Rafael nimmt die Forssell-Rolle ein beim VfL Bochum

Überzeigte in seiner Probewoche: Nando Rafael erhielt beim VfL Bochum einen Einjahresvertrag.
Überzeigte in seiner Probewoche: Nando Rafael erhielt beim VfL Bochum einen Einjahresvertrag.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Der angolanische Angreifer hat einen Einjahresvertrag unterschrieben. BW Weitmar 09 freut sich auf die VfL-Profis und auf das Spiel des Jahres.

Bochum.. Das ging ja flott. Nach nur einer Trainingswoche hat der VfL Bochum bereits Nägel mit Köpfen gemacht und Nando Rafael verpflichtet. Von „intakten fußballerischen Instinkten“ sprach Sportvorstand Christian Hochstätter im Hinblick auf den Stürmer, und der seit der Jahreswende vereinslose Rafael selbst zeigte sich sehr angetan vom VfL: „Der Verein hat mir die Chance gegeben, auf einem richtig guten Niveau zu spielen. Dieses Vertrauen möchte ich durch Leistung bestätigen.“

Rafael in erstaunlich guter Form

Kaderplanung Die Bochumer hatten bekanntlich einen Nachfolger für Mikael Forssell gesucht, der das Angebot, ein weiteres Jahr beim VfL zu bleiben, ausgeschlagen hatte. Der Finne erhofft sich andernorts mehr Spielpraxis. Wie oft künftig Nando Rafael im Ernstfall auf dem Zweitliga-Rasen zu sehen sein wird, muss sich noch erweisen. Der 31-Jährige, der einen Einjahresvertrag unterschrieben hat, wird jedenfalls als Alternative zu Simon Terodde in die Zweitliga-Saison gehen, weniger als Konkurrent. Weil sich der gebürtige Angolaner, der die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und dessen Eltern im Bürgerkrieg umgekommen sind, als Rafael noch ein Kind war, trotz halbjähriger Leistungssport-Abstinenz nach einem Abstecher nach China in einer erstaunlich guten physischen Verfassung befindet, dürfte er jedenfalls keine Mühe haben, bis zum Saisonstart das gewünschte Fitness-Level zu erreichen.

Neuverpflichtung Nach dieser Verpflichtung darf man sich in Weitmar darauf freuen, am heutigen Mittwoch (Anstoß 18.30 Uhr, Erbstollen Park) alle vier bisherigen externen Neuzugänge (Riemann, Wjnaldum, Haberer und Rafael) des VfL aus nächster Nähe betrachten zu können. Bereits seit Wochen fiebert man beim SV Blau-Weiß Weitmar 09 diesem Höhepunkt des Jahres entgegen. Ein volles Haus ist zu erwarten. Kaum waren nämlich die Eintrittskarten gedruckt, wurden auch schon innerhalb weniger Tage fast 700 davon verkauft. Für den A-Ligisten, der sich kürzlich mit einem 3:1-Erfolg gegen den TuS Querenburg aus der Spielzeit verabschiedet hatte, ist die Begegnung mit den Profis eine echte Herausforderung.

Tobias Weis muss sich noch gedulgen

VfL Bochum Der Zweitligist wird vermutlich mit dem Aufgebot in Weitmar aufkreuzen, das am vergangenen Samstag mit dem 6:0 gegen eine Hattinger Stadtauswahl die Testspielreihe in diesem Sommer begonnen hatte. Folglich wird Jan Simunek in Weitmar weiterhin Spielpraxis sammeln, während sich Tobias Weis dagegen noch ein paar Tage gedulden muss. Der ehemalige Hoffenheimer wird voraussichtlich in der kommenden Woche im Rahmen des Trainingslagers - am Mittwoch in Billerbeck gegen Preußen Münster - erstmals wieder ein Spiel bestreiten nach seiner mehr als halbjährigen Verletzungpause.