Das aktuelle Wetter NRW 8°C
VfL Bochum

Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt

09.06.2013 | 15:08 Uhr
Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt
Christian Hochstätter kümmert sich ab sofort um die sportlichen Belange des VfL Bochum.Foto: imago

Bochum.   Den Sonntagmittag verbrachten die Bochumer Sportjournalisten beim VfL. Der Verein von der Castroper Straße stellte mit Christian Hochstätter den neuen Sportvorstand vor. "Der VfL soll die Lokomotive Bochums sein", sagte der Ex-Bundesliga-Profi.

Christian Hochstätter kehrt als Sportvorstand des Zweitligisten VfL Bochum in den Profi-Fußball zurück. "Der VfL liegt nicht am Boden, er hat nur einen schlechte Saison gespielt. Aber strukturell ist der Club sehr gut aufgestellt", so der 49 Jahre alte Ex-Profi, der schon bei den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach (1999 bis 2005) und Hannover 96 (2007 bis 2009) als Sportdirektor gearbeitet hat. Hochstätter übernimmt bei den Westfalen die Nachfolge des zwei Monate zuvor entlassenen Jens Todt und unterschrieb einen Zweijahresvertrag an der Castroper Straße.

"Wir haben keine Zeit, auch nur eine Minute Zeit verstreichen zu lassen. Wir müssen es in der kommenden Saison schaffen, die Leute in Bochum emotional zu packen. Der VfL muss die Lokomotive für Bochum sein, das muss unser Ziel sein, und ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen“, sagte Hochstätter.

Hochstätter „hat uns in den Gesprächen begeistert“

VfL Bochum
Hochstätter neuer Sportvorstand in Bochum

Der VfL Bochum hat den ehemaligen Nationalspieler Christian Hochstätter in den Vorstand berufen. Der 49-Jährige soll als Vorstandsmitglied für die...

Bochums Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis formulierte bei Hochstätters Vorstellung erneut die Rückkehr in die erste Liga als Ziel, ohne einen zeitlichen Rahmen zu nennen. „Unser Anspruch ist es, erstklassig zu sein. Das gilt auch für den Bereich des Vorstands. Wir haben einen Profi gesucht und ihn gefunden“, sagte Villis: „Herr Hochstätter hat uns in den Gesprächen begeistert.“

VfL-Urgestein Heinz Knüwe, der nach Todts Entlassung das Amt kommissarisch geleitet hatte, verlässt den Vorstand wie vorher vereinbart Ende Juni. „Er hat uns in einer sehr schwierigen Lage sehr geholfen“, sagte Villis.

Zwischenmenschliche Probleme, die sich zwischen Hochstätter und dem heutigen Bochumer Trainer Peter Neururer im Zuge eines damals viel diskutierten Wechsels von Holger Fach auf den Trainerposten in Mönchengladbach entzündet hatten, seien laut Hochstätter „längst ausgeräumt“. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit Neururer, sagte der zweimalige Nationalspieler, der zuletzt in einer Werbeagentur gearbeitet hat. Als Profi bestritt er 339 Bundesligaspiele (55 Tore) für Mönchengladbach.

Hochstätter nimmt direkt die Arbeit auf

An der Verpflichtung des vierten Neuzugangs für die kommende Saison, den die Bochumer am Samstag vermeldeten, war der neue Manager noch nicht beteiligt. Der offensive Mittelfeldspieler Piotr Cwielong wechselt ablösefrei vom polnischen Erstligisten Slask Breslau an die Castroper Straße und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschrieben. Zuvor hatten die Westfalen bereits Smail Morabit, Heiko Butscher und Christian Tiffert verpflichtet. "Der Schwerpunkt meiner Arbeit wird zunächst auf der ersten Mannschaft liegen", sagte Hochstätter, der sich aber auch intensiv um den Nachwuchs kümmern will. "Da gibt es hier sehr gute Ansätze und interessante Trainer. Wir müssen sehen, dass wir die Durchlässigkeit von Talenten noch weiter erhöhen und möglichst viele junge Spieler nach oben kommen."  (sid/dpa)

Kommentare
10.06.2013
01:04
Alles ist besser als Abstiegskampf!
von haruo | #9

Auch wenn CH sprachbremsig wirkt, so ist und wird er - rein sachlich - unseren Verein sportlich vertreten (müssen). Er ist mal wieder eine sog....
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Nach Gündüz droht auch Sestak das Saisonaus beim VfL
Verletzungsliste
Stanislav Sestak laboriert an einem Meniskus-Einriss und dürfte dem VfL Bochum damit in den letzten vier Saisonpartien fehlen.
VfL mit den Spitzenteams nicht auf Augenhöhe
Analyse
An der Einstellung lag es nicht, dass der VfL Bochum Kaiserslautern unterlag. Es fehlt in der jetzigen Zusammensetzung aber ein wenig an Qualität.
Neururer wartet auf Jobs: Hannover-Angebot "gut für mich"
Interview
Nachdem Peter Neururer vergangene Woche fast Trainer von Hannover 96 geworden wäre, wartet der 60-Jährige auf die nächsten Angebote. Ein Interview.
0:2 gegen FCK - Vierte Pleite in Folge für den VfL Bochum
30. Spieltag
Mit einem 0:2 gegen den Kaiserslautern kassierte der VfL Bochum die vierte Niederlage in Folge und könnte noch einmal in Abstiegsgefahr geraten.
Vom Abstiegskampf will keiner sprechen beim VfL Bochum
Stimmen
Enttäuschung war den Bochumern anzusehen nach dem 0:2 gegen Kaiserslautern, von Abstiegsangst war aber trotz der vierten Pleite in Folge keine Spur.
Fotos und Videos
VfL Bochum unterliegt FCK 0:2
Bildgalerie
2. Liga
VfL Bochum verliert
Bildgalerie
2. Bundesliga
VfL Bochum verliert 1:2
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum kämpft und verliert
Bildgalerie
Zweite Liga
article
8047200
Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt
Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/vfl/hochstaetter-in-bochum-als-sportvorstand-vorgestellt-id8047200.html
2013-06-09 15:08
Christian Hochstätter, VfL Bochum, Bochum, Peter Neururer, Hans-Peter Villis, Heinz Knüwe, Piotr Cwielong
VfL