Reis rückt zu den VfL-Profis auf - Grammozis coacht U23

Trainer Thomas Reis rückt beim VfL Bochum zu den Profis auf.
Trainer Thomas Reis rückt beim VfL Bochum zu den Profis auf.
Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Thomas Reis rückt beim VfL Bochum ins Trainerteam der Profis auf. Die U23 übernimmt Dimitrios Grammozis. Frank Heinemann macht nun Scouting.

Bochum.. Neue Aufgaben für ranghohe Trainer des VfL: Thomas Reis rückt ins Team von Zweitliga-Coach Gertjan Verbeek und seinem „Co“ Raymond Libregts auf. Reis’ U23 in der Regionalliga übernimmt Dimitrios Grammozis, der bisher die U15 trainierte. Unter Interimstrainer Frank Heinemann war er am Jahresende auch Co-Trainer bei den Profis. Heinemann selbst wird die Scoutingabteilung verstärken.

Thomas Reis übernahm den Regionalligisten erst im Januar 2014 von Dariusz Wosz, der zurück zu den A-Junioren beordert wurde - auch dies war ein interner Tausch zu Jahresbeginn bei der zweiten Mannschaft, die als Tabellen-14. erneut um den Klassenerhalt bangen muss und beim VfL auf dem Prüfstand steht. Man denkt über einen Rückzug aus Kostengründen nach.

Heinemann: "Neuanfang nicht im Wege stehen"

Heinemann hatte ein weiteres Engagement im Trainerteam der Lizenzspieler ausgeschlossen: „Ich möchte dem Neuanfang dort nicht im Wege stehen und freue mich auf das neue Aufgabengebiet im Scouting.“

Sportvorstand Christian Hochstätter erklärte die Neubesetzungen so: „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dieser Konstellation eine gute Lösung für die Zukunft gefunden haben. Thomas Reis kennt die Abläufe im Profibereich und ist, ebenso wie Dimitrios Grammozis, ein erstklassiger Trainer. Zudem freue ich mich, dass wir weiter auf die Unterstützung von Frank Heinemann zählen können. Für die Zukunft sehe ich uns hervorragend aufgestellt.“ (red)