Das aktuelle Wetter NRW 9°C
VfL Bochum

Saisonaus für Delura und Aydin vom VfL Bochum

28.02.2012 | 12:31 Uhr
Funktionen
Saisonaus für Delura und Aydin vom VfL Bochum
Michael Delura zog sich in Fürth einen Kreuzbandriss zu.Foto: dapd

Bochum.  Die Hoffnung auf eine minder schwere Verletzung trog: Michael Delura hat sich in Fürth den befürchteten Kreuzbandriss zugezogen, zudem auch noch den Außenmeniskus des rechten, bislang nicht lädierten, Knies gerissen. Delura wurde am Montagnachmittag in Augsburg operiert.

Die Hoffnung auf eine minder schwere Verletzung trog: Michael Delura hat sich in Fürth den befürchteten Kreuzbandriss zugezogen, zudem auch noch den Außenmeniskus des rechten, bislang nicht lädierten, Knies gerissen. Delura wurde am Montagnachmittag in Augsburg operiert. „Das ist sehr tragisch für ihn“, sagte Jens Todt, Sportvorstand des VfL Bochum.

Tragisch ist das allerdings auch für den VfL, denn schließlich fällt ja auch Mirkan Aydin, dessen Wadenbein bereits am Samstagabend von VfL-Klubarzt Dr. Karl-Heinz Bauer mittels einer Platte fixiert wurde, für den Rest der Saison aus. Aydin wird in acht bis zehn Wochen wieder im Training zurück erwartet, Deluras Zwangspause dürfte mindestens ein halbes Jahr betragen. Ob der VfL angesichts dieser erneuten schweren Verletzung die mit Delura vereinbarte Option für die kommende Spielzeit ziehen wird, vermag derzeit niemand zu sagen. „Da müssen wir erst einmal ein Feedback vom Arzt abwarten und uns dann zusammen setzen“, sagte Todt.

VfL will sich nicht länger mit Asamoahs Foul an Aydin beschäftigen

Den Transfer von Matthias Ostrzolek in der Winterpause nach Augsburg hält der Sportvorstand trotz der aktuellen Misere auf den Außenverteidigerpositionen für richtig. „Man könnte ebenso gut sagen, dass uns der Weggang von Dedic weh tut“, sagte Todt und spielte damit auf den zweiten „Notstand“ - im Angriff - an. „Das Gesamtpaket war für uns im Fall Ostrzolek einfach eine gute Sache“, so Todt, der zurzeit „keinen Kontakt“ zum jungen Wolfsburger Innenverteidiger Julian Klamt hat. In Niedersachsen war das Gerücht aufgekommen, der VfL wolle sich um den 22-Jährigen, der im Sommer ablösefrei zu haben sein wird, bemühen.

Ohnehin ist man beim VfL gerade auf die Gegenwart mit ihren Beschwernissen fokussiert, will sich auch nicht länger mit dem „harten Foul“ von Gerald Asamoah an Aydin beschäftigen. Todt: „Wir haben genug mit uns selbst zu tun.“

Michael Eckardt

Kommentare
29.02.2012
12:09
Saisonaus für Delura und Aydin vom VfL Bochum
von Heiko04 | #2

Miese Sache, vor allem für Delura, der hat ja wirklich gut angefangen beim VfL Bochum.
Dennoch Kopf hoch, JunGE, immer weiter kämpfen, nicht aufgeben, auch wenn sich das leichter gesagt als getan anhört.

Aydin auch gute Besserung, aber da ist es nur eine Frage der Zeit.

28.02.2012
18:51
Es ist wieder das Kreuzband
von freddie10000 | #1

Es ist schrecklich. Superschade. Das wäre eine tolle Verpflichtung gewesen. Hoffentlich gibt es noch einmal eine echte Chance für Delura im Profifussball. Und dann am liebsten bei uns mit super Happyend. Gute Besserung auf diesem Wege. Michael Du bist ein viel zu guter Fussballer als das jetzt schon alles vorbei sein soll. Ich drücke ganz ganz fest die Daumen

Aus dem Ressort
Verbeek erwartet von sich und den VfL-Profis vollen Einsatz
Verbeek
Mit klaren Vorstellungen tritt der Niederländer Gertjan Verbeek als Trainer beim VfL Bochum an. Neue Spieler soll er im Winter aber nicht bekommen.
Verbeek will mit dem VfL Bochum in die Bundesliga
Verbeek
Gut gelaunt und ambitioniert stellte sich der neue Trainer an der Castroper Straße vor. Auch Christian Hochstätter unterzeichnete neue Arbeitspapiere.
Vor der Verbeek-Vorstellung will der VfL die 25 Punkte
Vorschau
Ehe Bochum wohl kommende Woche Gertjan Verbeek als neuen Trainer bestätigt, will "Funny" Heinemann mit einem Heimsieg die Hinrunden-Bilanz polieren.
VfL erhofft sich eine unbeschwerte Perspektive von Verbeek
Kommentar
Gertjan Verbeek wird Neururer-Nachfolger beim VfL Bochum. Er hat genug Zeit, die Mannschaft kennenzulernen und nach oben zu führen. Ein Kommentar.
Vor den Augen Verbeeks: VfL Bochum zuhause nur 1:1 gegen Aue
19. Spieltag
Der VfL Bochum müht sich zuhause gegen Aue zu einem 1:1. Weis gelang erst spät der Ausgleich. Neu-Trainer Verbeek saß bereits auf der Tribüne.
Fotos und Videos
Bochum spielt wieder 1:1
Bildgalerie
2. Liga
Verbeek sieht 1:1 in Bochum
Bildgalerie
VfL
Esser rettet Bochum 0:0
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum-Ultras zündeln erneut
Bildgalerie
Ultras