Forssell-Doppelpack bei Bochums 2:0 gegen Lierse - Holthaus verletzt sich

Nutzte seine Chance beim Testspiel gegen Lierse und erzielte beide Treffer bei Bochums 2:0-Erfolg: Mikael Forssell.
Nutzte seine Chance beim Testspiel gegen Lierse und erzielte beide Treffer bei Bochums 2:0-Erfolg: Mikael Forssell.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Mit 2:0 gewann der VfL Bochum in Arnheim ein Testspiel gegen die Belgier von Lierse SK. Mikael Forssell nutzt seine Chance und trifft zweimal.

Bochum.. Man hatte es vorab nicht an die große Glocke gehängt, weil dieses Spiel ansonsten aus polizeilichen Gründen nicht angepfiffen worden wäre: Ein willkommener Test war die Privat-Partie zwischen dem VfL Bochum und dem Lierse SK am Freitag in Arnheim dennoch. Mit einem schönen Ende für den Bochumer Zweitligisten, der das Schlusslicht der ersten belgischen Liga mit 2:0 bezwang.

Allerdings hatte es zuvor eine Hiobsbotschaft gegeben, die Fabian Holthaus betraf. Der U19-Europameister zog sich nämlich, gerade erst nach einer längeren Verletzungspause fit geworden, einen Muskelfaserriss zu. Damit fehlen dem VfL Bochum auch in den kommenden Wochen die Außenverteidiger Timo Perthel und Holthaus. U19-Akteur Nicolas Abdat, der in Nürnberg seine Zweitliga-Premiere gegeben hatte, muss weiterhin einspringen.

In Arnheim verzichtete Gertjan Verbeek auf den leicht angeschlagenen VfL-Torjäger Simon Terodde, der auf der Bank sitzen blieb. Mikael Forssell, im Ligaalltag nur selten dabei, nutzte die Gunst der Stunde und schoss die Bochumer, die klar überlegen waren, mit zwei Treffern in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der VfL die Partie, versäumte es aber, seine Chancen zu nutzen. So traf unter anderem der eingewechselte Marco Terrazzino nur den Pfosten.

  • VfL Bochum: Luthe - Bulut, Cacutalua, Bastians (46. Fabian), Abdat - Zahirovic, Latza (46. Losilla) - Cwielong, Eisfeld (46. Terrazzino), Gregoritsch (46. Celozzi) - Forssell (64. Kulikas)

  • Tore: 1:0 Forssell (4.), 2:0 Forssell (21.)