Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Spielbericht

5:1 für Bayern - Aber Bochums Latza schießt das schönste Tor

23.01.2015 | 17:45 Uhr
Danny Latza erzielte volley das 1:0 für den VfL Bochum.Foto: imago

Bochum.  Der Rekordmeister gibt sich bei seiner Generalprobe für die Bundesliga-Rückrunde keine Blöße. Der Zweitligist ging aber in der 5. Minute in Führung.

Erst mal hieß es warten. Da standen die Neuers, Alonsos, Schweinsteigers bereit im Spielertunnel des Bochumer Stadions, draußen sehnlichst erwartet, und es hieß: warten. Die ganz großen Namen zu Gast, Flutlichtspiel, volles Haus. Das war Bochum nicht mehr gewohnt. Wie ging noch mal dieses "ausverkauft"? Draußen standen noch zu viele zahlende Zuschauer. Und so ging sie etwas verspätet los, die Generalprobe des großen FC Bayern für die Bundesliga-Rückrunde, deren Bühne netterweise der Zweitliga-Elfte aus Bochum bereiten durfte.

Am Ende konnte Pep Guardiola, Bayerns Startrainer, der so ziemlich das Beste aufbot, was sein Starkader hergibt, erwartungsgemäß den Haken an hinter diese Partie machen. 5:1 (2:1). Gerade deutlich genug, um keine Kratzer im Lack des Rekordmeisters zu hinterlassen, gerade eben noch gnädig genug, um die gute Laune des Bochumer Anhangs nicht zu verderben.

Letztere hatte viele Gründe. Da war die wehmütige Freude über den seltenen Mix aus vollen Tribünen und namhaftem Gegner, da war die Freundschaft mit den Münchener Fans, mit denen man sich so schön warmsingen konnte ("Zweite Liga, Dortmund ist dabei") - und da war vor allem dieser fulminante Auftakt der Partie: VfL-Mittelfeldmann Danny Latza knallte Münchens weltmeisterlichem Welttorwart Manuel Neuer aus knapp 16 Metern volley den Ball um die Ohren. 1:0. Mit links. Nach nicht ganz fünf Minuten. Und seit langen mal wieder wurde es richtig laut im Rewirpower-Stadion.

Bochum steht tief und kontert

Freilich tat das rein gar nichts an der Tatsache, dass Bochum an diesem Abend nur unwesentlich mehr stellte als das Beiwerk, als die Statisten. Bochums Trainer Gertjan Verbeek, der ebenfalls eine potenzielle Startformation für den Liga-Wiederbeginn ins Rennen schickte und Rückkehrer Felix Bastians als Innenverteidiger aufbot, rückte von seinem für die Liga geplanten Pressing-Fußball ab, positionierte sein 4-2-3-1 tief und ließ kontern, und das in Ansätzen recht sehenswert. Für mehr, gestand der Niederländer schon vor der Partie ein, "haben wir nicht die Qualität".

Bayern zu Gast in Bochum

So hatten die Bayern gefühlte 90 Prozent Ballbesitz, am Ende der ersten Halbzeit ein Chancen-Verhältnis von 7:2 herausgearbeitet, keinen Zweifel an ihrer potenziellen Über-Überlegenheit gelassen. Doch irgendwie war es dann auch für eine Generalprobe wohl doch zu freundschaftlich, um den VfL mit mehr als einem 2:1 in die Pause zu schicken. Arjen Robben hatte einen Patzer von Timo Perthel genutzt und nach einem Hacken-Zuspiel von Thomas Müller zum 1:1 getroffen (26.); Dante stellte per Kopf nach einer Robben-Ecke den Halbzeitstand her (43.).

Internet-Freude
Twitter-Party nach dem Bochumer 1:0 gegen den FC Bayern

Nach dem Führungstor des VfL Bochum gegen den FC Bayern wurde #BOCFCB zu einem Trending Topic bei Twitter. Wir haben die besten Tweets.

An der Dominanz der Bayern änderte sich auch nach Wiederanpfiff rein gar nichts. Allein die Zielstrebigkeit ließen die Münchener zunächst vermissen. 20 Minuten lang passierte mit Ausnahme eines Schusses von Robben, den Michael Esser glänzend parierte, so gut wie gar nichts in der Torschussbilanz. Das 3:1 fiel erst in der 66. Minute. Pep Guardiola hatte kurz zuvor mit einem Dreifachwechsel ein kurzes Hallowach-Signal gesendet. Kurz darauf traf Mario Götze, einer der frisch Eingewechselten, nach einem Doppelpass mit Franck Ribery locker ins rechte untere Eck.

Die Partie, durch munteres Spielergewechsel nicht gerade flüssiger, plätscherte ihrem Ende entgegen. Bochum bemühte sich vergebens um einen Torschuss in der zweiten Hälfte. Robben  mit einem für ihn typischen Links-Schlenzer (77.) und Rode per Abstauber nach einem Fehler von Fabian (85.) erhöhten auf 5:1. Abpfiff, Applaus, so gut wie alle zufrieden nach dieser freundschaftlichen Generalprobe.

  • So spielten der VfL Bochum und der FC Bayern

  • Bochum: Esser - Celozzi (60. Bulut), Fabian, Bastians, Perthel (60. Abdat) - Latza (85. Cacutalua), Losilla - Gündüz (74. Cwielong), Sestak (67. Terrazzino), Tasaka - Terodde (74. Forssell). Trainer: Verbeek
  • Bayern: Neuer (46. Reina) - Rafinha (73. Weiser), Dante (64. Alaba), Boateng (71. Badstuber) - Alonso (79. Gaudino), Schweinsteiger (64. Rode), Bernat (71. Benatia) - Robben (79. Kurt), Müller (64. Götze), Ribéry (73. Pizarro) - Lewandowski. Trainer: Guardiola
  • Tore: 1:0 Latza (5.), 1:1 Robben (26.), 1:2 Dante (44.), 1:3 Götze (66.), 1:4 Robben (79.), 1:5 Rode (84.)
  • Zuschauer: 29.299 (ausverkauft)

Der Live-Ticker zum Nachlesen

VfL Bochum - FC Bayern 1:5

Bastian Angenendt

Kommentare
25.01.2015
18:57
5:1 für Bayern - Aber Bochums Latza schießt das schönste Tor
von klase | #11

Ich habe ein gutes, kurzweiliges Freundschaftsspiel gesehen. Einen mittelprächtigen Zweitligisten gegen eine der weltbesten Vereinsmannschaften. Das...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
VFL erkämpft Remie
Bildgalerie
Zweite Liga
Zweite Liga
VFL unglaublich 5:4
Bildgalerie
Zweite Liga
VfL erkämpft 1:1 gegen Hannover 96
Bildgalerie
VfL Bochum
article
10267106
5:1 für Bayern - Aber Bochums Latza schießt das schönste Tor
5:1 für Bayern - Aber Bochums Latza schießt das schönste Tor
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/vfl/live-vfl-bochum-fordert-den-fc-bayern-heraus-id10267106.html
2015-01-23 17:45
VfL,FC Bayern,VfL Bochum,Bochum,FCB
VfL