Das aktuelle Wetter NRW 13°C
VfL Bochum

Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt

09.06.2013 | 15:08 Uhr
Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt
Christian Hochstätter kümmert sich ab sofort um die sportlichen Belange des VfL Bochum.Foto: imago

Bochum.   Den Sonntagmittag verbrachten die Bochumer Sportjournalisten beim VfL. Der Verein von der Castroper Straße stellte mit Christian Hochstätter den neuen Sportvorstand vor. "Der VfL soll die Lokomotive Bochums sein", sagte der Ex-Bundesliga-Profi.

Christian Hochstätter kehrt als Sportvorstand des Zweitligisten VfL Bochum in den Profi-Fußball zurück. "Der VfL liegt nicht am Boden, er hat nur einen schlechte Saison gespielt. Aber strukturell ist der Club sehr gut aufgestellt", so der 49 Jahre alte Ex-Profi, der schon bei den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach (1999 bis 2005) und Hannover 96 (2007 bis 2009) als Sportdirektor gearbeitet hat. Hochstätter übernimmt bei den Westfalen die Nachfolge des zwei Monate zuvor entlassenen Jens Todt und unterschrieb einen Zweijahresvertrag an der Castroper Straße.

"Wir haben keine Zeit, auch nur eine Minute Zeit verstreichen zu lassen. Wir müssen es in der kommenden Saison schaffen, die Leute in Bochum emotional zu packen. Der VfL muss die Lokomotive für Bochum sein, das muss unser Ziel sein, und ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen“, sagte Hochstätter.

Hochstätter „hat uns in den Gesprächen begeistert“

VfL Bochum
Hochstätter neuer Sportvorstand in Bochum

Der VfL Bochum hat den ehemaligen Nationalspieler Christian Hochstätter in den Vorstand berufen. Der 49-Jährige soll als Vorstandsmitglied für die Bereiche Sport und Kommunikation zusammen mit Ansgar Schwenken die Geschäftsführung verantworten. Hochstätter erhält einen Vertrag bis 2015.

Bochums Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis formulierte bei Hochstätters Vorstellung erneut die Rückkehr in die erste Liga als Ziel, ohne einen zeitlichen Rahmen zu nennen. „Unser Anspruch ist es, erstklassig zu sein. Das gilt auch für den Bereich des Vorstands. Wir haben einen Profi gesucht und ihn gefunden“, sagte Villis: „Herr Hochstätter hat uns in den Gesprächen begeistert.“

VfL-Urgestein Heinz Knüwe, der nach Todts Entlassung das Amt kommissarisch geleitet hatte, verlässt den Vorstand wie vorher vereinbart Ende Juni. „Er hat uns in einer sehr schwierigen Lage sehr geholfen“, sagte Villis.

Zwischenmenschliche Probleme, die sich zwischen Hochstätter und dem heutigen Bochumer Trainer Peter Neururer im Zuge eines damals viel diskutierten Wechsels von Holger Fach auf den Trainerposten in Mönchengladbach entzündet hatten, seien laut Hochstätter „längst ausgeräumt“. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit Neururer, sagte der zweimalige Nationalspieler, der zuletzt in einer Werbeagentur gearbeitet hat. Als Profi bestritt er 339 Bundesligaspiele (55 Tore) für Mönchengladbach.

Hochstätter nimmt direkt die Arbeit auf

An der Verpflichtung des vierten Neuzugangs für die kommende Saison, den die Bochumer am Samstag vermeldeten, war der neue Manager noch nicht beteiligt. Der offensive Mittelfeldspieler Piotr Cwielong wechselt ablösefrei vom polnischen Erstligisten Slask Breslau an die Castroper Straße und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschrieben. Zuvor hatten die Westfalen bereits Smail Morabit, Heiko Butscher und Christian Tiffert verpflichtet. "Der Schwerpunkt meiner Arbeit wird zunächst auf der ersten Mannschaft liegen", sagte Hochstätter, der sich aber auch intensiv um den Nachwuchs kümmern will. "Da gibt es hier sehr gute Ansätze und interessante Trainer. Wir müssen sehen, dass wir die Durchlässigkeit von Talenten noch weiter erhöhen und möglichst viele junge Spieler nach oben kommen."  (sid/dpa)



Kommentare
10.06.2013
01:04
Alles ist besser als Abstiegskampf!
von haruo | #9

Auch wenn CH sprachbremsig wirkt, so ist und wird er - rein sachlich - unseren Verein sportlich vertreten (müssen). Er ist mal wieder eine sog. "externe Lösung", die erste Luft schnuppern muss, hat dafür einen recht hohen Bekanntheitsgrad, der u.a. bei Montagsspielen in Sport1 von Vorteil sein kann. Also gebt dem Mann eine faire Chance, sein Gehalt (Zweijahresvertrag?) zu verdienen!

PN und CH müssen schauen, dass sportlicher Erfolg über 34 Spiele einkehrt. Torgefähliche Spieler wurden ja geholt, es muss noch eine klassische 6 mit richtig viel Biss her. Der darf nicht so brav sein wie der Kramer.

Taktisch riechen die Transfers nach einem modernen 4-2-3-1 (im Mittelfeld mit Cwielong, Morabit, Aydin, Tasaka, Tiffert, Butscher, eventuell noch Sinke und Goretzka.

Jedenfalls: Glückwunsch zum ablösefreien Polen, Herr Knüwe! Cwielong, Tiffert und Butscher sollen mal ordentlich Dampf machen und Gas geben!

09.06.2013
22:53
Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt
von amigo | #8

Meine Güte, manche "**************" in diesem Forum haben wohl vergessen, wo - und durch wessen Schuld - der VfL Bochum vor einigen Wochen gestanden hat.
Genau, auf der Schippe zur 3. Liga!
Wohl auch vergessen, wer vor Hochstätter Sportvorstand gewesen ist?
Nun gebt ihm doch wenigstens die Chance, in Bochum zu beweisen, dass er, zusammen mit Peter Neururer in der Lage ist, UNSEREM VfL wieder eine Perspektive zu geben.

09.06.2013
20:05
Türen schließen selbsttätig.. Bitte Vorsicht bei der Abfahrt... Lokomotive Bochum rollt los
von Carluccino | #7

Da ist er nun, der neue Sportvorstand. Hand aufs Herz: Wer der versammelten "Experten" hätte auf den vor gefühlter Ewigkeit bei Hannover gschassten, zuvor bei Gladbach zurückgetretenen, eher introvertierten, oft griesgrämig wirkenden CH getippt ? Villis betonte sichtbar mit geschwellter "Alphatierbrust" dass die Auswahl Sache des AR sei und mit PN nicht mögliche Kandidaten "verprobt" wurden. Der "Große" abseits "born to be wild", aber nicht up to date wer letztlich auch über seinen Job irgendwann, vielleicht bald entscheiden könnte. Nun ausgerechnet CH, über dessen Krach mit PN Villis nichts wusste. Amateure seien sie nicht im AR, diskret aber strukturiert. CH sprach von "einer schlechten Saison". Wenn es so einfach wäre. Ob er schon irgendwen im Auge hätte angesichts der vielen Abgänge. Zuerst einmal nach Wiederkehr von PN mit diesem reden. Trainingsbeginn ist der 16. . PN kehrt am 12. zurück. Hoffentlich hat die Lok Bo nicht Verspätung und das "Produkt" schon vor "Verzehr" verdorben

5 Antworten
Falsch deklariert
von sonstwer | #7-1

sind die Produktangaben des Herstellers Carluccino.
Villis hat zugegeben (vflbochum.de-die PK ist in ganzer Länge zu sehen und zu hören) mit PN über Kandidaten gesprochen zu haben. "Verprobt" wurde nur hinter verschlossenen Türen. So wie beim Tiffert-Transfer ! Das ist ein guter und diskreter Weg, der bei anderen Vereinen deutlich spekulativer beschritten wird.
Desweiteren kann ein Arbeitgeber wohl kaum einen Angestellten beauftragen, seinen zukünftigen Vorgesetzten auszusuchen. Wohl aber vorzuschlagen.
Gestern Abend gegen 22:00 wurde CH eingestellt, schon traurig, dass er in der bereits verstrichenen Zeit keinen Neuzugang präsentieren konnte. Das riecht schon nach Verspätung ??? Schon richtig, wenn CH und PN über neue Spieler reden wollen, die beste Lösung ist, wenn beide von einem neuen Spieler überzeugt sind. Gemeinsam Entscheidungen kann man nur in einem Team treffen.
In meinen Augen fängt der VfL-Express so langsam aber sicher an loszurollen.
Und sogar in die richtige Richtung !

Deklaration des Kommentators ( nicht Herstellers ) schon korrekt
von Carluccino | #7-2

Lieber Mitkommentator Sonstwer,
ich habe mir auch die Zeit genommen die PK auf "youtube" anzuschauen. Ich bin mir ziemlich sicher Villis hat dort im Wortlaut gesagt mit PN nicht über konkrete Kandidate beim Entscheidungsvorgang zwischen den drei Kandidaten gesprochen zu haben. Er hat gesagt die Entscheidung sei Sache des AR. Kandidaten seien nicht mit Neururer "verprobt" worden. Weder hinter noch vor geschlossenen Türen. Wie auch, Nuerurer war ja "on the road", wurde lediglich nach der Entscheidung telefonisch in Kenntnis gesetzt. Ich persönlich hätte mir ein etwas weniger autokratisches Verhalten des AR und eine stärkere Einbindung von PN gewünscht. Schließlich müssen Trainer und Sportvorstand zum Wohl des Vereins zusammen wirken. Das ist für mich nicht unbedingt gesichert, zumal ich glaube der damalige Konflikt die Fach Entlassung betreffend könnte auf mögliches Konfliktpotential zwischen beiden hinweisen. Fazit: CH ist ein Mann des Aufsichtsrates um die Macht von PN zu begrenzen.

Sehe ich komplett anders:
von sonstwer | #7-3

1.) Deine Aussage, dass CH eingestellt wurde, um PN´s Macht zu beschneiden, kann ich nicht befürworten. Ich glaube eher, CH wurde eingestellt, um den VfL einen Schritt nach vorne zu bringen

2.) PN war in die Suche eingebunden. Lediglich in die Entscheidung, wer von den 3 übriggebliebenen Kandidaten den Zuschlag erhält, war er (natürlich) nicht involviert.

3.) PN hat sich schon immer zu allem geäußert: Ich denke der "Fach-Zwist" ist längst aus der Welt geschaffen worden. Positiv ist doch, dass CH auch seine eigene Meinung vertritt. Das gibt mir Hoffnung in den Verhandlungen um LG.

Carluccino,
von Kilroywashere | #7-4

"Fazit: CH ist ein Mann des Aufsichtsrates um die Macht von PN zu begrenzen."

Stimme Dir vollkommen zu. Empfinde die Pressekonferenz genau wie Du und moellera mit seinem "basta". Das Vergnügen funkelte in den Augen von Villis wie bei einem Lausbuben nach einem gelungenen Streich.

kilroy
von sonstwer | #7-5


Schade kilroy,

Du schreibst zwar keine eigenen Kommentare hier im Forum, aber als Schoßhund von moellera und carluccino bellst Du schon ganz gut.

Vielleicht sammelst Du Deine Verschwörungstheorien und schreibst mal ein Buch.

WUFF

09.06.2013
19:46
Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt
von rrduisburg | #6

Laßt es knacken! Ich hoffe erst einmal auf einen (guten) einstelligen Tabellenplatz. Die gesamte Entwicklung sieht doch positiv aus.

09.06.2013
19:22
Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt
von Basti-1848 | #5

Um den wenigen Kritikern ein wenig entgegenzuwirken versuch ich es mal mit Martin Krees Worte: " Der VfL ist gerade jetzt nicht der Verein, bei dem Jeder den Löffel fallen lässt !"
Ich möchte damit sagen, Uli Hoeness 2.0 werden wir momentan nicht an Land ziehen können.
Und trotz dieser schwierigen Position, finde ich CH jetzt gar nicht schlecht. Ein Netzwerk wird er haben mit 339 BL Spielen. BMG hat er in einer unglaublich schwierigen Phase übernommen und doch relativen Erfolg gehabt, sprich ruhiges Fahrwasser und die Strukturen für heute gelegt. Auf welchen Hochzeiten BMG nun tanzt wissen alle. Die-H96- Zeit kann ich nicht bewerten... Ich finde er wirkt sehr authentisch und er weiss was er will.
Er wird Herrn Heldt aus GE am Verhandlungstisch Paroli bieten können, dessen bin ich mir sicher.
Packen wir`s an, die Chance hat er verdient!!!

P.S.: Bitte nicht immer alles gleich schwarz malen


09.06.2013
18:44
Lokomotive Bochum?....
von BlockB | #4

Solche Sprüche gleich zu Anfang verstören doch ein wenig.

Die Vita als Manager ist zudem etwas irrlichternd: Rücktritt 2005 bei abstiegsbedrohten Gladbachern, Entlassung 2009 bei Hannover nach weniger als zwei Jahren.

Auf den Kader 2013/14 hat er auch nur noch limitierten Einfluss. Wenn Stevic der "Neururer-Kandidat" war, dann wollte der AR wohl wieder mal ein Zeichen setzen ....

6 Antworten
Es lohnt sich
von moellera | #4-1

die "Presseschau" auf Youtube zu geniessen. Du liegst gar nicht so verkehrt, denn den Sportvorstand bestimmt der Aufsichtsrat, basta!

http://www.youtube.com/watch?v=iowNZY03k1U

Wenn dem so ist,
von OliverWitt | #4-2

ist vollkommen korrekt wenn der Aufsichtsrat eine Basta-Mentalität an den Tag legt, wo würden wir denn sonst hinkommen, wenn sich ein Angestellter seinen Chef auch noch selbst aussuchen dürfte.

Im Prinzip
von Outlaw | #4-3

hat Oliver Witt recht. Denke aber daß die beiden anderen User die Zuständigkeit nicht anzweifeln wollen. Wenn man das Video aufmerksam betrachtet, erkennt man aber recht schnell den "Zündstoff" der sich in dem Dreieck Aufsichtsrat - Sportvorstand - Trainer verbirgt.
Wollen wir hoffen, daß sich schnell Erfolge einstellen werden. Dann herrscht beim VfL und seinem Umfeld nämlich Friede, Freude und Eierkuchen.
Was bei ähnlichem Saisonverlauf wie in den letzten zwei Spielzeiten geschehen wird will ich mir lieber nicht vorstellen.

Basta ????
von sonstwer | #4-4

Auf der VfL-Homepage ist die gesamte PK zu sehen.
Da war rein gar nix von Basta.
Aber so ein Chefkritiker a la moellera, der auch noch mit seiner Wette und A. Müller falschgelegen hat, sucht halt auch den kleinsten Strohhalm für eine Kritikmöglichkeit.

sonstwer wieder,
von Kilroywashere | #4-5

ein absolut treffsicherer Analyst.

Nur weil da niemand "basta" gesagt hat, war dennoch ein "basta" zu vernehmen. Dazu bedarf es allerdings einer gewissen Sensibilität.
Carluccino hat es oben richtig beschrieben und auf den Punkt gebracht - Hochstätter wurde auch deshalb geholt, weil er Neururer klein halten soll.
Bin gespannt, wie lange diese drei Herren (Villis, Hochstätter und Neururer) vernünftig miteinander arbeiten können, wollen, werden.
Und moellera hat das unhörbare "basta" schon richtig interpretiert.
Ein wenig mehr Lebenserfahrung täte sonstwem ganz gut........

Oha, Siegfried & Kilroy
von sonstwer | #4-6

CH wurde nicht eingestellt, um PN klein zu halten.

Er wurde eingestellt, um den VfL nach vorne zu bringen.

09.06.2013
18:41
Hochstätter in Bochum als Sportvorstand vorgestellt
von Fornax | #3

Mecker , Mecker , Mecker...des deutschen liebste Freizeitbeschäftigung ... Machts besser , oder haltet einfach mal die...Ihr wisst schon ^^

Der Mann hat noch nix, aber auch gar nix positives oder negatives gemacht und zack geht gleich die "Fehlentscheidungs-Keule" durch das WAZ- "Expertenforum"... schrecklich ...

1 Antwort
Expertenteam?
von moellera | #3-1

Von #1 und #2 habe ich in 2 Jahren hier noch nei was lesen dürfen. Wer weiss, woraus die beiden Herren ihre Motivation beziehen?!

09.06.2013
18:06
der war jetzt....
von der_alte_Jobst | #2

....4 Jahre im Garten damit das Gras über das wächst, was er damals angestellt hat. Wird aber ganz schnell wieder bekannt werden. Fehlentscheidung!

1 Antwort
4 Jahre im Garten ?
von sonstwer | #2-1

Bist Du sein direkter Nachbar ?
Oder gar sein altes Obst ?

09.06.2013
15:30
"Der VfL soll die Lokomotive Bochums sein", sagte der Ex-Bundesliga-Profi. Hochstätter -
von ueberruhr1 | #1

Wer sonst? Die Lokomotive von Opel ist Klopp.

Aus dem Ressort
Schalke prüft Verbot von Hogesa-Symbolen im Stadion
Hooligans
Nach den Krawallen bei der Demonstration in Köln ist die Hooligan-Bewegung mit einem Mal wieder Gesprächsthema. In den Fankurven der meisten Fußball-Vereine spielt sie aber kaum noch eine Rolle. Das wird auch so bleiben, glauben die Klubs. Schalke 04 prüft trotzdem ein Verbot von Hogesa-Symbolen.
Der VfL Bochum braucht die Trendwende
Lagebericht
Nach sechs sieglosen Spielen und dem schmerzhaften Aus im DFB-Pokal braucht der VfL Bochum unbedingt ein Erfolgserlebnis. In der 2. Fußball-Bundesliga spielt das Team von Trainer Peter Neururer am Sonntag gegen 1860 München. Patrick Fabian und Timo Perthel können dann wieder mitwirken.
Der VfL Bochum kann nicht mehr gewinnen - Folgt der Absturz?
Pro & Contra
Sechs Spiele ohne Sieg, Pokal-Aus beim Drittligisten aus Dresden - Die Euphorie des Saisonstarts scheint verflogen zu sein beim VfL Bochum. War der starke Saison-Auftakt der Bochumer nur ein Strohfeuer? Oder fängt sich die Mannschaft von Peter Neururer wieder? Ein Pro & Contra.
"Überfordert" – VfL-Vorstand Hochstätter attackiert Schiri
Analyse
Nach der 1:2-Pokal-Pleite beim Drittligisten Dynamo Dresden stellt Sportvorstand Christian Hochstätter vom Fußball-Zweitligisten VfL Bochum die Leistung von Schiedsrichter Markus Wingenbach in Frage. Nie zuvor seit seinem Dienstantritt erlebte man Hochstätter derart aufgebracht.
VfL entgehen 650.000 Euro - Luthe nimmt Team in die Pflicht
Finanzen
Nach der 1:2-Niederlage in der 2. Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Dynamo Dresden finden der Kapitän des VfL Bochum, Torwart Andreas Luthe, und auch Torjäger Simon Terodde selbstkritische Worte. Innenverteidiger Patrick Fabian kehrte am Mittwoch ins Training zurück.
Umfrage
Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

 
Fotos und Videos
Pleite für VfL Bochum
Bildgalerie
Pokalaus
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
Vfl Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Von oben