Holthaus verlässt den VfL - Simunek verlängerte den Vertrag

Fabian Holthaus wechselt vom VfL Bochum zu Fortuna Düsseldorf. Die Ablösesumme liegt wohl im sechsstelligen Bereich.
Fabian Holthaus wechselt vom VfL Bochum zu Fortuna Düsseldorf. Die Ablösesumme liegt wohl im sechsstelligen Bereich.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Fabian Holthaus wechselt vom Zweitligisten VfL Bochum zu Fortuna Düsseldorf. Jan Simunek hat seinen Vertrag bis 2017 verlängert beim VfL.

Bochum.. Eine Überraschung ist dies nicht mehr: Fabian Holthaus verlässt den VfL Bochum. Der Linksverteidgier wechselt zum Ligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf. In der vergangenen Saison war Holthaus meist verletzt, kam auch deshalb nur auf vier Zweitliga-Einsätze. Unter Trainer Gertjan Verbeek konnte Holthaus sein Talent noch gar nicht unter Beweis stellen.

VfL hat Holthaus-Nachfolger schon gefunden

Dass der VfL den 20-Jährigen aus Hamm ziehen ließ, hat zwei Gründe. Zum einen bringt er eine wenn auch geringe Ablösesumme, da er noch einen Vertrag bis 2016 hatte. Sie liegt nach Informationen dieser Redaktion im niedrigen sechsstelligen Bereich.

Noten-Bilanz Zum anderen hat der Verein einen jungen Nachfolger gefunden, der neben Timo Perthel in der kommenden Saison als Linksverteidiger in Frage kommt. Er soll noch in dieser Woche einen Vertrag unterschreiben.

Simunek und Gyamerah ab Montag im Training

Unterdessen erklärte Jan Simunek im Interview mit der WAZ, dass er seinen Vertrag mit dem VfL um ein Jahr bis 30. Juni 2017 verlängert hat. Und zwar schon am Ende des Vorjahres, bevor er an der Hüfte sowie im Schambeinbereich operiert wurde. „Das Vertrauen des Vereins hat mir sehr geholfen, ich will davon etwas zurückgeben“, sagte der 28-Jährige. Simunek fiel nach starkem Start in den ersten fünf Partien praktisch die komplette Saison aus.

Am kommenden Montag will er ins Mannschaftstraining zurückkehren. Ebenso wie Jan Gyamerah, der bereits seit anderthalb Jahren nicht mehr mit dem Team trainieren konnte.