kommen endlich echte BOCHUMER-JUNGS an die Positionen an denen die Hebel in die richtige Richtung gesetzt werden???
Wohl erst wenn die 3.Liga erreicht wurde...
Trotzdem hoffe ich das die jungen Spieler sich durchsetzen und langsam in der Tabelle nach Oben kommen

2 Antworten
Todt schließt Last-Minute-Transfer beim VfL Bochum aus
von freddie10000 | #26-1

Unser VfL war gezwungen vor der Saison 2 Mio einzusparen und durfte keine Transfers tätigen die Geld kosten, wenn er nicht mind. genausoviel Geld einnimmt. Das führte dazu das man nur ablösefreie Spieler holen konnte, die nicht das Gehaltsvolumen erhöhen. Das führte zu dieser absurden geschichte, dass man den einzigen nahmhaften Stürmer am liebsten verkauft hätte, um die Gehaltskosten zu senken und um Geld zu haben einen neuen einzukaufen. Das weiß man doch. Das muss man doch nicht so negativ schreiben. das sind doch Fakten die jetzt leider nicht mehr zu ändern sind. Andere Vereine deren Etat viel höher ist, stehen hinter uns. Auch das ist die Wahrheit am Anfang der Saison. Warum also so eine platte Aussage, die nichts aufzeigt. Und wer bitte sollen die BOCHUMER JUNGS sein, die diesen Verein retten sollen. Wie lange läuft es schon schlecht. Hat sich ein BOCHUMER JUNGE mal gemeldet,das und wie er es besser machen will ? Ich habe nichts gehört. Wären das dann Bochumer Jungen? Glück auf

Todt schließt Last-Minute-Transfer beim VfL Bochum aus
von ohlibaer | #26-2

Verbesserungsvorschläge? Kein Problem. Wie wäre es denn damit, erst einmal den Trainingsplan so umzustellen, daß mindestens zweimal pro Tag trainiert wird? Bei den vielen Defiziten, die offensichtlich und erkennbar sind, muß einfach mehr geschult werden. Das wird keinen der sogenannten Profis an den Rand der Leistungsfähigkeit bringen.
Man sollte die Schwächen der einzelnen Spieler analysieren und mit einen darauf abgezielten Trainingsplan bekämpfen. Man wird zwar aus einem durchschnittlichen Spieler keinen Messi machen können, aber - wie im normalen Arbeitsleben auch - je öfter man etwas übt, desto besser wird man es irgendwann hinbekommen.
Da unsere IVs ihr Gehalt bekommen, ob sie nun spielen oder nicht, sollte man sie vielleicht einfach mal in der Zweiten einsetzen und testweise die dortigen Spieler - auch ein Grammozis wäre vielleicht einmal eine Option - in die erste holen.

Dazu müßte der Trainer aber erst einmal die Probleme erkennen, und das scheint nicht der Fall zu sein.

Aus dem Ressort
Keine Giftpfeile mehr von der VfL-Spitze vor Leipzig-Spiel
Leipzig-Tour
Trainer Peter Neururer und Sportvorstand Christian Hochstätter loben die gute Arbeit von Rasenballsport. Kritik gibt es „nur“ an den DFL-Statuten. Personell ist die Lage gut: Jan Simunek ist wieder fit und kehrt in die Startelf zurück. Nur Timo Perthel fällt noch aus.
2000 Karten für das Bayern-Spiel verkauft
Freundschaftsspiel
Der Vorverkauf für das Testspiel gegen den FC Bayern München im Januar hat begonnen. Rund 2000 Karten für die Partie gegen den Deutschen Meister waren wenige Stunden nach dem Start bis Mittwoch Mittag bereits verkauft, und zwar nur an Vereinsmitglieder.
Bochum präsentiert gruselige Zahlen und vorbildliche Haltung
VfL Bochum
Die Mitgliederversammlung des VfL Bochum endete aus Sicht der Vereinsführung mit einem unerfreulichen Ergebnis: Die Trennung von den Fußball-Frauen bleibt aus - zumindest vorerst. Denn angesichts der miserablen Finanzlage wird das Thema bald wieder auf den Tisch kommen.
Schnelle Trennung von den VfL-Frauen ist vorerst vom Tisch
Frauenfußball
Bei der Mitgliederversammlung des VfL Bochum verkündete die Vereinsführung, dass die Frauen- und Mädchenfußballabteilung nun doch erstmal im Verein bleibt. Allerdings sollte dann 2016 Schluss sein - ein Vorhaben, das die Mehrheit der Mitglieder nach hitzigen Diskussionen um 22:40 Uhr kippte.
Der Schuldenberg des VfL Bochum ist gewachsen
Finanzen
Bochums Finanzvorstand Wilken Engelbracht deutete auf der Mitgliederversammlung des VfL an, wegen der finanziellen Situation in Zukunft unpopuläre Entscheidung treffen zu müssen. Das Minus an der Castroper Straße betrug am Ende der Spielzeit 2013/2014 7,5 Millionen Euro.
Umfrage
Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

 
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
Vfl Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Bochum wieder mit Heim-Remis
Bildgalerie
2. Bundesliga